Dynamo Dresden: Röser rettet Derby-Punkt gegen Magdeburg

Dresden - Ganz tief durchatmen! Das haben sich wohl auch die Dynamo-Spieler am Samstag um 14.52 Uhr gedacht. Denn nach einem spielerisch schwierigen Derby gegen Magdeburg retteten die Schwarz-Gelben wenigstens noch einen Punkt.

Hier trifft der FCM zum 1:0 in der ersten Halbzeit.
Hier trifft der FCM zum 1:0 in der ersten Halbzeit.  © Lutz Hentschel

Vor 30.500 Zuschauern im Rudolf-Harbig-Stadion trennte sich das Team von Trainer Cristian Fiel im Ostderby gegen den 1. FC Magdeburg 1:1 (0:1)-Unentschieden. Björn Rother hatte in der 43. Minute den FCM in Führung gebracht, Lucas Röser glich in der 86. Minute aus.

Damit wartet die Mannschaft weiterhin auf den ersten Sieg in 2019 und hat erst am 1. April im Sachsenderby in Aue wieder die Möglichkeit, den Bann endlich zu brechen.

Die Partie startete mit einer wunderbaren Choreo der Fans, die den Heimbereich in ein gelbes Meer tauchten, darauf stand in schwarzen Lettern geschrieben: "Mut und Kraft".

Fiel nahm drei personelle Änderungen vor, mit denen man sah, dass er den fußballerischen Aspekt stärken wollte. Burnic, Benatelli und Berko mussten auf die Bank. Gonther, Aosman und Koné rückten in die Startelf.

Angepeitscht von den Fans, die eine unglaubliche Stimmung machten, sah man, dass die Spieler das Konzept des Trainers schon eher umsetzten, als noch beim letzten Heimspiel. Sie versuchten, den Ball laufen zu lassen und mit Passspiel vors gegnerische Tore zu kommen.

Allerdings nutzten sie die sich bietenden Räume zu selten. Vorn hatte Koné nach seiner Verletzungspause enorme Probleme, fand keine Bindung zum Spiel.

Dynamo liegt zur Halbzeit zurück: Möschl kommt für Kreuzer

Moussa Koné fand nach seiner Verletzungspause keine Bindung zum Spiel.
Moussa Koné fand nach seiner Verletzungspause keine Bindung zum Spiel.  © Lutz Hentschel

Magdeburg präsentierte sich spielerisch deutlich schwächer, schaffte es aber, aus einer stabilen Defensive heraus, den einen oder anderen Nadelstich zu setzen.

Schon beim Abseitstor in der 35. Minute hebelten sie mit zwei Pässen die gesamte Dynamo-Defensive aus.

Fast genau das gleiche passierte kurz vor der Pause. Da passte Bülter fast unbedrängt quer vor den Kasten von Markus Schubert, Björn Rother schob zum 1:0 ein.

Auch die beiden Dynamo-Außen Linus Wahlqvist und Niklas Kreuzer agierten manchmal unglücklich, waren oft frei, konnten aber nichts draus machen. Fiel sah das auch so und brachte in der Halbzeit Patrick Möschl für Kreuzer.

Dynamo mühte sich, kam vors Magdeburger Tor, agierte dort aber ein ums andere Mal zu unglücklich. Duljevic schoss aus aussichtsreicher Position, wurde aber abgeblockt (55.).

Die Schwarz-Gelben mussten dann immer wieder aufpassen, sich nicht einen brandgefährlichen Konter der Magdeburger einzufangen. Doch auch sie ließen die Konsequenz vor dem Tor vermissen.

"Aufgeben ist nicht" lautet die Devise von Trainer Fiel und so setzte er in der 63. Minute alles auf eine Karte. Für Abwehrspieler Jannik Müller kam der offensiv ausgerichtete Osman Atilgan. In der 69. Minute kam dann noch Röser für Koné, der sich einige Pfiffe gefallen lassen musste.

Spielerisch tat sich Dynamo enorm schwer. Viele Pässe kamen nicht an, doch das Team gab sich nicht auf und kämpfte unermüdlich weiter. Das wurde belohnt, Röser traf in der 86. Minute zum Ausgleich und rettete Dynamo somit einen Punkt.

Lucas Röser traf in der 86. Minute zum 1:1.
Lucas Röser traf in der 86. Minute zum 1:1.  © Lutz Hentschel

Das sagt Dynamo-Trainer Cristian Fiel nach dem Spiel

"Wir wollten da weitermachen, wo wir gegen Bochum aufgehört haben. Mit dieser Power im Spiel nach vorn, die Leute mitnehmen. Am Anfang hatten wir das Spiel noch unter Kontrolle, aber wir wurden im letzten Drittel nicht zwingend genug.

Wir haben zu langsam gespielt, wir wollten viel Spielverlagerung spielen, haben zu oft den nächsten angespielt, anstatt die Seite zu wechseln. Wir haben die Räume nicht gefunden, wir haben zu wenig aus der Bewegung gearbeitet, die Eins-gegen-Eins-Situationen nicht für uns entscheiden können. Dann musst du am Ende des Tages mit dem Punkt sehr zufrieden sein.

Die Jungs haben bis zum Ende alles versucht, aber von dem, was wir machen wollten, um das Spiel zu gewinnen, war es zu wenig."

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0
Möbelhaus in Neuwied lässt bis 13.3. nur mit Termin rein und startet krasse Aktion Möbelhaus in Neuwied lässt bis 13.3. nur mit Termin rein und startet krasse Aktion ANZEIGE 1.088
Hier spart Ihr gerade richtig auf Möbel und Teppiche! Hier spart Ihr gerade richtig auf Möbel und Teppiche! ANZEIGE 2.402
Hier spart Ihr gerade richtig auf Möbel und Teppiche! Hier spart Ihr gerade richtig auf Möbel und Teppiche! ANZEIGE 1.248
Möbelhaus bietet allen Kunden, die Termin haben, bis Samstag (13.3.) folgendes an Möbelhaus bietet allen Kunden, die Termin haben, bis Samstag (13.3.) folgendes an ANZEIGE 1.701
Hier spart Ihr gerade richtig auf Möbel und Teppiche! Hier spart Ihr gerade richtig auf Möbel und Teppiche! ANZEIGE 1.635
Möbelhaus in Bad Vilbel lässt bis 13.3. nur mit Termin rein und startet krasse Aktion Möbelhaus in Bad Vilbel lässt bis 13.3. nur mit Termin rein und startet krasse Aktion ANZEIGE 928
Möbelhaus in Potsdam lässt bis 13.3. nur mit Termin rein und startet krasse Aktion Möbelhaus in Potsdam lässt bis 13.3. nur mit Termin rein und startet krasse Aktion ANZEIGE 1.139
Dieses Möbelhaus lässt bis Samstag (13.3.) geniale Click & Meet-Aktion laufen Dieses Möbelhaus lässt bis Samstag (13.3.) geniale Click & Meet-Aktion laufen ANZEIGE 1.455
Möbelhaus bietet allen Kunden, die Termin haben, bis Samstag (13.3.) folgendes an Möbelhaus bietet allen Kunden, die Termin haben, bis Samstag (13.3.) folgendes an ANZEIGE 1.010
Görlitzer Möbelhaus lässt wieder Leute rein und startet krasse Aktion Görlitzer Möbelhaus lässt wieder Leute rein und startet krasse Aktion ANZEIGE 4.761
Möbelhaus in Berlin lässt bis 13.3. nur mit Termin rein und startet krasse Aktion Möbelhaus in Berlin lässt bis 13.3. nur mit Termin rein und startet krasse Aktion ANZEIGE 694
Hier spart Ihr gerade richtig auf Möbel und Teppiche! Hier spart Ihr gerade richtig auf Möbel und Teppiche! ANZEIGE 1.700
Große Möbelkette lässt wieder Leute rein und startet krasse Aktion Große Möbelkette lässt wieder Leute rein und startet krasse Aktion ANZEIGE 1.407
Möbelhaus bietet allen Kunden, die Termin haben, bis Samstag (13.3.) folgendes an Möbelhaus bietet allen Kunden, die Termin haben, bis Samstag (13.3.) folgendes an ANZEIGE 6.174
Möbelhaus in Bielefeld lässt bis 13.3. nur mit Termin rein und startet krasse Aktion Möbelhaus in Bielefeld lässt bis 13.3. nur mit Termin rein und startet krasse Aktion ANZEIGE 1.241
Möbelhaus bietet allen Kunden, die Termin haben, bis Samstag (13.3.) folgendes an Möbelhaus bietet allen Kunden, die Termin haben, bis Samstag (13.3.) folgendes an ANZEIGE 1.019
Möbelhaus bietet allen Kunden, die Termin haben, bis Samstag (13.3.) folgendes an Möbelhaus bietet allen Kunden, die Termin haben, bis Samstag (13.3.) folgendes an ANZEIGE 1.170
Große Möbelkette lässt wieder Leute rein und startet krasse Aktion Große Möbelkette lässt wieder Leute rein und startet krasse Aktion ANZEIGE 2.324
Möbelhaus bietet allen Kunden, die Termin haben, bis Samstag (13.3.) folgendes an Möbelhaus bietet allen Kunden, die Termin haben, bis Samstag (13.3.) folgendes an ANZEIGE 1.171
Möbelhaus in Frechen lässt bis 13.3. nur mit Termin rein und startet krasse Aktion Möbelhaus in Frechen lässt bis 13.3. nur mit Termin rein und startet krasse Aktion ANZEIGE 1.619
Möbelhaus in Zwickau lässt bis 13.3. nur mit Termin rein und startet krasse Aktion Möbelhaus in Zwickau lässt bis 13.3. nur mit Termin rein und startet krasse Aktion ANZEIGE 1.947
Große Möbelkette lässt wieder Leute rein und startet krasse Aktion Große Möbelkette lässt wieder Leute rein und startet krasse Aktion ANZEIGE 1.085