Dynamos Burnic bei der U21: "Hier kann man noch viel lernen"

Zwickau/Dresden - Heimspiel in Zwickau, er hat Heimspiel in Zwickau! Für Dzenis Burnic war die Stippvisite der deutschen "U21"-Nationalmannschaft ins Westsächsische ein gefühltes Heimspiel. Der defensive Mittelfeldspieler von der SG Dynamo war gefragt. Nicht nur im TAG24-Gespräch in der Mixed Zone, sondern auch bei den Fans.

Dzenis Burnic (2.v.r) beim Training der "U21" im Zwickauer Stadion. Der Dresdner war erstmals dabei.
Dzenis Burnic (2.v.r) beim Training der "U21" im Zwickauer Stadion. Der Dresdner war erstmals dabei.  © Katja Lippmann-Wagner

Ein Autogramm auf dem Dynamo-Fanschal? Kein Problem! Ein Selfie mit den fußballbegeisterten Steppkes? Aber immer doch! Burnic nahm sich die Zeit. Er genoss den Moment, so wie die komplette Zeit bei der U21.

"Für mich ist es etwas Neues. Ich freue mich hier zu sein", huscht ein breites Grinsen über Burnics Gesicht.

Das letzte Mal war er am 10. August im DFB-Pokal mit Dynamo Dresden gegen TuS Dassendorf (3:0) in Zwickau. "Daran erinnere ich mich noch gut." Burnic erzielte damals ein Tor selbst und leitete die restlichen ein.

Nun war er vor Ort einer von 19 (!) Neuen, die Auswahltrainer Stefan Kuntz für das Testspiel gegen Griechenland (2:0) und das erste EM-Quali-Spiel gegen Wales am kommenden Dienstag nominiert hatte. Es ist eine besondere Ehre und ein Privileg.

Zugleich gibt die Länderspielreise Burnic extrem viel für die kommenden Aufgaben bei Dynamo Dresden zurück: "Wenn du mit Top-Spielern zusammen bist, kannst du dich nur verbessern!"

Dazu kommt das Coaching von Stefan Kuntz. "Bei ihm schaue ich schon alleine wegen seiner Spielerkarriere nach oben. Dazu gibt er viele wichtige Tipps, gerade im taktischen Bereich und was die Laufwege anbelangt. Dort kann ich noch viel lernen", meint Burnic.

Es ist bereits sein zweiter Auftritt in diesem Jahr in Zwickau. Auch im DFB-Pokal stand er gegen TuS Dassendorf auf dem Platz.
Es ist bereits sein zweiter Auftritt in diesem Jahr in Zwickau. Auch im DFB-Pokal stand er gegen TuS Dassendorf auf dem Platz.  © Picture Point/Gabor Krieg

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0