Mit Ebert und Koné: Gelingt Dynamo der erste Sieg in Sandhausen?

Dresden - Den Klassenerhalt hat Dynamo selbst in der Hand. Ein großer Schritt dazu wäre ein Sieg heute beim direkten Konkurrenten SV Sandhausen. Doch ein Dreier gelang dort noch nie!

SGD-Coach Cristian Fiel erwartet, dass seine Mannschaft sich auch im beschaulichen Sandhausen motivieren kann.
SGD-Coach Cristian Fiel erwartet, dass seine Mannschaft sich auch im beschaulichen Sandhausen motivieren kann.  © Lutz Hentschel

Siebenmal traten die Schwarz-Gelben schon in Sandhausen an, drei Remis und vier Niederlagen sind das erschreckende Resultat daraus.

Der letzte Dresdner Torschütze im BWT-Stadion am Hardtwald hieß Anthony Losilla - lange ist es her ...

Negative Statistiken sieht Dynamo-Coach Cristian Fiel gern als Herausforderung. "Vor der Partie in Aue bin ich auch auf eine verheerende Bilanz angesprochen worden", erinnert der 39-Jährige.

Mit einem 3:1 gegen die Veilchen gab sein Team die richtige Antwort. "Von mir aus kann es gegen Sandhausen genauso laufen."

Der SVS hat trotz Tabellenplatz 15 einen positiven Lauf. Drei der letzten vier Begegnungen konnten die Kurpfälzer gewinnen, gegen Paderborn gab es zuletzt den Ausgleich erst in der Nachspielzeit.

"Sandhausen hat Selbstvertrauen getankt, ist bissig und hat viel Qualität im Spiel nach vorn. Für diese Aufgabe müssen wir bereit sein", fordert Fiel volle Konzentration.

Patrick Ebert hat seine muskulären Probleme überwunden und wird die Schwarz-Gelben in Sandhausen wohl wieder als Kapitän auf den Rasen führen.
Patrick Ebert hat seine muskulären Probleme überwunden und wird die Schwarz-Gelben in Sandhausen wohl wieder als Kapitän auf den Rasen führen.  © Lutz Hentschel

Am vergangenen Wochenende Berlin, am Ostersonntag Köln und dazwischen das Gastspiel in Sandhausen. Die Fahrt ins beschauliche Örtchen im Rhein-Neckar-Kreis zählt bei Spielern und Fans nicht zu den Highlights.

In den Köpfen darf das laut "Fielo" aber keine Rolle spielen: "Wer sich in unserer Lage nicht genug motivieren kann, hat ein großes Problem."

Top motiviert werden Patrick Ebert und Moussa Koné sein.

Ebert kehrte am Mittwoch nach drei Wochen Pause (muskuläre Probleme) ins Teamtraining zurück und wird die SGD am Samstag wohl als Kapitän aufs Feld führen.

Koné wurde in den letzten beiden Partien nur eingewechselt, auch er kann sich diesmal Chancen auf einen Startelfeinsatz ausrechnen. Für beide ist's übrigens der erste Trip nach Sandhausen ...

Moussa Koné (vorn) im Hinspiel gegen den SV Sandhausen.
Moussa Koné (vorn) im Hinspiel gegen den SV Sandhausen.  © Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0