Team Wallraff undercover in Psychiatrien erntet viel Ärger und viel Lob! Top Mordanklage gegen 30-Jährigen, der Jäger Simon P. umgebracht haben soll 139 Großer Ansturm am Donnerstag ab 6 Uhr bei MediaMarkt erwartet 1.152 Anzeige Bier, Grillgut und Campingstühle: Metal-Supermarkt eröffnet auf Wacken Open Air 1.673 Dieses Team rockt das Radio: Jetzt auch im Livestream! 7.499 Anzeige
3.091

Warum eine neuartige DNA-Analyse in Deutschland verboten ist

Neue DNA-Analysemethode unter Diskriminierungsverdacht

Mithilfe des Ansatzes könnten alte Verbrechen aufgeklärt werden. Aber die neue Methode ist umstritten.

Düsseldorf – Eine neue DNA-Analysemethode könnte bislang ungeklärte Mordfälle aufklären und Ermittlern Hinweise auf das Aussehen eines Täters liefern. Doch in Deutschland ist dies - im Gegensatz zu vielen europäischen Ländern - noch verboten.

Eine neue DNA-Analyse liefert Hinweise auf das Täterprofil.
Eine neue DNA-Analyse liefert Hinweise auf das Täterprofil.

Es war der Mord an Marianne V., der die Niederlande zum Umdenken brachte. Das 16-jährige Mädchen war 1999 in der Nähe eines Asylbewerberheims in Nordholland vergewaltigt und ermordet worden. Prompt gerieten drei Asylbewerber unter Verdacht. Rechtspopulisten heizten die Stimmung an, die fast in Gewalt umschlug.

Der Mord wurde nicht aufgeklärt und blieb jahrelang ein "Cold Case" - bis ein Wissenschaftler, auf eigene Faust und ohne Rechtsgrundlage, die Spuren 2012 einer neuartigen DNA-Analyse unterzog. Dabei fand er heraus, dass die Täter-DNA einem Mittel- oder Nordeuropäer zuzurechnen ist. Die Asylbewerber waren entlastet.

Bald wurde der friesische Bauer Jasper C. festgenommen, überführt und verurteilt. Ihm wurde die neue DNA-Analyse 3.0 zum Verhängnis, die sogenannte Phänotypisierung: Sie lässt - unter bestimmten Umständen - Aussagen über Alter, Haar-, Haut- und Augenfarbe sowie die biogeographische Herkunft des Verdächtigen zu. Ein Täterprofil aus dem DNA-Labor.

Der Fall habe dafür gesorgt, dass die neue Methode in den Niederlanden inzwischen anerkannt und zugelassen ist, berichtet die Anthropologie-Professorin Amade M'charek von der Universität Amsterdam jüngst bei einer Fachtagung der NRW-Akademie der Wissenschaften in Düsseldorf.

Methode unter Diskriminierungsverdacht

Eine Labormitarbeiterin nimmt im Amtssitz des Landeskriminalamts Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen) eine DNA-Probe von einem Messer.
Eine Labormitarbeiterin nimmt im Amtssitz des Landeskriminalamts Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen) eine DNA-Probe von einem Messer.

Das neue DNA-Täterprofil kann die Gruppe der Verdächtigen eingrenzen, auch wenn die DNA des Täters unbekannt und nicht in einer Datenbank gespeichert ist. Die herkömmliche DNA-Analyse läuft in solchen Fällen ins Leere.

Doch die neue Methode steht unter Diskriminierungsverdacht. Weist die DNA auf einen Täter einer ethnischen Minderheit hin, ist das zwar ein wertvoller Hinweis für die Ermittler, bringt diese Gruppe aber leicht in Verruf.

Eine Gruppe Freiburger Wissenschaftler kritisierte, der Nutzen der Methode sei nicht so groß wie behauptet. Besonders schwierig sei die Bestimmung einer Herkunft aus dem Nahen und Mittleren Osten. Außerdem handele es sich um Wahrscheinlichkeitsaussagen mit entsprechender Fehleranfälligkeit. Dem halten Molekularbiologen entgegen, dies treffe auf Zeugenaussagen in viel größerem Ausmaß zu.

Der Kölner Molekulargenetiker Prof. Peter Schneider etwa ist für den Einsatz des DNA-Täterprofils. Er führt den Fall Eva Blanco an, die 1997 in einem Ort bei Madrid einem Sexualmord zum Opfer fiel. Zwar gab es Spermaspuren, aber der Täterkreis konnte nicht eingegrenzt werden. Der Fall blieb lange ungeklärt - bis 2015 ein DNA-Täterprofil erstellt wurde. Dabei kam heraus, dass der Mörder mit hoher Wahrscheinlichkeit aus Nordafrika stammt.

Das grenzte den Täterkreis auf die 300 Männer der marokkanischen Minderheit des Ortes ein. Bei einem Massen-Gentest war zwar nicht der Täter unter den Freiwilligen, die eine Speichelprobe abgaben - aber zwei seiner Brüder, wie anhand ihrer sehr ähnlichen DNA schnell klar war. Er selbst wurde daraufhin in Frankreich verhaftet, wohin er sich nach dem Mord abgesetzt hatte.

DNA-Analyse im Koalitionsvertrag

Der Koalitionsvertrag von Union und SPD sieht die Einführung der erweiterten DNA-Analyse vor, wie der Bioethiker Professor Dieter Sturma aus Bonn berichtet.

Die Initiative mehrerer Bundesländer, das DNA-Täterprofil auch in Deutschland zuzulassen, sei aber derzeit irgendwo im Gesetzgebungsverfahren steckengeblieben. Außerdem fehle im Koalitionsvertrag die aus Sicht vieler Experten wichtigste Kategorie - die biogeographische Herkunft.

Fotos: DPA

Frau traut ihren Augen nicht, als sie sieht, was ein Mann im Flixbus treibt 9.375 Horror-Zahnarzt soll mit Bewährung davonkommen! 806 Braucht Dein Kleiderschrank ein Update? Dann musst Du am Freitag hier hin! 2.687 Anzeige VfB-Juwel zu Real Madrid? Spanier sollen großes Interesse haben! 1.683 Das passiert im ersten langen Trailer von "Toy Story 4"! 299 Was erwartet die Mitarbeiter beim großen Discounter Lidl wirklich? 3.934 Anzeige Abschied für immer? Nächster GZSZ-Star verlässt den Kiez 6.010 Bewegende Gedenkfeier für verstorbenen "IaF"-Star Ursula Karusseit (†79) 5.108 Nur 4 Tage bei MediaMarkt Sulzbach: Hohe Rabatte auf Notebooks! Anzeige Vertrag aufgelöst: So versaut sich Ex-Schalke-Talent Avdijaj die Karriere! 4.003 Inzest-Horror: Mädchen (†12) wird von Brüdern und Onkel gemeinsam vergewaltigt und brutal ermordet 10.914 Zeugen gesucht: Unbekannte schlagen Mann (31) wegen seiner Herkunft brutal zusammen 494 Dieser Lieferdienst bringt in Hannover Lebensmittel direkt an die Haustür 5.106 Anzeige Jetzt will's Dunja Hayali von den Hamburgern wissen! 680 Ausgerechnet bei Brandschutz-Schulung: Mann verbrennt sich schwer 191 Ein Muss für Sneaker Fans: In diesem NIKE Outlet sind neue Modelle eingetroffen 5.922 Anzeige "Germany's Next Topmodel"-Transgender Tatjana: "Körperlich ging etwas schief" 3.301 So emotional wie nie: Heute spricht Sven Hannawald Klartext 2.250
Mann eröffnet falschen Strip-Club und hat Sex mit angestellten Frauen 3.221 "Bin gleich da! Im Sarg..." So krass warnt die Polizei 3.541
Nach Ausschreitungen in Düsseldorf: Zwei Köln-Fans verurteilt 88 Maddie McCann auf Netflix: Die Eltern erheben schwere Vorwürfe! 4.745 Frau bei Hattersheim von Regionalexpress erfasst und getötet 316 Stefanie Heinzmann wollte aufhören: Das war der Grund dafür 2.379 Sie lernte in der Uni, während sich ein Mann vor ihr einen runterholte 2.234 Schon wieder! Gewaltverbrecher erneut aus Psychiatrie geflohen 5.484 Barack Obama stellt sich Fragen junger Menschen in Berlin! 378 "Wie ein kranker Psychopath": Was ist da los bei Olli Schulz? 5.438 Na, wer versteckt sich denn da im Stuttgarter Zoo? 303 Er rief noch den Notruf: Mann (26†) auf offener Straße erstochen 13.297 Update Autowaschen per App: Hier musst Du nicht mehr aussteigen 326 Tote Reiterhof-Chefin: Jetzt nimmt der Fall Fahrt auf 2.153 Krankenhaus-Drama bei Ex-BTN-Star Jenefer Riili: Deshalb musste sie in die Klinik! 612 21 Messerstiche! Frau (29) brutal getötet, ist Frankfurter Wirt der Täter? 1.738 Dirk Nowitzki gelingt geiler Wurf für die Geschichts-Bücher! 754 Großeinsatz: Abschiebung in Nürnberg droht zu eskalieren 4.509 Schule verbietet Jogginghosen, Kaugummis und Energydrinks 2.625 DFB-Testspiel: Darum könnte Serbien ein Stolperstein für Deutschland sein! 1.029 Geklauter Heißluftballon im Wald gefunden, doch es fehlt etwas 1.724 Polizist wegen sexuellem Missbrauch verhaftet 335 Tödlicher Unfall: Auto fährt gegen Gefahrgut-Laster 1.680 Nach Beerdigung von Thomas Haller: Weiterer Fußball-Verein erstattet Anzeige! 15.834 Wegen Rohrbruch: Gefangene dürfen zu Hause schlafen 2.579 Er klaute eine EC-Karte und hob dann Geld an einem Automaten ab: Wer kennt diesen Mann? 789 Leichtsinn am Steuer! Drei Verletzte wegen nicht frei gekratzter Scheibe 138 Paukenschlag! Geschäftsführer Rettig verlässt den FC St. Pauli 127 Schuh verhindert Schlimmeres: Mann fährt Kollegen zur Strafe über den Fuß 152 RB-Leipzig-Fan nach Bundesligaspiel von Brutalo-Duo bewusstlos geprügelt 6.381 Geniale Erfindung: Wird dieses Pflaster das "Ding des Jahres"? 5.917 Missbrauch auf Campingplatz: Jugendamt kannte pädophile Neigung von Pflegevater 1.616 Tödlicher Unfall: Laster überrollt Radfahrer beim Rechtsabbiegen 2.876 Update Früheres IS-Mitglied zu Gefängnisstrafe verurteilt 863