Ex-Dynamo Marvin Stefaniak ist in Fürth nur noch Joker

Fürth - Vor zwei Jahren hat Marvin Stefaniak (24) Dynamo Dresden verlassen. Über Wolfsburg und Nürnberg ist der Mittelfeldmann nun bei Greuther Fürth gelandet. Freitag spielt er mit den Franken gegen die Schwarz-Gelben.

Marvin Stefaniak (l.) im Zweikampf mit dem Auer Jan Hochscheidt.
Marvin Stefaniak (l.) im Zweikampf mit dem Auer Jan Hochscheidt.  © picture point/Sven Sonntag

Stefaniak steckt mit Fürth genauso wie Dynamo schon mitten im Abstiegskampf. "Wir haben meiste gute Partien gezeigt, aber zu wenig Punkte geholt", stöhnt die Wolfsburger Leihgabe "Wir müssen es schaffen, uns für unsere Leistungen zu belohnen."

Stefaniak bekam den schwachen Saisonstart der Greuther am eigenen Leib zu spüren. Bei der Auftaktpleite gegen Aue stand er noch in der Startelf, jetzt ist er nur noch Joker.

"Es geht darum, in eine gute Tagesform zu kommen", sagt er zum Duell.

Mit seinem Ex-Kollegen Niklas Kreuzer hat er noch Kontakt, "aber nicht mehr so häufig wie früher".

Auf dem Platz können sich beide wegen Kreuzers Rot-Sperre nicht begegnen, aber nach dem Match will Stefaniak den Kontakt auffrischen.

Marvin Stefaniak (noch im Trikot des Clubs) im Zweikampf mit Niklas Kreuzer.
Marvin Stefaniak (noch im Trikot des Clubs) im Zweikampf mit Niklas Kreuzer.  © Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0