Wettlauf der Reservisten! Dynamo-Kicker Röser trifft auf seinen Ex-Verein

Dresden - Die Stammplätze sind bei Dynamo vergeben, doch dahinter scharren bereits einige Akteure mit den Hufen, wollen sich als Nachrücker beweisen. Der Test am heutigen Freitag bei der SG Sonnenhof Großaspach (19 Uhr) bietet eine optimale Möglichkeit dafür.

Hatten lange keinen Grund mehr, als Stammspieler zu feiern: Lucas Röser (l.) und Patrick Möschl kamen unter Maik Walpurgis nur zu Kurzeinsätzen.
Hatten lange keinen Grund mehr, als Stammspieler zu feiern: Lucas Röser (l.) und Patrick Möschl kamen unter Maik Walpurgis nur zu Kurzeinsätzen.  © Lutz Hentschel

"Das Testspiel wurde bereits im Sommer 2017 im Zuge des Transfers von Lucas Röser zwischen beiden Clubs vereinbart", geht der Sinn der Partie laut Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Minge vorwiegend auf die Personalie Röser zurück.

Doch die Rückkehr zu seinem Ex-Verein darf der 24-jährige Angreifer nicht als Betriebsausflug sehen. Wenn er Coach Maik Walpurgis seinen Torriecher beweisen will, muss er knipsen. Bislang kam Röser unter ihm nur auf drei Einsatzminuten bei sechs Liga-Partien.

Auch Patrick Möschl will sich in den Vordergrund spielen. In Bochum und in Magdeburg wurde der Österreicher jeweils für weniger als eine halbe Stunde eingewechselt.

Dynamos Mission Klassenerhalt beginnt mit 22 Akteuren und Probespieler Mitryushkin
Dynamo Dresden Dynamos Mission Klassenerhalt beginnt mit 22 Akteuren und Probespieler Mitryushkin

Für seinen bisher letzten Kurzauftritt - er holte unter anderem den Elfmeter raus - gab es vom Cheftrainer lobende Worte für den 25-Jährigen.

"Er hat ein tolles Spiel gemacht. Aber wir haben noch ein paar weitere Spieler in der Hinterhand, die genau den gleichen Weg gehen wollen", ermutigt Walpurgis seinen Reservisten, nicht aufzugeben. "Es gilt auf den Moment hinzuarbeiten. Wenn sich die Chance dann ergibt, muss man zupacken."

Das gilt auch für die jungen Kicker aus dem eigenen Nachwuchs. Marius Hauptmann, Osman Atilgan und Justin Löwe bekamen bislang noch keine Chance auf ein Pflichtspiel bei den Profis.

Im Testspiel beim Drittligisten Großaspach wird es am heutigen Freitag zu einen Mix aus erst- und zweitrangigen Spielern kommen. "Wir werden sicherlich allen etwas Spielpraxis geben", will Walpurgis auch die Jungs, die er bereits bestens kennt, auf unterschiedlichen Positionen sehen.

Kam im Juli 2017 aus Großaspach zu Dynamo: Lucas Röser.
Kam im Juli 2017 aus Großaspach zu Dynamo: Lucas Röser.  © Imago
Wird am heutigen Freitag in Großaspach ganz genau hinschauen: Dynamo-Coach Maik Walpurgis.
Wird am heutigen Freitag in Großaspach ganz genau hinschauen: Dynamo-Coach Maik Walpurgis.  © Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: