Grausamer Mord aus Habgier: Bekannter erschlägt Rentner mit Axt

Duisburg – Vor dem Duisburger Schwurgericht beginnt am Freitag um 9.30 Uhr der Prozess um einen grausamen Mordfall.

Der Täter erschlug den 82-Jährigen von hinten mit einem Beil. (Symbolbild)
Der Täter erschlug den 82-Jährigen von hinten mit einem Beil. (Symbolbild)

Angeklagt ist ein 40-jähriger Mann aus Hünxe im Kreis Wesel, der am 15. September 2018 einen 82-jährigen Bekannten mit einer Axt erschlagen haben soll (TAG24 berichtete).

Laut Anklage hat der Rentner bei der Tat vor dem Fernseher gesessen. Er soll den Angeklagten schon seit Jahrzehnten gekannt und zuvor selbst ins Haus gelassen haben.

Nach dem gewaltsamen Tod des 82-Jährigen soll der 40-Jährige 200 Euro Bargeld und eine Scheckkarte mitgenommen haben, mit der später weitere 1000 Euro abgehoben worden sind.

UPDATE, 11.21 Uhr: Mit einem Geständnis hat in Duisburg der Prozess um den gewaltsamen Tod eines 82-jährigen Rentners begonnen. Ein 40-jähriger Dachdecker hat am Freitag zugegeben, den pensionierten Lehrer im September 2018 mit einer Axt erschlagen und ausgeraubt zu haben. Auslöser seien Schulden gewesen, die durch seine Spielsucht entstanden seien.

Der 40-Jährige war einst Schüler des Opfers und hatte in dessen Haus regelmäßig Reparaturarbeiten ausgeführt.

Der Bekannte des Opfers muss sich nun vor dem Duisburger Gericht verantworten. (Symbolbild)
Der Bekannte des Opfers muss sich nun vor dem Duisburger Gericht verantworten. (Symbolbild)  © DPA

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Ostwestfalen-Lippe:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0