Dynamo-Fan rastet bei Trainingsauftakt aus: "Steh' auf, du Schauspieler!"

Dresden - Immerhin 300 Kiebitze standen am Freitag zum Trainingsauftakt von Dynamo Dresden an den Zäunen des Großen Gartens - mit großen Erwartungen.

Baris Atik bekam die Stimmung nach der Vorrunde beim Trainingsauftakt am eigenen Leib zu spüren.
Baris Atik bekam die Stimmung nach der Vorrunde beim Trainingsauftakt am eigenen Leib zu spüren.  © Lutz Hentschel

Dass sie nach der völlig indiskutablen Vorrunde keine Halbherzigkeiten mehr dulden, ihre Idole kämpfen sehen wollen, das bekam Baris Atik lautstark zu spüren.

Das abschließende Trainingsspiel der rund 100-minütigen Einheit lief keine zwei Minuten, da sank Atik nach einem verlorenen Zweikampf zu Boden, krümmte sich.

Eine Szene, die in der Hinrunde so häufig zu sehen war. In 95 Prozent der Fälle war da nix. Das haben auch die Fans mitbekommen und ein Zaungast tickte dann etwas lautstark aus.

Sein Spruch in Richtung Atik war deutlich über den ganzen Trainingsplatz zu hören: "Steh' auf, du Schauspieler! Meine Fresse! Für was wirst du eigentlich bezahlt"?

Natürlich bekam der Dynamo-Profi den Anraunzer mit, er schaute etwas erstaunt Richtung Zaun und wurde dann erstmal von Mitspieler Dzenis Burnic geherzt.

Gewirkt hat der Spruch: Atik lag danach nicht noch einmal auf dem Rasen, sondern machte ordentlich Betrieb. Vielleicht sollten die Dynamo-Verantwortlichen künftig den Fan auch zu den Punktspielen ans Spielfeld stellen...

Baris Atik beim Trainingsspiel am Freitag. Bei einer kleinen Schauspieleinlage von ihm gab es von hinterm Zaun eine deftige Ansage.
Baris Atik beim Trainingsspiel am Freitag. Bei einer kleinen Schauspieleinlage von ihm gab es von hinterm Zaun eine deftige Ansage.  © Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0