Erdbeben erschüttern Albanien: Über 100 Verletzte! 1.123
Gerda Lewis und Keno Rüst: Liebes-Aus! Top
Greller Gold-BMW hat noch weitere Mängel! Neu
Nur Freitag: Outletcenter gibt Mega-Rabatte auf Ouletpreise. Anstrum erwartet! Anzeige
Porsche-Fahrer will mit Video für Aufregungen sorgen, doch die Aktion geht nach hinten los Neu
1.123

Erdbeben erschüttern Albanien: Über 100 Verletzte!

Über 100 Verletzte bei Erdbeben in Albanien: Nächtliches Nachbeben

Albanien wurde von einer Serie von Erdbeben erschüttert. Die Behörden sprechen vom schwersten Erdbeben seit Jahrzehnten.

Tirana (Albanien) - Mehrere Erdbeben haben am Samstag im Balkanstaat Albanien über 100 Menschen verletzt, Hunderte weitere in Angst und Schrecken versetzt und Sachschäden angerichtet.

Ein Gebäude ist durch einen vertikalen Riss über mehrere Etagen beschädigt.
Ein Gebäude ist durch einen vertikalen Riss über mehrere Etagen beschädigt.

Die Zahl der Verletzten stieg bis zum späten Samstagabend auf mindestens 108 an, wie die örtlichen Medien unter Berufung auf die Gesundheitsdienste berichteten. Die meisten von ihnen seien mit leichten Verletzungen davongekommen. Ein heftiges Nachbeben kurz nach Mitternacht in der Nacht zum Sonntag sorgte für neue Ängste unter den Menschen.

Das stärkste Beben am Samstagnachmittag hatte nach Angaben des albanischen Verteidigungsministeriums eine Stärke von 5,8. Die US-Erdbebenwarte USGS gab die Stärke mit 5,6 an. Es ereignete sich kurz nach 16 Uhr (MESZ). Zwei weitere Beben mit Stärken von 5,1 und 4,7 folgten. Laut dem Ministerium lag das Zentrum des ersten Bebens unweit vom Kap Rodon nördlich der Hafenstadt Durrës.

Das Ministerium sprach vom schwersten Erdbeben in Albanien seit Jahrzehnten. In einer ersten Bilanz der Regierung hieß es nach einer Krisensitzung in der Nacht zum Sonntag, dass mindestens 293 Häuser beschädigt worden seien, zudem seien an 20 Wohngebäuden Risse registriert worden.

Das nächtliche Nachbeben wurde mit einer Stärke von 4,8 gemessen. Über die Auswirkungen dieses Erdstoßes lagen zunächst keine Angaben vor. Nach Medienberichten lösten die Erdstöße Panik vor allem in Durrës und in der albanischen Hauptstadt Tirana aus. Menschen liefen erschrocken in großer Zahl auf die Straße.

Die Beben waren auch in den Nachbarländern Montenegro und Nordmazedonien zu spüren, wie es in Medienberichten aus den beiden Ländern hieß.

Zwei beschädigte Autos liegen nach einem Erdbeben unter den Trümmern vor dem Gebäude der Geologie-Fakultät.
Zwei beschädigte Autos liegen nach einem Erdbeben unter den Trümmern vor dem Gebäude der Geologie-Fakultät.

Fotos zeigen starke Gebäudeschäden - etwa an der Geologie-Fakultät in Tirana. Herabgefallene Steine und andere Trümmerteile zerstörten dort Autos. An einem anderen Gebäude in Tirana war ein vertikaler Riss über mehrere Etagen zu erkennen. Tirana hat laut Auswärtigem Amt gut 600.000 Einwohner, ganz Albanien knapp drei Millionen.

Gesundheitsministerin Ogerta Manastirliu (40) besuchte noch am späten Nachmittag die Notaufnahme des Unfallkrankenhauses in Tirana. Fälle von ernsthaften Verletzungen habe sie nicht gesehen, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur ATA. Nach Darstellung der Nachrichtenseite "Shqiptarja.com" waren unter den Verletzten viele Minderjährige mit Kopf- und Gliederverletzungen.

Ministerpräsident Edi Rama (55) sagte wegen der Erdbebenserie seine Teilnahme an der UN-Vollversammlung in New York ab. Er unterbrach seine Reise in Frankfurt, um nach Albanien zurückzukehren, wie ATA unter Berufung auf Regierungsstellen berichtete. In der Krisensitzung der Regierung lobte er nach Angaben von ATA die Arbeit der Not- und Rettungsdienste, die nach seinen Worten "in Echtzeit" reagiert hätten.

Der Mittelmeerraum gehört zu den aktivsten Erdbebenregionen Europas. Erdstöße, wie die vom Samstag, seien dennoch auch im an der Adriaküste gelegenen Albanien "nicht an der Tagesordnung", sagte eine Expertin der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR).

Zuletzt habe es dort am 1. Juni bei Korçë im Südosten des Landes ähnlich heftige Beben gegeben. Es kam zu einem Beben der Stärke 5,2 mit Nachbeben. Auch damals habe es "erhebliche Schäden" gegeben.

 Ein beschädigtes Auto liegt nach einem Erdbeben unter den Trümmern vor dem Gebäude der Geologie-Fakultät.
Ein beschädigtes Auto liegt nach einem Erdbeben unter den Trümmern vor dem Gebäude der Geologie-Fakultät.

Fotos: dpa/AP/Uncredited, dpa/AP/Hektor Pustina

Lust auf einen Jobwechsel? Diese Firma hat mehrere Stellen zu vergeben! 3.439 Anzeige
Porsche-Fahrer wird gleich zweimal in einer halben Stunden geblitzt Neu
Markus Anfang nach Aus beim 1. FC Köln: Kein Groll, aber die Trennung tat weh Neu
MMA kommt nach Hamburg! jetzt Tickets abstauben! 3.134 Anzeige
Nachts im Watt verschwunden: Mutter und Sohn weiter vermisst! Neu
Streit um Netflix-Kracher "Skylines": Steht die Serie vor dem Aus? Neu
MediaMarkt haut geniale Angebote zum Semsterstart raus! 2.582 Anzeige
Nach Rauswurf bei St. Pauli trainiert Cenk Şahin bei Erdogan-Klub Neu
Verwirrung um Chaos-Fahrt mit geklautem Laster: War es Terror oder nicht? Neu
Die Katze ist aus dem Sack: Sie wird die neue Catwoman Neu
Hund rennt auf Autobahn und wird angefahren: Polizist reagiert heldenhaft! Neu
Klima-Paket der Regierung: Merkel verteidigt umstrittenes CO2-Vorhaben Neu
Hier leben besonders viele majestätische Seeadler Neu
Klare Kante: Bayerns Fußball-Verband geht gegen Salut-Jubel vor! Neu
Union Berlin: Ex-Bundesliga-Star wechselt in den Nachwuchs 402
Hitlergruß und rassistische Beleidigungen: Bulgarien gegen England mehrfach unterbrochen! 1.510
Motsi Mabuse zeigt Knack-Po und schüttelt den Frust weg 1.795
SEK-Einsatz in Nürnberg: Sohn geht auf Vater los und verbarrikadiert sich! 940
Kinder (8, 5) schleichen sich aus Haus und bauen Unfall mit Auto der Eltern 1.283
Bauer Jürgen schickt seine Traumfrau nach Hause, ausgerechnet wegen ihrer Haustiere 2.993
Wissenschaftler planen Expedition zu gefährlichen Kriegsresten in der Nordsee 143
Herzlos! Frau setzt Katze aus und hat abenteuerliche Ausrede parat 1.615
Michael Wendler postet Arsch von Laura, doch die bekommt aus ganz anderem Grund einen Shitstorm 6.678
Pädophiler will Mädchen (10) vergewaltigen, doch er unterschätzt sie 3.036
Bluttat in Karlsbad! Ein Mann kommt bei Messerstecherei ums Leben 4.030 Update
Drama! In "Nach der Hochzeit" kommt krasses Familiengeheimnis ans Licht! 1.129
Maria wurde vergewaltigt und ermordet: Ihre Stiftung soll anderen helfen 188
Till Lindemann macht Appetit auf "Blut": Hier könnt Ihr in den neuen Song reinhören 1.972
Ein Jahr nach Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof: Täter ist ein Pflegefall 548
Schock bei Konzert von Beatrice Egli: Sängerin spürte "Todesangst" 4.188
Neuer Preiskampf bei Kfz-Versicherungen: Darum lohnt sich ein Wechsel! 636
Frauen schreien vor Glück! Zalando führt Geschlechter-Quote ein 315
Gefährlicher West-Nil-Virus in Thüringen entdeckt 156
Horror-Crash auf Landstraße! Ein Mensch stirbt, mehrere Verletzte 492
Mann schlägt Mitbewohner mit Wasserkocher, der zückt dann sein Messer 354
Nach schwerer Verletzung: Eintracht-Keeper Kevin Trapp kämpft für seine Rückkehr 783
Entwarnung nach Bombendrohung im Kölner Rathaus 447 Update
Nach St. Pauli-Rauswurf legt Cenk Şahin auf Instagram nach 3.528
Pop-Star Tim Bendzko macht eiserne Liebeserklärung an Union Berlin 290
Attentat auf Außenminister: Mutmaßlicher Terrorist in Deutschland vor Gericht 1.178
Star-Koch Tim Raue ätzt über geliebte Currywurst: "Grenzt an Körperverletzung" 1.110
Mann ersticht 63-Jährigen auf Flucht und klaut sein Auto 2.738
Sexy Playmate Anastasiya verrät Katzen-Geheimnis 1.568
Darum ist "Love Island"-Julia so eine Drama-Queen 2.511
Nicht für steife Kundschaft! Nackte Models werben für Sarghersteller 1.859
Bares für Rares: Ein Stück Fußball-Geschichte kommt unter den Hammer 2.548
Vierfacher Mörder kommt mit Leiche zum Polizeirevier 2.619
Abschied vom Bargeld? Deutsche wollen nicht mit dem Handy bezahlen 1.570
Lebensgefährliche Verletzungen! Schwerer Motorrad-Unfall in Viernheim 307
"Ghost Recon Breakpoint" im Test: Nicht noch ein Loot-Shooter! 380