Eklat in Jena! Scharfer Gegenwind für Merkel

TOP

Rundfunkrat schießt scharf gegen Burka-Sendung

TOP

Ist diese Barbie gefährlicher als Donald Trump?

NEU

Diese vier Städte wollen Diesel-Autos verbieten

2.204

Diese Spiele könnt ihr jetzt bei Facebook zocken

206
12.054

Dynamo-Fans nach Derby-Pleite stocksauer!

Dresden - Dynamo Dresden verliert 2:3 (1:2) gegen den Halleschen FC – es ist die achte Pleite für die Schwarz-Gelben in diesem Jahr. Einige der 25.391 Zuschauer verbrannten sogar ihre Dynamo-Schals – der Frust der Anhänger wird immer größer.

"Wir ham die Schnauze voll!"

Halles Sören Bertram (l.) netzt zum 2:1 ein.
Halles Sören Bertram (l.) netzt zum 2:1 ein.

Von Dirk Löpelt

Dresden - Die unglaubliche Talfahrt-Serie der SG Dynamo Dresden in der 3. Liga geht weiter. Die Schwarz-Gelben kassierten mit der 2:3-Derbypleite gegen den Halleschen FC bereits die siebte Niederlage im achten Punktspiel des Jahres.

Die Verlierer trauten sich nach dem Abpfiff nicht so recht ran an den K-Block. Zu offensichtlich war der Frust, die Enttäuschung, die Wut der Fans.

Die hatten bereits in der Schlussphase Schals verbrannt - eigentlich ein echtes Sakrileg. „Wir haben die Schnauze voll!“, brüllten die aufgebrachten 8000 ihren einstige Lieblingen entgegen.

„Völlig zu Recht“, musste Interims-Kapitän Nils Teixeira eingestehen. „Wir haben uns mal wieder alles selbst kaputt gemacht.“ Stimmt. Denn zumindest begann die Krisentruppe diesmal wirklich engagiert und ging nicht unverdient in Führung.

Sinan Tekerci hatte energisch seiner eigenen Chance nachgesetzt und zum 1:0 getroffen (18.). Vorher deutete der HFC aber bereits an, warum er der auswärtsstärkste Club der Liga ist. Maximilian Jansen traf aber nur den Pfosten (13.).

Ausgerechnet Ex-Dynamo Marcel Franke (2.v.l.) köpfte zum 1:1-Ausgleich.
Ausgerechnet Ex-Dynamo Marcel Franke (2.v.l.) köpfte zum 1:1-Ausgleich.

In der 24. Minute war das Dresdner Glück aufgebraucht. Einen Freistoßball des starken Sören Bertram nickte ausgerechnet Ex-Dynamo Marcel Franke zum 1:1-Ausgleich ein (24.). Die erste Schlafeinlage der Gastgeber.

Höhepunkt und Spiegelbild der Dresdner Defizite zeigte aber das 1:2. Bertram schnappte sich den Ball fast an der Mittellinie und startete ein Solo über 50 Meter, ließ dabei nicht weniger als sechs Gegner wie Fahnenstangen stehen, schnipste dann mit dem Außenrist am bemitleidenswerten Schlussmann Patrick Wiegers vorbei ins lange Eck.

Dynamo in Rückstand, die ersten Pfiffe zur Pause.

Nach dem Wechsel hofften die meisten der 25.391 Zuschauer natürlich auf die Wende. Die Hoffnung währte zunächst ganze sieben Minuten. Wieder ein Standard, wieder ein Freistoß von links, diesmal stand Timo Furuholm blitzblank und nickte aus Nahdistanz zum 1:3 ein (52.).

In der 72. Minute plötzlich ein Lebenszeichen von Dynamo: Teixeira hatte aus 18 Metern abgezogen, den linken Innenpfosten getroffen. Den Nachschuss von Sylvano Comvalius parierte HFC-Keeper Niklas Lomb, bevor Justin Eilers von Patrick Mouaya niedergestreckt wurde - Elfmeter! Eilers trat selbst an, verwandelte sicher zum 2:3.

Sachlich stellten sich u.a. Justin Eilers (l.), Sinan Tekerci (m.) und Benny Kirsten vor Sportdirektor Minge den Fragen der aufgebrachten Dynamo-Anhänger.
Sachlich stellten sich u.a. Justin Eilers (l.), Sinan Tekerci (m.) und Benny Kirsten vor Sportdirektor Minge den Fragen der aufgebrachten Dynamo-Anhänger.

Dynamo warf jetzt noch einmal alles nach vorn - oder versuchte es zumindest im Rahmen der derzeit begrenzten Möglichkeiten. Der Ausgleich gelang aber nicht mehr. Und die Fans ließen ihrem Unmut freien Lauf.

Kurz vor und während des Spieles wurden im Gästefanblock mehrfach Pyrotechnik und sogenannte Nebeltöpfe gezündet.

Hitzige Diskussionen nach dem Spiel:

Enttäuschte Fans suchten an der Lennéstraße den Dialog mit den Spielern.

Sachlich stellten sich u.a. Justin Eilers, Dennis Erdmann und Benny Kirsten den Vorwürfen und Fragen der aufgebrachten Dynamo-Anhänger.

Gegen 18 Uhr fuhren die Bahnen wieder. Zuvor wurde der Strom aufgrund eines Polizeieinsatzes am Hauptbahnhof abgestellt.
Gegen 18 Uhr fuhren die Bahnen wieder. Zuvor wurde der Strom aufgrund eines Polizeieinsatzes am Hauptbahnhof abgestellt.

Das Gros der Hallenser Fußballfans war mit einem Sonderzug angereist. Die Bundespolizei stellte fest, dass der Sonderzug auf einer Seite komplett mit schwarzer und gelber Farbe besprüht wurde. Schadensangaben liegen noch nicht vor.

Nach der Partie versammelten sich viele Dresdner Fußballfans vor dem Hauptbahnhof und suchten offenbar die Auseinandersetzung mit den abreisenden Gästefans.

Die Stimmung zeigte sich angespannt.

Einsatzkräfte der Polizei trennten die beiden Fanlager mit Wasserwerfen, der Strom wurde deshalb abgestellt. Mehrere Straßenbahnen fielen kurzzeitig aus, teilten DVB-Mitarbeiter mit.

Keeper Patrick Wiegers im Interview nach der Pleite gegen den Halleschen FC // SGD vs. HFC

Fotos: dpa/Thomas Eisenhuth, dpa/Jens Büttner, Steffen Füssel, Lutz Hentschel

Das passiert mit Frauen, die zu wenig Sex haben

8.291

Brennender Hühner-Transport mit Schneebällen gelöscht

1.042

Diese neue Schokolade soll nicht dick machen

849

Fast 40 Kilo abgenommen! So sieht Willi Herren nicht mehr aus

1.950

Probleme mit Sicherheitsgurten: Ford ruft 680.000 Autos zurück 

813

Raser baut heftigen Unfall, während er bei Facebook live ist

4.962

Wegen 40 Euro! 19-Jähriger erwürgt Mithäftling

2.533

Patientin sexuell missbraucht? Uniklinik-Arzt vor Gericht

3.475

670 Jobs weg: Endgültiges Aus für Kaufhaus Strauss

1.982

Eine Million sind betroffen! Hacker greifen Smartphones an

4.097

Eltern töten vierjährige Tochter mit Heroin und Ketamin

8.316

Finanzminister Söder steckt in Fahrstuhl fest!

961

Gestohlenes KZ-Tor aus Dachau in Norwegen wieder aufgetaucht?

2.028

"Jesus hat es befohlen" - Mann schlägt Freundin fast blind

2.033

Nach Scheidung! Mörtel macht erschreckendes Geständnis

9.233

Verfassungsschutz enttäuscht von Thüringer Linken

261

"Liebe deine Stadt": Poldi mit Liebeslied für seine Heimat

534

Thüringer soll online Waffen gegen Flüchtlinge verkauft haben

1.962

Freier bezahlt 100 Huren mit Falschgeld

3.381

Irre Eltern verheiraten ihre dreijährigen Zwillinge

2.378

Gefährlicher Heiratsschwindler endlich geschnappt

1.420

Betrunkener stoppt Noteinsatz mit Butterwurf

1.755

Tote bei schrecklichen Unwettern in Kolumbien 

335

Formel-1-Hammer: Weltmeister Rosberg tritt zurück

7.724

Ich kandidiere! Somuncu will Deutschlands erster türkischer Kanzler werden

4.130

Gisela May ist gestorben

3.401

Fußball-Revolution im DFB-Pokal: Ab sofort vierte Einwechslung 

1.453

Spinnt der? Mann macht Salto vor einfahrender U-Bahn

2.017

Sex-Lehrerin schlief mit Schüler und benotete ihn dafür

6.273

Was ist das? Tausende rosa Glibber-Kreaturen am Strand entdeckt

3.748

Prozess geht weiter: Lehrer soll Playmate gestalked haben

1.356

21 Jahre nach Hinrichtung: Mann freigesprochen

6.794

4000 Tote! Massengrab mitten in Berlin entdeckt

12.017

RB-Coach Hasenhüttl bestätigt Interesse von Arsenal

3.766

Er lieferte uns einen Megahit, doch jetzt hat er keinen Bock mehr aufs Singen

3.988

Welpe rettet Frauchen vor Vergewaltigung

4.510

Sie können nicht ohne einander: Diese beiden Stars heiraten wieder

7.989

Rentner jagt Marder mit Heißluftpistole und setzt Fassade in Brand 

1.995

Verbrennung dritten Grades! E-Zigarette explodiert in Hosentasche

2.423

Haut und Knochen nach 4 Kindern! Findet Ihr das noch schön?

4.572

Zweites Kind von Mila und Ashton ist da! Und es ist ein...

5.926

Europol warnt: IS-Terroristen planen neue Anschläge in Europa

3.660

Dieser Zettel rührt zu Tränen

8.888