Nazarov über Dynamo-Coach Kauczinski: "Er ist ein super Trainer"

Dresden - Was ist der neue Trainer von Dynamo Dresden, Markus Kauczinski, eigentlich für ein Typ? Einer, der das sehr gut einschätzen kann, ist Aues Dimitrij Nazarov.

Arbeiteten drei Jahre erfolgreich in Karlsruhe zusammen: Markus Kauczinski und Aues Mittelfeld-Ass Dimitrij Nazarov.
Arbeiteten drei Jahre erfolgreich in Karlsruhe zusammen: Markus Kauczinski und Aues Mittelfeld-Ass Dimitrij Nazarov.  © Imago images

Er spielte von 2013 bis 2016 unter dem 49-Jährigen beim Karlsruher SC. Als erstes sagt er: "Er ist ein super Trainer. Ich kann Dynamo einfach nur beglückwünschen."

Die beiden hatten beim KSC eine überaus erfolgreiche Zeit. "Er ist kommunikativ, offen, kann eine Mannschaft sehr gut führen und auch formen", sagt Nazarov.

"Wir hatten in Karlsruhe damals sehr wenige Mittel, andere hatten die besseren Spieler, wir aber eine sehr gut funktionierende Mannschaft. Und genau darauf legt er auch wert. Teamgeist ist bei ihm alles. Wo Markus war, ist auch der Erfolg", schwärmt "Dima" regelrecht.

Aber er hat auch recht. Mit dem KSC wurden die beiden in der Saison 2014/15 Dritter, scheiterten in der Relegation nur unglaublich unglücklich am HSV. "Aber man sieht es auch an St. Pauli. Guck, wo die standen, als er gehen musste und schaue sie jetzt an."

Nazarov ahnt auch, was Kauczinski jetzt als erstes machen wird: "Er wird sofort auf den Zusammenhalt in der Mannschaft pochen und wird mit Sicherheit zwei Ausrufezeichen vor Weihnachten setzen wollen. In der Vorbereitung wird er paar Neue holen und die Mannschaft zusammenschweißen. Wir werden in der Rückrunde ein anderes Dresden sehen als jetzt. Da bin ich mir sicher. Ich wünsche ihm viel Glück, außer im Rückspiel gegen Aue", grinst Nazarov und fügt an:

"Wir brauchen die Derbys in der 2. Liga!"

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0