Warum eine neuartige DNA-Analyse in Deutschland verboten ist 3.263
Lebensgefährliches Versteck! Polizei findet bis zu 30 Flüchtlinge unter Güterzug Neu
Erster Urlaub zu viert: Sven Hannawalds Söhnchen Glen geht auf Entdeckungstour Neu
Hier findet heute ein ziemlich schräges Event statt! 3.552 Anzeige
Nach Mockridge-Skandal im ZDF-Fernsehgarten: Ist das der Grund für den Peinlich-Auftritt? Neu
3.263

Warum eine neuartige DNA-Analyse in Deutschland verboten ist

Neue DNA-Analysemethode unter Diskriminierungsverdacht

Mithilfe des Ansatzes könnten alte Verbrechen aufgeklärt werden. Aber die neue Methode ist umstritten.

Düsseldorf – Eine neue DNA-Analysemethode könnte bislang ungeklärte Mordfälle aufklären und Ermittlern Hinweise auf das Aussehen eines Täters liefern. Doch in Deutschland ist dies - im Gegensatz zu vielen europäischen Ländern - noch verboten.

Eine neue DNA-Analyse liefert Hinweise auf das Täterprofil.
Eine neue DNA-Analyse liefert Hinweise auf das Täterprofil.

Es war der Mord an Marianne V., der die Niederlande zum Umdenken brachte. Das 16-jährige Mädchen war 1999 in der Nähe eines Asylbewerberheims in Nordholland vergewaltigt und ermordet worden. Prompt gerieten drei Asylbewerber unter Verdacht. Rechtspopulisten heizten die Stimmung an, die fast in Gewalt umschlug.

Der Mord wurde nicht aufgeklärt und blieb jahrelang ein "Cold Case" - bis ein Wissenschaftler, auf eigene Faust und ohne Rechtsgrundlage, die Spuren 2012 einer neuartigen DNA-Analyse unterzog. Dabei fand er heraus, dass die Täter-DNA einem Mittel- oder Nordeuropäer zuzurechnen ist. Die Asylbewerber waren entlastet.

Bald wurde der friesische Bauer Jasper C. festgenommen, überführt und verurteilt. Ihm wurde die neue DNA-Analyse 3.0 zum Verhängnis, die sogenannte Phänotypisierung: Sie lässt - unter bestimmten Umständen - Aussagen über Alter, Haar-, Haut- und Augenfarbe sowie die biogeographische Herkunft des Verdächtigen zu. Ein Täterprofil aus dem DNA-Labor.

Der Fall habe dafür gesorgt, dass die neue Methode in den Niederlanden inzwischen anerkannt und zugelassen ist, berichtet die Anthropologie-Professorin Amade M'charek von der Universität Amsterdam jüngst bei einer Fachtagung der NRW-Akademie der Wissenschaften in Düsseldorf.

Methode unter Diskriminierungsverdacht

Eine Labormitarbeiterin nimmt im Amtssitz des Landeskriminalamts Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen) eine DNA-Probe von einem Messer.
Eine Labormitarbeiterin nimmt im Amtssitz des Landeskriminalamts Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen) eine DNA-Probe von einem Messer.

Das neue DNA-Täterprofil kann die Gruppe der Verdächtigen eingrenzen, auch wenn die DNA des Täters unbekannt und nicht in einer Datenbank gespeichert ist. Die herkömmliche DNA-Analyse läuft in solchen Fällen ins Leere.

Doch die neue Methode steht unter Diskriminierungsverdacht. Weist die DNA auf einen Täter einer ethnischen Minderheit hin, ist das zwar ein wertvoller Hinweis für die Ermittler, bringt diese Gruppe aber leicht in Verruf.

Eine Gruppe Freiburger Wissenschaftler kritisierte, der Nutzen der Methode sei nicht so groß wie behauptet. Besonders schwierig sei die Bestimmung einer Herkunft aus dem Nahen und Mittleren Osten. Außerdem handele es sich um Wahrscheinlichkeitsaussagen mit entsprechender Fehleranfälligkeit. Dem halten Molekularbiologen entgegen, dies treffe auf Zeugenaussagen in viel größerem Ausmaß zu.

Der Kölner Molekulargenetiker Prof. Peter Schneider etwa ist für den Einsatz des DNA-Täterprofils. Er führt den Fall Eva Blanco an, die 1997 in einem Ort bei Madrid einem Sexualmord zum Opfer fiel. Zwar gab es Spermaspuren, aber der Täterkreis konnte nicht eingegrenzt werden. Der Fall blieb lange ungeklärt - bis 2015 ein DNA-Täterprofil erstellt wurde. Dabei kam heraus, dass der Mörder mit hoher Wahrscheinlichkeit aus Nordafrika stammt.

Das grenzte den Täterkreis auf die 300 Männer der marokkanischen Minderheit des Ortes ein. Bei einem Massen-Gentest war zwar nicht der Täter unter den Freiwilligen, die eine Speichelprobe abgaben - aber zwei seiner Brüder, wie anhand ihrer sehr ähnlichen DNA schnell klar war. Er selbst wurde daraufhin in Frankreich verhaftet, wohin er sich nach dem Mord abgesetzt hatte.

DNA-Analyse im Koalitionsvertrag

Der Koalitionsvertrag von Union und SPD sieht die Einführung der erweiterten DNA-Analyse vor, wie der Bioethiker Professor Dieter Sturma aus Bonn berichtet.

Die Initiative mehrerer Bundesländer, das DNA-Täterprofil auch in Deutschland zuzulassen, sei aber derzeit irgendwo im Gesetzgebungsverfahren steckengeblieben. Außerdem fehle im Koalitionsvertrag die aus Sicht vieler Experten wichtigste Kategorie - die biogeographische Herkunft.

Fotos: DPA

Bundesliga-Angebot! MediaMarkt haut neues Paket raus 1.930 Anzeige
Wayne Carpendale postet Whatsapp-Chat mit Frau Annemarie: Fans feiern das Paar Neu
Neue Liebe: "Promi BB"-Eva ist mit diesem Hottie zusammen Neu
Riesiger Abverkauf! In diesem Zelt gibt's Technik so günstig wie nie 3.569 Anzeige
Herzentzündung: Sorgen um "Life is Life"-Sänger Neu
"Wir wollen ihn"! Geht Bayern-Legende Franck Ribery in die Serie A? Neu
Wer jetzt schnell ist, bekommt Marken mit extrem hohen Rabatten! 7.602 Anzeige
Nach dem Tod von Köln 50667-Star Ingo Kantorek und seiner Frau: Fans legen Blumen ab Neu
Wegen Jatta: Auch VfL Bochum legt Protest gegen HSV-Sieg ein Neu
Deal ist perfekt! Philippe Coutinho hat beim FC Bayern unterschrieben Neu
Spektakulärer Crash: Auto fliegt kopfüber in die Mauer Neu
Wegen Bienen-Invasion! Schiedsrichter kann Spiel nicht anpfeifen Neu
Pikante Beichte bei Promi Big Brother: Ist Ginger etwa schwanger? Neu
Braut völlig schockiert: Hat Tui ihre Flitterwochen ruiniert? Neu
Größtes Containerschiff der Welt steuert auf Jungfernfahrt deutschen Hafen an Neu
Bachelorette: Gerda muss sich entscheiden, doch ein Mann geht lieber freiwillig Neu
Betrug durch "falsche Polizisten": Echte Polizei kämpft um Vertrauen Neu
25 Jahre SWR3 New Pop Festival: Tim Bendzko gibt Jubiläumskonzert 34
Radikale Aktionen geplant: Droht der IAA ein Öko-Angriff? 928
Krise bei Vapiano: Chef tritt zurück! 1.829
Der Grund ist unfassbar: Mann tötet Geliebte und schneidet ihr Nase und Ohren ab 5.142
"Extrem aggressives" Feuer: Waldbrand auf beliebter Urlaubsinsel wütet weiter 1.069
Unions Fischer: "Vielleicht hätten unsere Fans zwei Minuten länger schweigen müssen" 439
In Jenny Elvers Fußstapfen: 19-Jährige ist neue Heidkönigin! 94
Krasses Sci-Fi-Drama "I Am Mother": Düstere Vision (fast) ohne Menschen! 4.195
Namen und Geschlecht geheim: Hier zeigt Sylvana Wollny zum ersten Mal ihr Baby 1.254
Horror-Fund: Passanten entdecken Leiche eines Mannes mitten in Stadt 6.967
Bikini unnötig! Welche Model-Dame zeigt hier ihren blanken Po? 2.769
Jugendleiter soll Kinder vergewaltigt haben: Doch platzt jetzt das Verfahren? 313
Der Wendler versteht nach Sex im "Sommerhaus der Stars" die Welt nicht mehr 38.963
Hochschwangere Frau (†31) in Badewanne getötet 3.183
Wirt rastet aus und geht auf Touristen los, der Grund macht sprachlos 4.068
Bundesliga-Analyse: Mit dem BVB ist zu rechnen, FC Bayern muss sich steigern! 810
Ihr glaubt nie, wie viele Leute ihre Unterwäsche nicht täglich wechseln! 1.531
Uli Hoeneß kündigt Bayern-Rücktritt an, ein wichtiges Detail bleibt aber offen 790
Rekord: So viele Menschen sind weltweit auf der Flucht vor Krieg und Verfolgung 1.159
Janine Pink rastet bei "Promi Big Brother" wegen Zoff-Zlatko aus: "F*ck Dich!" 4.963
Fans sind sich sicher: Influencerin Jana Heinisch hat ein süßes Geheimnis! 1.320
Lochi Heiko entdeckt beim Stalken seiner Fans echt krankes Zeug 1.966
Erster Gletscher tot! Dieses Land warnt vor schlimmen Folgen des Klimawandels 1.655
Kinder nerven Mutter ständig mit Wünschen: Ihr Einfall haut alle um 8.732
Vera Int-Veen enthüllt Männer-Beichte: Was lief vor ihrer Ehe? 1.990
Schonungslos ehrlich: Denisé Kappés spricht über Beauty-OPs 820
Hier steht Deutschlands einziges Funk-Achiv! 358
Bayern oder RB Leipzig? Entscheidung im Werner-Poker wohl gefallen 4.450
Essen kam zu spät! Unzufriedener Gast erschießt Kellner 5.292
Gewitter und Unwetter legen Zugverkehr in Teilen Deutschlands lahm 9.716
Katzenberger schwanger? Will sie uns jetzt etwas mitteilen? 10.273
Erschöpft und verzweifelt! Flüchtlinge springen von Rettungsschiff ins Meer 5.058