Dynamo Dresden: Markus Kauczinski ist neuer Cheftrainer!

Dresden - Nun ist die Katze aus dem Sack: Markus Kauczinski (49) ist neuer Trainer von Fußball-Zweitligist SG Dynamo Dresden. Wie der Verein am Dienstag mitteilte, unterschreibt der gebürtige Gelsenkirchener einen Vertrag bis Ende Juni 2021.

Markus Kausczinski ist der neue Trainer der SG Dynamo Dresden.
Markus Kausczinski ist der neue Trainer der SG Dynamo Dresden.  ©  imago images/Oliver Hardt

Um 14 Uhr wird der neue Coach, der die Nachfolge von Cristian Fiel antritt, auf einer Pressekonferenz der Öffentlichkeit vorgestellt.

Zuvor hatte der Fußballlehrer sein noch bestehendes Arbeitspapier bei Liga-Konkurrent FC St. Pauli aufgelöst.

"Die intensiven Gespräche mit den Verantwortlichen des Vereins waren in den vergangenen Tagen sehr positiv. So konnte ich mir ein genaues Bild von der Aufgabe machen, die mich bei Dynamo Dresden erwartet. Ich freue mich sehr auf diese Herausforderung und bin mir bewusst, dass wir alle in den kommenden Wochen und Monaten eng zusammenrücken und hart arbeiten müssen, um unser Ziel mit dem Klassenerhalt in dieser Saison zu erreichen. Ich bin davon überzeugt, dass in Dresden mit diesem besonderen Umfeld und den Fans eine Menge möglich ist", sagt der neue Coach.

Am Sonntag beim Auswärtsspiel gegen den VfL Osnabrück wird der 49-Jährige das erste Mal auf der Trainerbank sitzen.

"Markus Kauczinski hat sofort seine Bereitschaft signalisiert, uns als erfahrener Trainer in dieser herausfordernden Situation zu helfen. Er kennt die 2. Bundesliga, steckt absolut im Thema und hat bereits mehrfach nachgewiesen, dass er auch in schwierigen Situationen etwas bewegen kann. Wir werden Markus Kauczinski und sein Trainerteam auf dem Weg eng begleiten und unterstützen, wo wir können. Dazu gehört auch, dass wir den aktuellen Kader in enger Abstimmung mit unserem neuen Cheftrainer im Winter verstärken werden", so Sportgeschäftsführer Ralf Minge.

Dynamo Dresden und Fiel hatten sich vor acht Tagen, am 2. Dezember, getrennt. Kurze Zeit später hatten die Schwarz-Gelben mt Heiko Scholz einen Interimstrainer präsentiert.

Er saß am vergangenen Sonntag beim Heimspiel gegen den SV Sandhausen auf der Bank. Das Team trennte sich nur 1:1-Unentschieden von den Schwaben.

Dynamo Dresdens neuer Trainer: Das ist Markus Kauczinski

Markus Kauczinski betreute zuletzt den FC St. Pauli.
Markus Kauczinski betreute zuletzt den FC St. Pauli.  © imago images/Eibner

Markus Kauczinski wurde am 20. Februar 1970 in Gelsenkirchen im Stadtteil Ückendorf geboren.

Er selbst träumte von einer großen Fußballerkarriere, spielte von 1976 bis 1988 bei Fortuna Gelsenkirchen, schaffte den Sprung zum großen FC Schalke 04 jedoch nicht.

Nach einem Intermezzo bei den Amateuren des VfL Bochum beendete Kauczinski seine Karriere früh und entschied sich für die Trainerlaufbahn.

Die führte ihn 1999 zur U16 des FC Schalke 04. Zwei Jahre später heuerte er dann als U17-Coach beim Karlsruher SC an. Zwei Jahre später übernahm er die U19 und wurde 2004 zum Jugenkoordinator berufen, nachdem er in der U19-Bundesliga mit seinen Jungs 24 von 26 Spielen gewann, und souverän in die U19-Bundesliga aufgestiegen war.

2009 wurde er dann Trainer der zweiten Mannschaft des KSC. Seitdem half er immer mal wieder als Interimstrainer aus, konnte den Cheftrainer-Posten aber noch nicht übernehmen, da ihm die Ausbildung zum Fußballlehrer fehlte.

Die beendete er im März 2012 erfolgreich und übernahm die Profis des KSC als Chef. 2015 stand er mit dem Team sogar kurz vor dem Aufstieg in die Bundesliga, scheiterte aber in einer legendären wie umstrittenen Relegation am Hamburger SV.

2016 war die Zusammenarbeit dann beendet, der FC Ingolstadt 04 verpflichtete Markus Kauczinski als neuen Coach. Doch nach nur zehn Spielen war wieder Schluss, am 6. November 2016 wurde Kauczinski entlassen.

Mehr als ein Jahr später übernahm er den Cheftrainer-Posten am 7. Dezember 2017 beim FC St. Pauli, bevor am 10. April 2019 die Trennung folgte.

Kauczinski gilt als harter Hund, bei dem der Spaß allerdings auch nicht zu kurz kommen darf. Er liest in seiner wenigen freien Zeit gern Bücher, die Familie steht bei ihm im Mittelpunkt, es macht für ihn den "Sinn des Lebens" aus, wie er einst in einem Interview verriet.

Markus Kauczinski ist verheiratet und hat einen Sohn.

Die Bilanz von Markus Kauczinski gegen Dynamo Dresden

Als Trainer der Gegner hat Markus Kauczinski eine super Bilanz gegen Dynamo Dresden. In fünf Spielen gab es drei Siege und zwei Unentschieden, keine Niederlage.

Die Begegnungen:

11.04.2012 Karlsruher SC - SG Dynamo Dresden 2:0

24.11.2013 Karlsruher SC - SG Dynamo Dresden 3:0

27.04. 2014 Dynamo Dresden - Karlsruher SC 2:2

25.02.2018 Dynamo Dresden - FC St. Pauli 1:3

01.12.2018 FC St. Pauli - Dynamo Dresden 1:1

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0