Minge bestätigt: Dynamo-Stürmer Koné bleibt in Dresden!

Dresden - Da waren die Kollegen das Fußballfachblattes "France Football" zu voreilig, auch die türkischen Medien spekulierten falsch: Moussa Koné wechselt nicht zu Istanbul Basaksehir, er bleibt in Dresden.

Moussa Koné jubelt auch weiter für Dynamo.
Moussa Koné jubelt auch weiter für Dynamo.  © DPA/Robert Michael

"Wir hatten nicht vor, Moussa abzugeben", sagt Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Minge auf TAG24-Nachfrage. Eine klare Aussage.

Minge bestätigt zwar, dass es lose wie mündliche Anfragen für den Senegalesen gab, "aber es waren keine schriftlichen Angebote dabei. Daher haben wir uns damit auch gar nicht beschäftigen müssen. Er wird defintiv bei uns bleiben", so Minge.

Daran wird sich auch am Montag nichts ändern, auch wenn am letzten Tag des offenen Transferfensters noch einmal der Teufel los sein wird. Bis 18 Uhr sind Wechsel noch möglich. Aber nicht bei Dynamo, da wird es eher ruhig zugehen.

"Moussa hat ich ja auch klar geäußert, dass er nicht weg will, dass er sich bei uns wohlfühlt. Auch das hat man, glaube ich, am Sonnabend gegen St. Pauli deutlich gesehen."

Nach den Abgängen von Osman Atilgan (Rostock) und Lucas Röser (Kaiserslautern) wäre es auch fahrlässig gewesen. Moussa Koné kam im Januar 2017 vom FC Zürich zur SG Dynamo, bestritt bisher 46 Spiele für die Schwarz-Gelben und schoss dabei 18 Tore, zwei davon in dieser Saison.

Gegen Heidenheim (2:1) und in Darmstadt (0:0) war er nicht im Kader. Gegen St. Pauli kam er nach 76 Minuten von der Bank und erzielte wenig später den so wichtigen Ausgleich zum 3:3.

"Das war wichtig für mich und die Mannschaft. Ich freue mich darüber", sagte 22-Jährige nach der Partie. "Jetzt muss ich so weitermachen." Und das auf alle Fälle in Dresden.

Auch die Mitspieler freuen sich mit dem Torschützen.
Auch die Mitspieler freuen sich mit dem Torschützen.  © Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0