Düsseldorf will mit weiteren Umweltspuren Dieselverbote abwenden

Düsseldorf – Mit Umweltspuren will Düsseldorf Dieselverbote abwenden. Der Start des Experiments auf der Merowingerstraße lief überwiegend reibungslos. Am Dienstag kommen zwei weitere Spuren hinzu.

Fahren dürfen auf ihnen nur Busse, Fahrräder, Taxis und Autos mit Elektro-Antrieb.
Fahren dürfen auf ihnen nur Busse, Fahrräder, Taxis und Autos mit Elektro-Antrieb.  © DPA

Autofahrer müssen sich am Dienstag auf den Start weiterer Umweltspuren in Düsseldorf einstellen.

Auf der Prinz-Georg-Straße werden am frühen Morgen die jeweils rund 500 Meter langen Sonderfahrstreifen in beiden Richtungen freigegeben, wie ein Stadtsprecher sagte.

Fahren dürfen auf ihnen nur Busse, Fahrräder, Taxis und Autos mit Elektro-Antrieb. Die Umweltspur ist eine Maßnahme, mit der Düsseldorf die Luftqualität verbessern und Dieselfahrverbote abwenden will.

Zudem sollen Fahrradfahrer und der öffentliche Nahverkehr gefördert werden. Am Montag war auf der Merowingerstraße die erste Umweltspur der Landeshauptstadt in Kraft getreten.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Düsseldorf:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0