Ebbe in der Elbe: Schifffahrt droht Stillstand

Langsam wird der niedrige Elbstand zum Problem. Doch für eine kleine Erfrischung reicht es noch.
Langsam wird der niedrige Elbstand zum Problem. Doch für eine kleine Erfrischung reicht es noch.  © Andreas Weihs

Dresden - Mitten in der heißesten Woche des Jahres schrumpft die Elbe immer weiter in sich zusammen.

Lag der Pegelstand in den letzten Tagen zwar immer auf einem niedrigen Niveau, droht die Elbe jetzt aber mit exakt 70 Zentimeter erstmals unter diese wichtige Grenze zu fallen. Unter 70 Zentimeter Elbepegel ist in der Regel keine Schifffahrt mehr möglich.

In den letzten Tagen fuhr die Weiße Flotte daher auf allen Linien nur noch mit der Hälfte der möglichen Passagiere. Noch steht der Fahrplan für die nächsten Tage.

Sprecher Robert Rausch: „Wir wollen unbedingt bis zum Elbhangfest weiter fahren, in Loschwitz sollen beide Anleger angefahren werden.“

Was danach kommt, ist aber völlig offen.

Nur noch 70 Zentimeter - so wenig Wasser führte die Elbe schon lange nicht mehr.
Nur noch 70 Zentimeter - so wenig Wasser führte die Elbe schon lange nicht mehr.  © Andreas Weihs

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0