Droht Dynamo der nächste Ausfall? Koné bricht das Training ab!

Dresden - Einige feiern mittwochs Bergfest - nicht Dynamo! Für die Kicker der SGD startete am Mittwoch die Trainingswoche im Großen Garten vor der wichtigen Partie beim SV Darmstadt 98. Tore sind dort am Samstag gefragt, doch ausgerechnet Stürmer Moussa Koné musste erneut wegen Leistenbeschwerden die Einheit abbrechen.

Moussa Koné am Boden: fällt der Dynamo-Stürmer bei Darmstadt 98 aus?
Moussa Koné am Boden: fällt der Dynamo-Stürmer bei Darmstadt 98 aus?  © Lutz Hentschel

Nach dem Erwärmungsprogramm von Fitnesstrainer Philippe Hasler legte Coach Maik Walpurgis den Wert auf Konter mit Überzahlspiel und Torabschluss. Teilweise zappelte das Tornetz ordentlich.

"Warmschießen" schien das Motto zu sein, nachdem die Schwarz-Gelben seit mehr als drei Pflichtspielen auf einen eigenen Treffer warten. Nicht teilnehmen konnte Koné. Der senegalesische Angreifer brach das Training nach der Erwärmung ab und fasste sich in die Leistengegend, wo er schon seit Wochen immer wieder Schmerzen verspürt.

Hoffentlich nichts Ernsteres! Zur Erinnerung: Im vergangenen Jahr wurde bei Niklas Kreuzer (der am Mittwoch Geburtstag feierte - Glückwunsch!) ein Leistenbruch nicht rechtzeitig erkannt (TAG24 berichtete). Erst nach wochenlangen Problemen suchte Kreuzer selbst einen Arzt auf, dann kam die niederschmetternde Diagnose inklusive anschließender Operation. Hoffentlich droht das nun nicht auch Koné!

Nach den Ausfällen von Florian Ballas und Marco Hartmann wäre das der nächste harte Schlag für die SGD, vor allem in der angespannten sportlichen Situation mit keinem einzigen Sieg in diesem Kalenderjahr. Neben Koné musste auch Baris Atik mit Schmerzen am Arm das Training vorzeitig beenden.

Wer genauer hinschaute, vermisste auch Branislav Arsenovic. Der Torwarttrainer war entschuldigt, verweilte bei einem Lehrgang. Dafür kümmerte sich Dynamos Jugend-Torwarttrainer José Portela um die Erwärmung der Schlussmänner.

Nicht nur des schönen Wetters wegen, sondern sicher auch aus sportlichen Interessen wurde die Einheit von Sportchef Ralf Minge und Aufsichtsratsmitglied und Dynamo-Legende Hans-Jürgen "Dixie" Dörner beäugt.

Moussa Koné wird am Mittwoch auf dem Trainingsplatz von Physiotherapeut Severin Feldmann betreut.
Moussa Koné wird am Mittwoch auf dem Trainingsplatz von Physiotherapeut Severin Feldmann betreut.  © Lutz Hentschel
Moussa Koné am Mittwoch.
Moussa Koné am Mittwoch.  © Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0