Angelt sich Dynamo einen Schweden-Happen für die Offensive?

Dresden - Zwei Spieltage nach Saisonbeginn befindet sich die SG Dynamo Dresden weiter auf der Suche nach Verstärkungen für die Offensive. Belebt ein Schwede das Angriffsspiel der Dresdner?

Jake Larsson (20, rechts) könnte eine Verstärkung für das lahmende Dresdner Offensivspiel sein.
Jake Larsson (20, rechts) könnte eine Verstärkung für das lahmende Dresdner Offensivspiel sein.  © Imago Images / TT

Wie Sportishnews.com berichtet, sollen die Schwarz-Gelben ihre Fühler nach dem erst 20 Jahre alten Jake Larsson ausgestreckt haben.

Der Flügelflitzer, der momentan beim schwedischen Erstligisten Örebro SK unter Vertrag steht, kann sowohl auf der rechten als auf der linken Außenbahn eingesetzt werden.

Sechs Tore und zwei Vorlagen gehen in den bisherigen 15 Saison-Spielen (die Spielzeit in Schweden wird mit dem Kalenderjahr abgeschlossen) auf Larssons Konto.

Auf der offensiven Außenbahn hat die SGD nach den Abgängen von Erich Berko, der jedoch oft auch in der Sturmspitze spielte, und Haris Duljevic Nachholbedarf, wenngleich Cristian Fiel in den bisherigen beiden Saisonspielen gegen Nürnberg und Karlsruhe vordergründig durch das Zentrum spielen ließ und im Auswärtsmatch beim KSC sogar auf eine zentrale Sturmspitze verzichtete.

Bei einer Verpflichtung Larssons wäre wohl eine Ablöse fällig. Schließlich hat das Offensiv-Talent noch Vertrag in Schweden bis 2021.

Schenkt man der Quelle Glauben, hat der 20-Jährige jedoch auch bei anderen Klubs Begehrlichkeiten geweckt. "Es ist klar, dass großes Interesse an ihm besteht [...]. "Bisher haben wir jedoch noch kein Angebot erhalten, das wir akzeptieren würden", wird Örebro-Vizepräsident Simon Strom von Sportishnews zitiert.

In Dresden würde Larsson auf einen Landsmann treffen. Linus Wahlqvist wechselte im Sommer 2018 von IFK Norrköping nach Elbflorenz.

Bereits seit Sommer 2018 trägt der Schwede Linus Wahlqvist das schwarz-gelbe Trikot.
Bereits seit Sommer 2018 trägt der Schwede Linus Wahlqvist das schwarz-gelbe Trikot.  © DPA / Robert Michael

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0