Jugendlicher gerät in Düsseldorf unter Straßenbahn

Düsseldorf – Bei einem Unfall mit einer Straßenbahn ist am Freitagabend ein 17-Jähriger in Düsseldorf schwer verletzt worden.

Die Feuerwehr befreite den unter der Straßenbahn eingeklemmten Jugendlichen.
Die Feuerwehr befreite den unter der Straßenbahn eingeklemmten Jugendlichen.  © Gianni Gattus

Nach Angaben der Feuerwehr kam es gegen 23 Uhr an der Ecke Graf-Adolf-Straße/Königsallee zu dem tragischen Zwischenfall.

Aus noch unbekannter Ursache war der Jugendliche ins Gleisbett geraten und von einer Straßenbahn erfasst worden. Der 17-Jährige wurde einige Meter mitgeschleift und blieb dann unter der Bahn eingeklemmt.

Zeugen hatten den Unfall bemerkt und daraufhin die Feuerwehr alarmiert. Nur drei Minuten nach dem Notruf waren die Kameraden mit Spezialwerkzeug am Unfallort.

Um das Unfallopfer zu befreien, mussten Teile der Verkleidung der Straßenbahn mit einer Säbelsäge entfernt werden. Zudem wurden hydraulische Heber vorbereitet.

Ohne die Verkleidung konnte der 17-Jährige mithilfe eines Rettungsbretts befreit werden. Noch am Unfallort kümmerte sich ein Notarzt um den Schwerverletzten.

Freunde erlebten Unfallgeschehen mit

Der tragische Zwischenfall geschah an der Königsallee in Düsseldorf.
Der tragische Zwischenfall geschah an der Königsallee in Düsseldorf.  © DPA

Der Jugendliche wurde mit einem Rettungswagen in eine Düsseldorfer Spezialklinik gefahren. Laut Feuerwehr konnte Lebensgefahr zunächst nicht ausgeschlossen werden.

Fünf Freunde und Bekannte des Verletzten hatten den Unfall mitbekommen und mussten von Notfallseelsorgern betreut werden. Auch der Fahrer erlitt einen Schock.

Die Feuerwehr konnte den Einsatz nach 30 Minuten beenden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Düsseldorf:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0