War es eine Wind-Böe? schwerer Laster-Unfall auf der A3

Düsseldorf - Auf der Autobahn 3 in der Nähe von Düsseldorf ist es am Sonntagnachmittag zu einem schweren Laster-Unfall gekommen.

Aus bislang nicht bekannter Ursache krachte der Laster auf der A3 in die Spurbegrenzung.
Aus bislang nicht bekannter Ursache krachte der Laster auf der A3 in die Spurbegrenzung.  © Patrick Schüller

Der Unfall ereignete sich im Bereich einer Baustelle in Fahrtrichtung Köln.

Nach Informationen von TAG24 krachte der Lastwagen in die Spurbegrenzung und riss sich dadurch den Tank auf.

Als die ersten Einsatzkräfte an der Unfallstelle eintrafen, stellte sich heraus, dass Diesel massiv aus dem beschädigten Tank auslief.

Die Feuerwehrleute begannen deshalb sofort damit, Gullys abzudichten.

Der auslaufende Kraftstoff wurde aufgefangen und die Fahrbahn mit Bindemittel abgestreut. Später konnte dann der beschädigte Tank abgepumpt werden.

Der Fahrer des Lastwagens wurde mit schweren Verletzungen unter Begleitung eines Notarztes in ein Krankenhaus transportiert.

Zeuge: Laster wurde von Wind-Böe erfasst

Während der Einsatzmaßnahmen musste die Autobahn zeitweise in beide Fahrtrichtung vollständig gesperrt werden. Es kam zu längeren Staus.

Nach Informationen von TAG4 will ein Zeuge gesehen haben, dass der Lkw von einer Windböe erfasst wurde.

Das konnte durch die Polizei aber vorerst nicht bestätigt werden, da die Ermittlungen noch am Anfang stehen.

Titelfoto: Patrick Schüller

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0