Geldstrafe! Dynamo muss für Pyrotechnik der Fans im DFB-Pokal blechen

Dresden - Nächste Geldstrafe für Dynamo Dresden! Die SGD muss für das Fehlverhalten der eigenen Fans im DFB-Pokal-Spiel in Zwickau gegen TuS Dassendorf blechen.

Dynamo zog mit Coach Cristian Fiel dank eines 3:0-Siegs gegen TuS Dassendorf in die zweite DFB-Pokal-Runde ein.
Dynamo zog mit Coach Cristian Fiel dank eines 3:0-Siegs gegen TuS Dassendorf in die zweite DFB-Pokal-Runde ein.  © Picture Point/Gabor Krieg

Der DFB belegte Dynamo mit einer Geldstrafe in Höhe von 4800 Euro.

Zu Spielbeginn fackelten die SGD-Anhänger mindestens acht pyrotechnische Gegenstände ab. Sechs Rauchtöpfe und zwei Feuerwerkskörper wurden in der Urteilsbegründung aufgeführt.

Da der Spielbetrieb nicht beeinträchtigt wurde, gab es keine höhere Strafe.

Dynamo gewann die Partie am Ende souverän mit 3:0 und spielt am 30. Oktober in der zweiten Runde im Berliner Olympiastadion bei Hertha BSC (20.45 Uhr).

Für das Abbrennen von pyrotechnischen Gegenständen wurde Dynamo Dresden mit einer Geldstrafe von 4800 Euro vom DFB belegt.
Für das Abbrennen von pyrotechnischen Gegenständen wurde Dynamo Dresden mit einer Geldstrafe von 4800 Euro vom DFB belegt.  © Picture Point/Gabor Krieg

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0