Dynamo vergeigt Elfmeterschießen gegen Auerbach

Haris Duljevic (re.) machte sein erstes Spiel für Dynamo.
Haris Duljevic (re.) machte sein erstes Spiel für Dynamo.  © Thomas Nahrendorf

Auerbach – Das war ein Spaß im Vogtland. Zumindest nach den 90 Minuten. Da sich Dresden vor zwei Jahren im Landespokal drei Minuten vor dem Elfmeterschießen zum 1:0 rettete, schenkte der Zweitligist den Auerbachern ein Elfmeterschießen, das gewann der VfB 11:10.

Nach regulärer Spielzeit stand es glücklich 2:2. Dresden glich ein 0:2 in den letzten 70 Sekunden aus.

Und da wir schon bei Lustigem sind: Das 1:0 für den Regionalligisten war es auch. Dresden ließ den Ball am eigenen Strafraum laufen. Noah Awassi (53.) passte etwas zu scharf auf Keeper Patrick Wiegers zurück. Der stand aber, um angespielt zu werden, nicht in seinem Tor. Dort lag aber wenige Augenblicke der Ball. Das passte im Grunde zur grotigen Leistung der Weinroten, denen wenig einfiel. Auerbach war tonangebend, hätte auch nach dem 2:0 durch Felix Kunert (79.) noch höher führen müssen.

Auch wenn es nur ein Test war: Kapitän Marco Hartmann gefiel der Auftritt überhaupt nicht, schon vor dem zweiten Gegentor war er am Explodieren, schimpfte wie ein Rohrspatz. Das fruchtete kurz vor dem Ende. "Lumpi“ Lambertz (89.) und Neuzugang Eero Markkanen (90.) glichen noch aus. Somit war das Elfmeterschießen berechtigt.

Viel wichtiger als das Ergebnis war für Trainer Uwe Neuhaus, dass Niklas Hauptmann nach seiner Adduktorenverletzung über 70 Minuten gehen konnte - Belastungstest bestanden. Spielerisch fehlte ihm noch etwas die Bindung, was wenig verwunderte.

Nach seinem Kurzeinsatz gegen Koblenz spielte auch Markkanen die 90 Minuten durch, gleiches gilt für Haris Duljevic. Das Duo lief in Auerbach der Musik noch hinterher, auch wenn der Finne zum 2:2 traf.

Marcin Sieber und Torwart Stefan Schmidt gegen Dynamos finnischen Neuzugang Eero Markkanen
Marcin Sieber und Torwart Stefan Schmidt gegen Dynamos finnischen Neuzugang Eero Markkanen  © Thomas Nahrendorf

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0