Dynamo: Sollen verletzte und gesperrte Spieler Team auf Auswärtsfahrten begleiten?

Dresden - Im optimalen Fall stehen Dynamos Cheftrainer Cristian Fiel jeden Spieltag 25 Profis zur Verfügung, 18 schaffen es nur in den Kader, 11 davon dürfen von Beginn an spielen.

Dynamos Kapitän Marco Hartmann kann seine Mannschaft auch nicht immer auf Auswärtsspiele begleiten, wenn er verletzt ist, weil er dann sein Reha-Programm absolviert.
Dynamos Kapitän Marco Hartmann kann seine Mannschaft auch nicht immer auf Auswärtsspiele begleiten, wenn er verletzt ist, weil er dann sein Reha-Programm absolviert.  © Lutz Hentschel

Um den Zusammenhalt im Abstiegskampf zu stärken: Sollten die aussortierten Spieler dann immer mit zum Auswärtsspiel reisen?

Rückblick 9. Mai 2018: Aias Aosman wurde vorm letzten Spieltag der vergangenen Saison suspendiert, weil er sich in einer Phase - in der es ebenfalls um den Klassenerhalt ging - nicht korrekt verhalten hatte, sich ablenken ließ.

Marco Hartmann, Niklas Kreuzer und Jannis Nikolaou reisten vor zweieinhalb Wochen mit zum Sachsenderby nach Aue, obwohl sie aus Verletzungsgründen oder Gelb-gesperrt keine Chance auf einen Einsatz hatten.

Brian Hamalainen, Patrick Ebert, Marius Hauptmann und Tim Boss blieben daheim bzw. zeigten sich nach dem 3:1-Sieg nicht mit auf dem Rasen.

"Das erwarte ich von keinem", antwortet Kapitän Hartmann auf die Frage, ob die aussortierten Spieler für den Zusammenhalt im Abstiegskampf mit auswärts reisen sollten. Auch der 31-Jährige selbst fährt, wenn er verletzt ist, nur selten mit.

"Weil ich an diesem Tag dann mein Reha-Programm absolviere", erklärt Hartmann und gesteht: "Ich fiebere aber am Fernseher zu Hause genauso mit wie im Stadion, das kann mein kleiner Sohn bestätigen."

Es braucht also keiner der nicht-aufgestellten Dynamo-Spieler Angst haben, in den kommenden Wochen suspendiert zu werden, weil er bei den Fahrten nach Ingolstadt oder nach Kiel zu Hause geblieben ist.

"Das muss jeder für sich selbst wissen", stellt Hartmann seinen Kollegen die Entscheidung frei.

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0