Dynamo-Krisengipfel im Stadion: Fiel nicht beim Training, Treffen mit Minge!

Dresden - Advent, Advent, die erste Kerze brennt! In Dresden ist es schon der ganze Baum. Was passiert heute bei Dynamo?

Wird es dieses Duo auch kommende Woche bei Dynamo noch so geben? Sportchef Ralf Minge (links) und Trainer Cristian Fiel.
Wird es dieses Duo auch kommende Woche bei Dynamo noch so geben? Sportchef Ralf Minge (links) und Trainer Cristian Fiel.  © Lutz Hentschel

Nach dem 1:2 gegen Kiel ist die Stimmung wie auf einem Friedhof. Nichts ist derzeit ausgeschlossen. Trainer Cristian Fiel wollte am Samstag nach der Partie eine Nacht darüber schlafen, um eventuell mögliche Konsequenzen zu ziehen. Die ist vorbei.

Beim Auslaufen am Vormittag war er nach TAG24-Informationen nicht dabei.

Sieben Niederlagen aus den letzten acht Punktspielen, in diesen Partien nie mehr als ein Tor geschossen, Tabellenletzter - schlechter geht es nicht.

Dynamo ist am Boden. Den eigenen Ansprüchen hinkt Dresden meilenweit hinterher. Irgendetwas muss passieren, darüber ist sich jeder einig. Ob ein Trainerwechsel das Nonplusultra ist, sei dahingestellt.

Zumindest ist TAG24 von mehreren Seiten her bereits ein möglicher Nachfolge-Kandidat präsentiert worden.

Nach Informationen sollen sich Fiel, Ralf Minge und andere Verantwortliche gerade im Stadion befinden, um die Situation analysieren und sicher auch zu beraten, wie es weitergehen soll. Ob es am heutigen Sonntag schon eine Entscheidung, ist offen. Wenn, muss es schnell passieren.

Am zweiten Advent steht bereits das nächste Heimspiel gegen Sandhausen an, das wohl wichtigste der jüngeren Vergangenheit. Entweder, Minge und Co. stärken ihrem Coach den Rücken oder sie lassen ihn gehen. Am Montag soll die Vorbereitung auf die Partie beginnen.

TAG24 bleibt dran.

Duo ohne Erfolg: Cristian Fiel (r.) und sein Assistent Patrick Mölzl.
Duo ohne Erfolg: Cristian Fiel (r.) und sein Assistent Patrick Mölzl.  © Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0