Tragisches Ende einer Ausflugsfahrt: Motorradfahrer stirbt nach Crash Neu 100 Einsatzkräfte konnten es nicht verhindern: Fachwerkhaus bei Feuer zerstört Neu Golf rast in Fußgängerin und verletzt sie schwer Neu Bluttat im Wedding: Mann auf offener Straße niedergestochen Neu Mit diesem Tool erspart Ihr Euch in Hannover nervige Einkäufe 6.046 Anzeige
17.427

Es tötet Gehirnzellen! Hayalis Anfeindungen gehen ihr zu weit

ZDF-Journalistin Dunja Hayali veröffentlicht Buch "Haymatland"

ZDF-Journalistin Dunja Hayali veröffentlich ihr Buch Haymatland und will trotz Anfeindungen und Hass kein Opfer sein.

Berlin - ZDF-Journalistin Dunja Hayali beschreibt in einem neuen Buch Anfeindungen und Hass, die ihr wegen ihres Namens und der Herkunft ihrer Eltern entgegenschlügen.

Dunja Hayali (re.) ist immer wieder Anfeindungen ausgesetzt.
Dunja Hayali (re.) ist immer wieder Anfeindungen ausgesetzt.

Das gehe nicht spurlos an ihr vorbei, berichtet die 44-Jährige in "Haymatland", einer Streitschrift, die am Freitag erscheint. "Man verändert sich innerlich, wenn man ständig als Höhlenbewohnerin oder Schlimmeres bezeichnet wird. Es macht was mit einem, wenn man aufgefordert wird, sich bitte von Muslimen im Irak vergewaltigen zu lassen, damit man endlich mal weiß, was Deutschland für ein tolles Land sei." Trotzdem habe sie entschieden, öffentlich für ihr "Haymatland" zu kämpfen.

Hayali berichtet in dem sehr persönlichen Buch von ihren Eltern, die in Deutschland glücklicherweise nie den gleichen Hass erlebt hätten, der ihr nun entgegenschlage. Sie selbst habe in der Vergangenheit nie das Gefühl gehabt, nicht deutsch zu sein. "Heute frage ich mich: In welchem Deutschland möchte ich und wollen wir eigentlich leben?" Heimat sei in Deutschland inzwischen negativ besetzt und eher ein Kampfbegriff geworden, statt einer Einladung oder eines 'Willkommen'.

Hayali wirbt dafür, dass Menschen mehr als eine Heimat haben können. "Und könnte der Duden nicht endlich mal den Plural 'Heimaten' aufnehmen?", fragt sie provokant. Für sie seien das genauso die Felder in Datteln im Ruhrgebiet, der Dom in ihrem Studienort Köln, ihr Wohnort Berlin und die Gerüche im Basar, die sie an ihre Kindheit erinnerten, obwohl sie selbst nie im Irak lebte.

Es sei zwar schwierig, die fremdenfeindlichen Anfeindungen zu ertragen. "Dieser Hass ist auch deswegen so unerträglich, weil es Gehirnzellen abtötet, sich all dieses wirre Zeug durchzulesen", schreibt Hayali. Doch sie wolle erklären, verhandeln, diskutieren, zuhören und versuchen zu verstehen, statt als Opfer dazustehen.

In Chemnitz wird Hayali böse beschimpft

In Chemnitz versuchte Hayali im September den Dialog und wurde übel beleidigt.
In Chemnitz versuchte Hayali im September den Dialog und wurde übel beleidigt.

Am 1. September versuchte ZDF-Moderatorin Dunja Hayali (44) in Chemnitz mit den Menschen vor Ort zu reden. Die Wut, die Trauer, die Angst und Empörung zu verstehen, die die Bewohner dieser Stadt zum Protest bewegen. Doch dies tat sie nicht aus sicherer Entfernung, sie ging dahin, wo es besonders wehtut.

Für Journalisten ist die sächsische Stadt in den letzten Tagen ein gefährliches Pflaster. Vermehrt häufen sich Meldungen von angegriffenen Kamerateams und Reportern (TAG24 berichtete). Die Bandbreite reicht dabei von wüsten Beschimpfungen bis hin zur Körperverletzung.

Doch trotz alledem setzte sich Hayali dieser Gefahr aus, selbst ein Opfer des aufgebrachten Mobs zu werden. Journalist Raphael Thelen schilderte dieses Aufeinandertreffen von Demonstranten und der Moderatorin auf Twitter.

Umringt von Männern wurde die 44-Jährige angefeindet, als "Fotze" und "nicht deutsch" betitelt, schreibt Thelen und lobt den Einsatz von Hayali. "Sie lächelte, hörte zu, erklärte sich, stellte Fragen. Den ganzen Tag. Chapeau".

Der spontane Versuch mit den Menschen vor Ort in Kontakt zu treten, blieb erfolglos. "Hab wieder mal viel gelernt, gehört, versucht zu reden, zu erklären, nachzufragen. Bin aber auch etwas angefaßt, nach all dem Hass, der Wut, den Beschimpfungen, Unterstellungen, der Häme und einiges mehr", schreibt Hayali einen Tag später auf Twitter.

Und legt resigniert in einer zweiten Nachricht nach: "Hört man zu, heißt es, man hätte nichts entgegen zu setzen. Stellt man fragen, heißt es, man hört nicht zu. Erklärt man, heißt es, man würde die Bürger erziehen wollen. Redet man mit Bürgern, ist es falsch. Redet man nicht mit ihnen, ist es auch falsch. Was wollen 'sie' eigentlich?".

Für die Trägerin des Bundesverdienstkreuzes war es ein ereignisreicher Samstag in Chemnitz. Statt Bürgerdialog gab es für Hayali geballte Wut und Hass mitten ins Gesicht. Schonungslos und direkt. Das Resümee: "Verbale Prügel sind nicht ohne. Traurig alles."

Fotos: DPA

Großer Protest gegen Zerstörung von Braunkohle-Dörfern Neu Deshalb fällt ein neuer "Tatort" am Sonntag flach! 5.395 Dieses Team rockt das Radio: Jetzt auch im Livestream! 8.396 Anzeige Großes Hummel-Sterben: Wer bestäubt dann überhaupt noch unsere Blüten? 1.034 Übler "Scherz" auf Autobahn: Leipzig wird zur "Messer-Stadt" 6.094 Angst vor einer Darmspieglung? Diese Alternativen zahlt die Kasse! Anzeige Zehntausende demonstrieren gegen Urheberrechtsreform: Darum geht's in Artikel 13 1.137 Kreuzfahrtschiff vor Norwegen in Seenot: 1300 Passagiere müssen auf offenem Meer von Bord! 5.135 Update Riesige Rabattaktion: Was passiert am Sonntag bei MediaMarkt in Gütersloh? 2.384 Anzeige "Ich bin am Verzweifeln": Was ist nun wieder los bei Sara Kulka? 2.372 Uri Geller will Brexit wegzaubern! 409 Hättet ihr diesen Star erkannt? 2.236 Hamburger Frühlingsdom startet cooles Gewinnspiel Anzeige Bremens Innensenator im Interview: Muss die DFL jetzt für Risikospiele blechen? 283 David Garrett endlich gesund! Moderatorin wird zum Fan 3.763
Tilly-Karnevalswagen bei Protest-Demo gegen May in London 111 Neue Details zum Kinderporno-Fall in Kita: Erzieher hatte zwei Pflegekinder! 1.319
Massenschlägerei auf Alexanderplatz: TANZVERBOT macht Ansage an Krawall-YouTuber 5.095 Eurofighter über Köln: Luftwaffe erklärt den Grund 3.340 Unzufrieden mit Bordell-Besuch: Mann fährt nach Hause und holt Messer 3.531 Horror! Mutter bemerkt während des Fluges, dass ihre Tochter verschwunden ist 7.853 Nach Freilassung des Schwagers: Keine Suche nach Rebecca am Wochenende 3.194 Es wird "immer schlimmer": Drama bei "Bauer sucht Frau"-Traumpaar! Farmer Geralds Anna in Klinik 25.893 Kartons als Statement? Demo mit 1500 Teilnehmern in Bremen 130 Rolf Becker im MDR Riverboat: "Das waren Ursula Karusseits letzte Worte an mich" 7.589 Irre Aktion: Mann zieht blank und rennt zu seinem Flugzeug! 1.055 Mann erpresst Mutter (17) solange, bis sie Sex-Videos mit ihrer Tochter schickt 5.629 Sieben Monate nach Liebes-Aus: Sind Micaela Schäfer und Felix Steiner wieder ein Paar? 886 Tödlicher Betriebsunfall: 54-Jähriger von Holzteil erschlagen 2.315 Überraschungs-Besuch bei DSDS-Proben: Wer schafft es ins Recall-Finale? 951 14-Jähriger "leiht" sich Papas Auto, rast der Polizei davon und baut Unfall 1.235 Blogger Benni (†28) verliert jahrelangen Kampf gegen Krebs: Das ist sein Appell an die Menschen! 12.506 Brummi-Fahrer passt nicht auf: Laster geht in Flammen auf, Feuer greift auf Autos über 3.377 Würgen, schlagen, beißen: Zugedröhnter Patient verletzt Sanitäter schwer 2.880 Feuer wütet auf Bauernhof: Hundert Schweine verenden qualvoll 1.030 "Fridays for Future": Werden demonstrierende Schüler nun bestraft? 1.054 Grifo kehrt von Freiburg nach Hoffenheim zurück! 950 Nach Kino-Flop: BVG macht sich über Til Schweiger lustig 4.355 Selfie aus der Hölle! Frau macht Foto von sich und kann nicht fassen, was sie darauf entdeckt 19.871 Betrunken am Steuer: Hyundai fliegt in Wald, zwei Schwerverletzte 1.701 "Haben gesagt, ich bin magersüchtig" So sehr hat sich GNTM-Enisa verändert! 4.717 Mann onaniert vor Frau in Flixbus: Unfassbar, wie Busfahrer und Hotline reagierten 5.428 Terrormiliz verliert letzte Bastion: Krieg gegen IS beendet? 1.818 Kein Scherz: Die Hauptstadt dieses Landes heißt nun anders! 2.111 Ratlos in Madrid: Argentinien blamiert sich bei Comeback von Superstar Messi! 877 Ermittler waren überrascht: Doping-Arzt verriet sich leichtsinnig selber am Telefon 1.373 Let's Dance: Tanzpartner von Ulrike Frank sorgt für Schockmoment! 3.271 Mobilfunk-Standard 5G: So rüstet Bosch seine Fabriken auf 65 Unglaublich! Polizistin hat Zahlenfolge mit 16.000 Stellen auswendig gelernt 1.673 Gnabry tief betroffen nach Rassismus-Vorfall: "Einfach traurig" 692 Horror-Crash: Comedian Ingo Oschmann verunglückt auf Autobahn 10.150