Stefaniak und Comvalius fliegen aus Dynamos Kader!

Eiszeit: Trainer Németh (2.v.l.) warf Comvalius aus dem Kader.
Eiszeit: Trainer Németh (2.v.l.) warf Comvalius aus dem Kader.

Von Thomas Schmidt

Dresden - Keine Angst vor großen Namen: Dynamo-Trainer Peter Németh (42) warf für die Partie gegen Großaspach am Samstag zwei „Spieler des Monats“ aus dem Kader.

Die Umfrage-Sieger von Oktober und Dezember, Sylvano Comvalius (27) und Marvin Stefaniak (20), müssen in der Zweiten gegen RB Leipzig II. ran.

Während der Holländer bereits in den letzten beiden Partien auf der Bank schmorte, kommt die Degradierung des Offensiv-Youngsters überraschend, setzte er doch nach seiner Einwechslung gegen Dortmund durchaus Akzente.

Von der Tribüne auf die Bank rückt dafür Furghill Zeldenrust (25).

Unabhängig davon appelliert Németh: „Das wird ein Geduldsspiel. Wir müssen nicht in den ersten zehn Minuten ein Tor schießen. Hauptsache, am Ende steht der Sieg.“

Dabei lässt der Slowake den ramponierten Rasen nicht als Alibi gelten: „Wir spielen alle mit dem selben Ball und der Gegner muss auch mit den selben äußeren Bedingungen zurecht kommen.“

Über das zu erwartende volle Haus staunt Németh: „Die Fans sind schon Wahnsinn! Drei Tage nach dem Pokal-Highlight - das gibt‘s nur hier.“

Marvin Stefaniak (2.v.l.) setzte nach seiner Einwechslung gegen Dortmund Akzente. Dennoch flog er aus dem Kader.
Marvin Stefaniak (2.v.l.) setzte nach seiner Einwechslung gegen Dortmund Akzente. Dennoch flog er aus dem Kader.

Fotos: Lutz Hentschel


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0