Dynamo Dresden sucht dritten Geschäftsführer! Wird es ein Minge-Kumpel?

Dresden - Dynamo Dresden will sich mit einem dritten Geschäftsführer verstärken. Das teilte die SGD auf ihrer Website mit.

Ralf Minge und Michael Born sollen bald Verstärkung bekommen. (Bildmontage)
Ralf Minge und Michael Born sollen bald Verstärkung bekommen. (Bildmontage)  © Lutz Hentschel

Aufsichtsratsvorsitzender Jens Heinig, sagte dazu: "Der Aufsichtsrat und Vertreter der anderen Vereinsgremien haben sich in den vergangenen Monaten mehrfach verstärkt mit den wirtschaftlichen und sportlichen Perspektiven des Vereins über die kommenden Spielzeiten hinaus beschäftigt. Um der erfreulichen Wachstumstendenz sowie den rasant steigenden Anforderungen des modernen Fußballs Rechnung zu tragen, sollen die Verantwortungsbereiche der Sportgemeinschaft neu strukturiert werden."

Seit einigen Wochen werden durch intensive Workshops konkrete strategische Ziele für die SGD erarbeitet.

Daraus könnten sich weitere Maßnahmen ableiten. In diesen Prozess sollen auch die Ergebnisse einer kürzlich durchgeführten wissenschaftlichen Umfrage unter Dynamo-Mitgliedern und Fans einfließen.

"Allein der bereits laufende Prozess der Digitalisierung in unserem Verein erfordert jedoch schon heute entsprechende Handlungen. Der Umfang dieses und anderer Projekte sowie der klassischen Verantwortungsbereiche der Geschäftsführung hat sehr stark zugenommen. Darüber hinaus müsse die Leistungskraft der engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geschäftsstelle optimal eingesetzt und weiterentwickelt werden. Die personelle Verstärkung des operativen Bereichs ist auch im Hinblick auf die künftige Entwicklung des Vereins dringend geboten", ergänzte Heinig.

Zwischen Ralf Minge und Michael Born hatte es im vergangenen Jahr einen Machtkampf gegeben (TAG24 berichtete), der aber beigelegt wurde.

Laut der "SZ" soll die Spur zu Stephan Rehm führen, der seit 1999 Abteilungsleiter für Veranstaltungen bei Bayer 04 Leverkusen ist und den heutigen Dynamo-Sportgeschäftsführer Minge zu dessen Zeit bei der Werkself dort kennenlernte. Beide schätzen sich.

Minge könnte sich dann wieder verstärkt auf das sportliche Tagesgeschäft konzentrieren, Born in der Geschäftsstelle viele Themen vorantreiben und Rehm würde die Gesamtverantwortung in der Geschäftsstelle übernehmen.

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0