Kauczinski bewies bei Dynamo-Auswechslung glückliches Händchen

Dresden - Dynamo-Trainer Markus Kauczinski war maßgeblich am 2:1 in Regensburg beteiligt.

Mit Ondrej Petrak (r., gegen Marco Grüttner) kam mehr Ruhe und Struktur ins Dresdner Spiel.
Mit Ondrej Petrak (r., gegen Marco Grüttner) kam mehr Ruhe und Struktur ins Dresdner Spiel.  © PICTURE POINT / S. Sonntag

Er stellte Ondrej Petrak für den fahrig agierenden René Klingenburg auf die Sechser-Position. Danach lief das Spiel, weil der Tscheche mit einer unglaublichen Ruhe am Ball eben jene auch in die Partie brachte.

Es ist schon manchmal komisch: Die Leute, die von der Bank kommen, zeigen bei Dynamo sehr oft Wirkung - was genau so sein soll. Spielen jene allerdings von Anfang an, überzeugen sie nicht immer.

Das ist bei Klingenburg so, der bisher als Einwechsler seine stärksten Partien zeigte, und es war bei Petrak so. Er ordnete die Partie, lief viele Löcher zu, hielt dem offensiveren Dzenis Burnic den Rücken frei. Er war mit der Schlüssel zum Sieg, denn in Durchgang eins war es nicht so.

",Klinge' hatte einfach drei, vier unnötige Ballverluste gehabt. Es ist wichtig, wenn wir mit drei Mittelfeldspielern spielen, dass wir da ballsicher sind. Da hat er Bälle liegenlassen, die unnötig waren. Dass so etwas mal passiert, okay, aber man muss dann besser wieder reinfinden und seine Emotionen unter Kontrolle halten", übte Kauczinski offen Kritik. "Das war mir dann, wenn man noch so einen Mann wie Petrak auf der Bank hat, einer zu viel. Daher habe ich mich für den Wechsel entschieden."

Er lag richtig damit. Mit dem Tschechen kam die Wende. "Alleine bist du nie der Schlüssel. Das waren alle zusammen. Natürlich hat er uns fußballerisch belebt. Aber auch alle anderen, die den Ball mehr gefordert haben. Ondrej hat die Ruhe in unser Spiel gebracht", so Kauczinski.

Mannschaftsgeist: René Klingenburg (r.) feuert die Kollegen nach seiner Auswechslung an.
Mannschaftsgeist: René Klingenburg (r.) feuert die Kollegen nach seiner Auswechslung an.  © PICTURE POINT / S. Sonntag

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0