Dynamo gegen den KSC: Wer ersetzt den erkrankten Husbauer?

Dresden - Neuzugang Josef Husbauer fällt aus! Der 29-jährige Tscheche liegt mit einer Grippe flach.

Florian Ballas (Mitte) und Jannis Nikolaou (re.) haben sich mit den Fans ausgesprochen und bauen jetzt wieder auf die Unterstützung ihres 12. Mannes.
Florian Ballas (Mitte) und Jannis Nikolaou (re.) haben sich mit den Fans ausgesprochen und bauen jetzt wieder auf die Unterstützung ihres 12. Mannes.  © Lutz Hentschel

Er fehlt am Mittwoch zum Jahresauftakt 2020 gegen Karlsruhe und auch am Sonntag in Heidenheim. Des Weiteren muss Markus Kauczinski auf Kevin Ehlers (Knöchelverletzung) und Marco Hartmann (Aufbau) verzichten.

Husbauers Aus für die kommenden beiden Spiele trifft Dynamo. Gerade er brachte die lange vermisste Ordnung und Härte ins Dynamo-Spiel.

"Er bekommt Antibiotika. Erst nach dem Heidenheim-Spiel werden wir sehen, ob er wieder einsteigen kann", sagte Kauczinski zur Spieltagspressekonferenz am Montag im Presseraum des künftigen Nachwuchsleistungszentrums.

Auch wenn er den Ausfall bedauert, sieht er seine Truppe gut aufgestellt: "Es ist wichtig, nicht auf Einzelne angewiesen zu sein. Wir können auf alles reagieren", so der Coach.

So ist das auch eine Chance für die anderen, sich gleich beweisen zu können. Den Ausfall von Ehlers in der Innenverteidigung dürfte Jannis Nikolaou kompensieren, für die defensive Sechserrolle kommt René Klingenburg neben Dzenis Burnic infrage.

Beide Positionen könnte auch der letzte Neuzugang Ondrej Petrak besetzen. Doch für ihn kommt ein Einsatz von Beginn an noch zu früh. Kauczinski würde ihn lieber von der Bank bringen.

Verflixte Grippe: Dynamo-Coach Markus Kauczinski (kl.) muss in den kommenden beiden Partien auf Neruzugang Josef Husbauer verzichten.
Verflixte Grippe: Dynamo-Coach Markus Kauczinski (kl.) muss in den kommenden beiden Partien auf Neruzugang Josef Husbauer verzichten.  © Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0