Holt Dynamo Niklas Hauptmann zurück? Was ist mit Sobiech?

Dresden - Patrick Schmidt und Marco Terrazzino sind da. Weitere Neuzugänge sollen bei Dynamo Dresden folgen. Mit Niklas Hauptmann ist dabei ein neuer Name gefallen, der am Rande des ZEV-Hallenmasters in Zwickau von Trainern und Experten heiß diskutiert wurde.

Auch Artur Sobiech (hinten) ist bei Dynamo Dresden im Gespräch.
Auch Artur Sobiech (hinten) ist bei Dynamo Dresden im Gespräch.  © Picture Point/ Sven Sonntag

Der 23-Jährige ging im Sommer 2018 für die Rekordablöse von 3,4 Millionen Euro von Dresden nach Köln, konnte sich aber nie durchsetzen.

Er kam bis zum heutigen Tag nur auf zwölf Einsätze im Trikot der Kölner, in der Bundesliga auf gar keinen.

Am Samstag wurde ihm mitgeteilt, dass er sich einen neuen Verein suchen kann - obwohl er noch bis 2023 einen Vertrag besitzt (TAG24 berichtete).

Und schon kamen die Gerüchte, dass ihn wohl Dynamo zurückholen will. Denkbar dabei ist auch - wie bei Schmidt und Terrazzino - ein Leihgeschäft.

Doch Hauptmann war nicht der einzige Name, der fiel. So wurde auch über Artur Sobiech gesprochen.

Der 29-jährige Pole spielt derzeit bei Lechia Gdansk, kennt Deutschland aber bestens durch seine Gastspiele in Hannover und Darmstadt.

Wohl nichts wird es mit Pascal Köpke, der bei der Hertha nicht dem Rotstift von Jürgen Klinsmann zum Opfer fiel. Auch Sebastian Mai wird eher (jetzt) kein Dresdner. HFC-Co-Trainer Michael Hiemisch war in Zwickau Zuschauer und schüttelte bei der Personalie heftig mit dem Kopf.

Niklas Hauptmann (hier im Spiel gegen Heidenheim) wäre für Dynamo zweifellos eine Verstärkung.
Niklas Hauptmann (hier im Spiel gegen Heidenheim) wäre für Dynamo zweifellos eine Verstärkung.  © imago images/Nordphoto
Bei den Kölnern hatte Niklas Hauptmann (M.) meist einen Stammplatz auf der Bank.
Bei den Kölnern hatte Niklas Hauptmann (M.) meist einen Stammplatz auf der Bank.  © Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0