Wie niedlich: Elefant "Dumbo"im neuen Trailer zu Walt Disneys Realverfilmung

USA - Goldiger Trailer: Das putzige Elefantenbaby Dumbo kehrt in der gleichnamigen Realverfilmung von Walt Disneys Meisterwerk aus dem Jahr 1941 zurück auf die große Leinwand.

Ein Wunder: Dumbo verschluckt eine Feder, muss niesen und fliegt zum ersten Mal!
Ein Wunder: Dumbo verschluckt eine Feder, muss niesen und fliegt zum ersten Mal!  © PR/Disney

Und die Spannung steigt. Denn Regie führt kein anderer als Tim Burton (Frankenweenie, Charlie und die Schokoladenfabrik, Edward mit den Scherenhänden), der einen wahren Star-Cast um sich versammelt hat.

Doch der Trailer beginnt mit magischer Musik und einer Kamerafahrt über Zirkuszelte, an denen der junge Joe Farrier (Finley Hobbins) vorbeirennt, um seinen Vater Holt Farrier (Colin Farrell) zu wecken.

Denn: Die Elefanten brauchen sie! Ein Baby wird geboren - und zwar Dumbo!

Direktor Max Medici (Danny DeVito) ist aber nur anfangs begeistert. Denn als er Dumbo erblickt, fragt er sich schockiert: "Was ist das?! Ein Gesicht, das nur eine Mutter lieben kann!"

Die nimmt Dumbo, dessen lebendige blaue Augen geradezu strahlen, sofort mit ihrem Rüssel in den Arm, während der sich neugierig umschaut.

Medici gibt Farrier nur einen Tag Zeit, um das zu korrigieren: "Mach, dass diese Ohren verschwinden!" Farrier und die anderen Artisten schauen sich fragend an: Wie soll das gelingen?

Holts Tochter Milly (Nico Parker) heißt Dumbo hingegen liebevoll willkommen: Im Zirkus seien alle eine Familie. Hier komme es nicht auf Größe an.

V. A. Vandevere (Michael Keaton) entführt Dumbo und die Zuschauer ins "Dreamland".
V. A. Vandevere (Michael Keaton) entführt Dumbo und die Zuschauer ins "Dreamland".  © PR/Disney

Dann entdecken das aufgeweckte Mädchen und Joe durch einen Zufall die Lösung für alle Probleme: Als sie eine Feder pusten, landete diese in Dumbos Rüssel. Er niest - und fliegt plötzlich!

Das ruft den gierigen V. A. Vandevere (Michael Keaton) auf den Plan, der Medici um den Finger wickelt, um die fliegende Sensation in die Hände zu bekommen.

"Ihr besitzt etwas sehr Kostbares. Ihr habt Wunder. Ihr habt Magie. Komm mit mir. Gemeinsam können wir auf den Schwingen dieses Elefanten emporsteigen", sagt Vandevere berechnend.

Er entführt Medici und seine Gefolgschaft in sein "Dreamland", einen modernen Zirkus. Dort soll Dumbo nach einigen Proben auch vor ausverkauftem Haus auftreten und zeigen, dass er fliegen kann.

Dann jedoch gerät das Feuer außer Kontrolle, Holt reitet heran, während die Zuschauer panisch flüchten. Milly macht dem kleinen Elefanten Mut: "Flieg, Dumbo, flieg!"

Und genau das tut er auch. Wie es weitergeht, erfahren wir ab dem 28. März, wenn der sehnlich erwartete Film in den deutschen Kinos startet.

Muss über sich selbst hinauswachsen: Der goldige Elefant Dumbo.
Muss über sich selbst hinauswachsen: Der goldige Elefant Dumbo.  © PR/Disney

Mehr zum Thema Kino & Film News:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0