Dynamo-Trainingsauftakt im Großen Garten: Sattes Grün lockt Profis

Dresden - Am Mittwoch fällt der offizielle Startschuss: Um 10 Uhr beginnt für die SG Dynamo Dresden die vierte Zweitliga-Saison in Folge, die neunte insgesamt.

Angelika Sauermann (l.) nimmt bei Florian Ballas Blut ab, Jonathan Biedermann (r.) misst den Blutdruck. Montag und Dienstag fanden die sportmedizinischen Untersuchungen der Dynamo-Spieler im Universitätsklinikum Dresden statt.
Angelika Sauermann (l.) nimmt bei Florian Ballas Blut ab, Jonathan Biedermann (r.) misst den Blutdruck. Montag und Dienstag fanden die sportmedizinischen Untersuchungen der Dynamo-Spieler im Universitätsklinikum Dresden statt.  © Lutz Hentschel

Geschwitzt wird aber schon seit Montag, da standen im Uniklinikum Carl Gustav Carus umfangreiche Leistungstests an. Am heutigen Mittwoch geht es aufs satte Grün im Großen Garten.

23 Profis – einschließlich "U19"-Talent Kevin Ehlers – haben an zwei Tagen die Tests in der sportmedizinischen Abteilung des Klinikums absolviert.

Elf Spieler stellten sich am Montag vor, das restliche Dutzend folgte gestern. Neben der Ermittlung allgemeiner Körperparameter, einem Sehtest und allgemeinmedizinischen Untersuchungen wurden auch Schnellkraft und Maximalkraft auf die Probe gestellt.

Die Werte der einzelnen Spieler werden ins Training mit einfließen, was vor allem Belastung und Steuerung der Einheiten betrifft.

Ab Mittwoch werden die Töppen geschnürt. Sportgeschäftsführer Ralf Minge und Cheftrainer Cristian Fiel werden am Morgen Mannschaft und Stab in der Kabine im Rudolf-Harbig-Stadion begrüßen.

Nach einem gemeinsamen Frühstück versammeln sich die Zweitliga-Profis der SGD dann gegen 10 Uhr im Großen Garten zur ersten Trainingseinheit.

Dynamo Dresdens Sascha Horvath begeisterte bei der "U21"-EM für Österreich

Ein überragendes Spiel von Sascha Horvath (r.) bei der "U21"-EM in Serbien. Der Dresdner bereitete das 1:0 für Österreich vor, schoss das 2:0 selbst.
Ein überragendes Spiel von Sascha Horvath (r.) bei der "U21"-EM in Serbien. Der Dresdner bereitete das 1:0 für Österreich vor, schoss das 2:0 selbst.  © imago images/Daniel Goetzhaber

Zwei Spieler fehlen aktuell entschuldigt: Sascha Horvath nimmt mit Österreichs "U21"-Auswahl an der Europameisterschaft in Italien und San Marino teil.

Haris Duljevic, der mit der A-Nationalmannschaft von Bosnien und Herzegowina im Einsatz war, wird in einer Woche zurückerwartet.

Besonders Horvath, der seit Januar an den österreichischen Bundesliga-Absteiger Wacker Innsbruck ausgeliehen war, machte im ersten Gruppenspiel der "U21"-EM auf sich aufmerksam.

Gegen die stärker eingeschätzten Serben um Real-Madrid-Neuzugang Luka Jovic drehte er auf, bereitete mit einem Pfostenschuss das 1:0 vor und schoss das 2:0 für seine Farben mit einem raffinierten Freistoß aus halblinker Position in die lange Ecke selbst.

Er wurde zum "Player of the Match" gekürt. Am Donnerstag muss Horvath mit Österreich gegen Dänemark ran, im letzten Gruppenspiel am Sonntag wartet Deutschland, das sein Auftaktspiel mit 3:1 gegen "Danish Dynamite" gewann.

Sieht ein bisschen aus wie in einem Raumfahrtlabor, ist aber nur Florian Ballas auf dem Laufband. Heute darf er ohne Sauerstoffmaske trainieren.
Sieht ein bisschen aus wie in einem Raumfahrtlabor, ist aber nur Florian Ballas auf dem Laufband. Heute darf er ohne Sauerstoffmaske trainieren.  © Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0