Warum Kriminelle im Darknet jetzt mehr zu befürchten haben 173
Thomas-Cook-Pleite: Bundesregierung wird Urlauber entschädigen Top
Frau denkt, sie schreibt mit Gerard Butler: Dann nimmt das Unglück seinen Lauf Top
Diese Brauerei will einen Rekord brechen und braucht Eure Unterstützung! 6.179 Anzeige
Malle-Freunde müssen jetzt stark sein: Regierung will Sauftouris mit diesen Maßnahmen stoppen! Top
173

Warum Kriminelle im Darknet jetzt mehr zu befürchten haben

NRW will Waffen gegen Kriminelle im "Darknet" schärfen

Der NRW-Justizminister will Betreiber strafrechtlich verantwortlich machen, wenn über ihre Plattformen illegale Waren und Dienstleistungen angeboten werden.

Düsseldorf – Der Handel mit Drogen, Waffen, Pornografie und kriminellen Dienstleistungen im Internet muss aus Sicht der nordrhein-westfälischen Regierung wirksamer verfolgt werden.

Der Kampf gegen Computerkriminalität muss mit schärferen Waffen geführt werden.
Der Kampf gegen Computerkriminalität muss mit schärferen Waffen geführt werden.

NRW-Justizminister Peter Biesenbach (CDU) will im Herbst eine Gesetzesinitiative im Bundesrat einbringen.

Er schlug am Freitag in Düsseldorf vor, einen neuen Straftatbestand einzuführen, der die Betreiber dubioser Plattformen im verborgenen Teil des Internets, dem sogenannten Darknet, ins Visier nimmt.

Sie sollen demnach mit bis zu drei Jahren Haft bestraft werden können, wenn auf ihren Plattformen illegale Waren oder Dienstleistungen angeboten werden.

Bislang biete ihnen das fast 150 Jahre alte deutsche Strafgesetzbuch ein Schlupfloch, stellte Biesenbach fest. Wegen Beteiligung an einer Tat könne derzeit nur bestraft werden, wer Grundzüge der Tat kenne. Dies sei aber kaum nachzuweisen.

Mit dem neuen Paragrafen will Biesenbach die Verantwortung für die Inhalte der Plattform klar den Betreibern zuweisen, ohne dass die Justiz deren Kenntnisse nachweisen muss. Aus anderen Bundesländern gebe es bereits Zuspruch dafür.

Das Darknet solle aber nicht komplett verboten oder kriminalisiert werden, da es auch anonymer Schutzraum für Dissidenten sei, betonte der CDU-Politiker.

Laut einer Branchenbefragung des Digitalverbands Bitcom sei der volkswirtschaftliche Gesamtschaden durch die sogenannte Cyberkriminalität mit etwa 55 Milliarden Euro zu beziffern, berichtete Biesenbach.

Fotos: DPA

Wofür stehen die Leute denn hier Schlange? 63.062 Anzeige
Edeka startet riesigen Test: Nie wieder an der Kasse Schlangestehen! Top
Paukenschlag: Galeria Karstadt Kaufhof schluckt SportScheck! Top
Wir sind schon dabei! Wer will unser Team noch verstärken? 1.701 Anzeige
GZSZ-Hammer: Kehrt Jasmin Tawil zu "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" zurück? Top
Seine Fürze lassen Moskitos sterben, die Malaria übertragen! Top
Dieses schicke Sofa bekommt Ihr 70 Prozent günstiger! 2.131 Anzeige
Weiße Weihnachten: In dieser Stadt stehen die Chancen auf Schnee besonders gut Top
Diese Stadt lässt Schaufensterpuppen den Verkehr regeln Neu
Ihre Wirbelsäule war krumm: Endlich kann Jara (5) wieder aufrecht laufen! Neu
Bald-Mama Angelina Heger treibt Sport und kassiert Shitstorm Neu
Mann tot unter Terrasse entdeckt: Er wurde seit 2001 vermisst! Neu
Tragödie in Nationalpark: Elefant trampelt Frauen zu Tode, vier Menschen verletzt! Neu
Berliner Caritas bedankt sich bei Frank Zander mit einem Lied für 25 Jahre Obdachlosenhilfe Neu
Kollegah-Konzert in Nürnberg: Jugendliche nur mit erwachsener Begleitung erlaubt! Neu
Gebühr für Rücksendungen beim Online-Shopping? Experten erklären die Folgen Neu
Nein, kein Mann: Diese Muskelberge gehören der wohl stärksten Frau der Welt! Neu
Süße Neuigkeiten! Dieser deutsche Radstar ist zum ersten Mal Vater geworden 640
"Schuh des Manitu": Deshalb wird es keinen zweiten Kinofilm geben 1.123
Union-Stürmer Andersson: "Dass wir in der Liga bleiben ist wahrscheinlicher, als dass Bayern Meister wird!" 1.733
Robert Geiss protzt im luxuriösen PS-Monster 1.797
Drama um Geparden-Baby! Junges zieht sich in Freizeitpark-Gehege schwere Verletzungen zu 832
Männer randalieren in Notaufnahme: Wachmann und Patient verletzt 1.868 Update
Ancelotti fliegt! Neapel entlässt Ex-Bayern-Trainer trotz 4:0-Sieg in der Champions League! 862
FC Bayern: Ist das Serge Gnabry? Boateng postet Witz-Video, das Netz lacht sich schlapp 1.370
W-Lan-Panne bei VfB-Mitgliederversammlung geht vor Gericht 184
Geht das zu weit? "Hitler-Glocke" wird zum Ausstellungsstück 1.479
Gefährliche Reichsbürger in NRW: So viele haben noch Erlaubnis für Waffen 108
FC Bayern Trainerfrage: Entscheidung noch in diesem Jahr! 620
Janina Celine verrät: Deshalb stieg sie freiwillig bei "Bachelor in Paradise" aus 2.849
Lukas Podolski zeigt süßes Paar-Foto 2.072
New York: Polizisten wollen wegen Mordfalls auf Friedhof ermitteln, am Ende sind sechs Menschen tot 2.161
Thomas Cook: Springt die Bundesregierung jetzt für geschädigte Touristen ein? 856
Bosch-Chef sieht Jobs in der Autobranche durch C02-Vorgaben gefährdet 386
Heute vor einem Jahr: Terror-Anschlag auf Weihnachtsmarkt in Straßburg 333
Deutsche Bahn: Boris Palmer kritisiert die Zustände als "so schlecht wie nie zuvor" 847
Mehrere Frauen entführt und sexuell misshandelt: Zwei Männer vor Gericht 454
Kann eine Gehirnerschütterung beim Sport bald besser erkannt werden? 202
Das ging schnell: Youtube-Star Bibi zeigt dicken Babybauch! 1.131
ARD-Film über kölschen Klüngel: Er ist der "König von Köln" 528
Dieser Hund sollte sterben, weil Frauchen umziehen wollte 3.391
Polizei will Auto auf A4 kontrollieren, dann ereignet sich spektakuläre Verfolgungsjagd 5.816
Zerstückelte Frauenleiche! Grausame Horror-Tat wird vor Gericht verhandelt 1.129
St. Pauli-Duschgel lässt Fans vor Wut schäumen: "Schaut lieber auf die Tabelle" 2.355
Heftiger Beef zwischen Bushido und Fler: Jetzt geht's vor Gericht! 455
Übler Verrat bei GZSZ: Philip schmeißt Nihat raus! 9.380
Kopfschuss-Mord an Georgier: Regierungsnahe widersprechen Putin 854
Mann kauft Kleid von Lady Di, doch seine Frau will es nicht mehr haben 1.083
Welche Beauty gewährt uns hier so tiefe Einblicke? 4.585