Dynamos erholen sich für Aufstiegs-Endspurt

Dynamo-Kapitän Michael Hefele schloss nach dem 1:1 gegen die Kickers enttäuscht die Augen.
Dynamo-Kapitän Michael Hefele schloss nach dem 1:1 gegen die Kickers enttäuscht die Augen.

Von Dirk Löpelt

Dresden - Auch nach dem mageren Unentschieden gegen Stuttgart gab‘s für die Dynamos eine kleine „Siegprämie“. „Die Jungs haben sich den freien Tag verdient, trotz dieses Spiels“, sagte Trainer Uwe Neuhaus und lieferte gleich die Begründung mit: „Sie müssen jetzt die Köpfe freikriegen.“

Schließlich steht am Freitag in Aalen die nächste schwere Auswärtsaufgabe an. „Bei uns hat einfach die Frische gefehlt. Das war weit von dem entfernt, was wir zeigen können“, meinte Neuhaus. „Wir müssen schnell regenerieren.“ Und die Aufstiegs-Akkus wieder aufladen.

Nach der englischen Woche kam deshalb der freie Montag gerade recht. „Kaltes Wasser, warmes Wasser, Radel fahren, auf der Couch liegen - einfach erholen“, verrät Kapitän Michael Hefele seine Strategie, um wieder zu Kräften zu kommen.

Marco Hartmann, Janis Blaswich und Marvin Stefaniak (v.l.) konnten sich über einen freien Tag freuen.
Marco Hartmann, Janis Blaswich und Marvin Stefaniak (v.l.) konnten sich über einen freien Tag freuen.

Vor allem in der Schlussphase schienen die den Schwarz-Gelben gegen die Kickers die Kräfte doch etwas zu schwinden. Die englische Woche mit dem grandiosen Spiel in Osnabrück forderte offenbar ihren Tribut.

Dass Dynamo im Liga-Endspurt der Saft ausgehen könnte, glaubt Marco Hartmann aber nicht. „Man trainiert ja dafür, dass man mal drei Spiele in sieben Tagen verkraften kann. Es gibt Spieler, die haben das 50 Wochen im Jahr.“

Zumindest fast. Während es für Dynamo erst die dritte und damit letzte englische Woche der Saison war, ist dieser Spielrhythmus in anderen Ländern gang und gäbe.

Drei kleine Beispiele: Die Superstars Lionel Messi und Cristiano Ronaldo kamen im Spieljahr 2014/15 auf 57 bzw. 54 Einsätze. Und bei Jürgen Klopps FC Liverpool standen in der Vorsaison 58 Pflichtspiele auf dem Plan...

Fotos: Lutz Hentschel


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0