Dschungel-Tag 11: Jetzt kommt alles raus! Yottas Geständnis Top Schon gemerkt? WhatsApp hat diese Funktion stark eingeschränkt! Top Handball-Wahnsinn! Unsere Jungs stürmen ins Halbfinale Top Rauswurf für Heidi Klum! Modelmama verliert ihren Job bei Casting-Show Top Damit Du später nicht auch im Dschungel landest, solltest Du das lesen! 14.427 Anzeige
9.309

Horror-Crash! Schulbus rauscht gegen Hauswand, 43 Kinder verletzt

Bei einem schweren Busunfall in Eberbach sind 48 Personen verletzt worden, zehn davon schwer.
Der Bus prallte voll gegen die Hauswand.
Der Bus prallte voll gegen die Hauswand.

Eberbach- Eine Kehrmaschine fegt brummend Scherben an die Bordsteinränder, das Blaulicht der Rettungswagen spiegelt sich auf regennassem Asphalt.

Gerade ist hier in Eberbach östlich von Heidelberg ein Schulbus in die Hauswand eines Elektrofachgeschäftes gekracht. Der Inhaber des Geschäfts steht in einem Trümmerfeld aus heruntergerissenen Regalen, Elektrogeräten und den Resten seiner Hauswand.

"Einfach furchtbar", sagt er und schaut durch das mannsbreite Loch im Laden. "Meinen Schaden bezahlt die Versicherung - aber ich habe Angst um die vielen Kinder."

Nach Angaben der Polizei wurden bei dem Unfall 36 Kinder zwischen 9 und 15 Jahren verletzt, sechs von ihnen schwer. "Wir können nicht ausschließen, dass sie in Lebensgefahr schweben", sagt Patrick Schottmüller, Leitender Notarzt Rhein-Neckar. Er sei kurz nach dem ersten Notarzt am Ort gewesen.

"Die Kinder haben geschrien, es war ganz schlimm", sagt er. Viele seien in der Dunkelheit und im Regen auf die Straße gelaufen, einige seien von Anwohnern erstversorgt worden und hätten Unterschlupf gesucht, beschreibt er die Eindrücke. Insgesamt wurden bei dem Unfall am Dienstagmorgen 43 Menschen verletzt.

Mehr als 180 Einsatzkräfte kümmerten sich um die Verletzten und das Unfallfahrzeug.
Mehr als 180 Einsatzkräfte kümmerten sich um die Verletzten und das Unfallfahrzeug.

Die leichtverletzten Schulkinder seien in zwei bereit gestellten Linienbussen ins Krankenhaus gebracht worden. "Zum Glück steht das nur 500 Meter Luftlinie vom Unfallort entfernt, sonst wäre es mit der Versorgung sehr eng geworden."

Seinen Angaben zufolge habe das Krankenhaus Großalarm ausgelöst, Operationen gestoppt und Mitarbeiter aus der Freizeit geholt. Drei Rettungshubschrauber verteilten zudem Schwerverletzte in Klinken nach Hessen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg. Mehr als 180 Einsatzkräfte seien im Einsatz gewesen, sagt Schottmüller.

Eberbachs Bürgermeister Peter Reichert steht der Schreck ins Gesicht geschrieben. Er nennt die Arbeit der Rettungskräfte außergewöhnlich. "Jetzt sind meine Gedanken bei den Kindern und ihren Angehörigen", sagte er. "Ich hoffe, dass alles ein gutes Ende nimmt."

Polizeisprecher Markus Winter zufolge werden die Ermittlungen einige Zeit dauern. Bislang sei nur geklärt, dass der Bus in einer leichten Linkskurve von der Straße abkam, und vor dem Zusammenprall mit der Hausfassade noch in einen Kleintransporter und zwei weitere Autos krachte. "Auch der Fahrer des Transporters wurde verletzt, ebenso der Busfahrer", sagt Winter. Dieser sei ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht worden, aber außer Lebensgefahr. Ob der Mann bereits vernommen wurde, weiß er nicht.

Ein Gutachter soll nun klären, wie es zum Unfall kommen konnte. Der Bus sei mit einem digitalen Kontrollgerät ausgestattet gewesen, das noch ausgewertet werden soll. Einigen Kindern zufolge soll es vor dem Aufprall ein lautes Brummen gegeben haben - das wollte die Polizei zunächst nicht bestätigen. Für die Angehörigen richtete die Stadt ein Sammelzentrum bei den örtlichen Stadtwerken ein, 17 Seelsorger kümmerten sich um ihre Betreuung.

An der Abholstation stapeln sich Mobiltelefone und Regenschirme. Leichtverletzte sind zu sehen, mit Beulen und Schrammen im Gesicht und mit bandagierten Händen. "Ich fühle mich, als sei ein Panzer über mich gefahren", sagt eine Mutter.

Bereits am späten Morgen laufen einige Eltern mit ihren Kindern an den Händen aufs Gelände, um liegengelassene Kleider, darunter ein einzelner Schuh, oder Rucksäcke abzuholen. Auch Julia ist mit ihrem Vater gekommen, nach Sprechen ist dem Mädchen nicht zumute. Es will nur seinen Ranzen holen - und dann schnell nach Hause.

Insgesamt 47 Personen wurden durch den Aufprall verletzt.
Insgesamt 47 Personen wurden durch den Aufprall verletzt.

Fotos: René Priebe, DPA

Minus 27,2 Grad! Das ist der kälteste Ort in Deutschland Top Lkw-Anhänger fängt auf Autobahn-Auffahrt Feuer und brennt aus 675 Dieser Top-Arbeitgeber in Deutschland sucht ab sofort neue Mitarbeiter 10.313 Anzeige AfD-Männer Gedeon und Räpple weiter gesperrt! 606 Ab heute! Er wird bei GZSZ ersetzt 4.529 Auf der Suche nach einem Job? Hier kommt ein Angebot bei der Bahn 1.974 Anzeige Nur noch digital! Hier sollen ab Dienstag die Radios stumm bleiben 552 Nächster deutscher Coach in England: Siewert beerbt Wagner! 421 Doping-Prozess gegen Felix Sturm ist geplatzt! 163 Drama, Baby! In der Serie A ging es zwischen Florenz und Sampdoria Genua heiß her! 443 Nach 58 Ehejahren: Mann (84) tötet seine demenzkranke Frau "aus Liebe" 6.973
Ex-Bachelor enthüllt: Meine Frau hat mich zum Beauty-Doc geschickt! 1.050 Todes-Drama in Nationalpark: Freizügige Bergsteigerin erfriert bei Wandertour 8.390
Deshalb darf "Pastewka" nicht mehr ausgestrahlt werden! 5.921 Ihr Papa liegt im Sterben: Mit diesen Zeilen berührt Lena (11) alle Herzen 8.819 Weil er weiß, wie es geht: Dschungel-Chris hat schon 'ne Neue... 3.893 Mit Gas gespielt: 18-Jähriger löst Explosion aus 814 Männer entwaffnen Betrunkene, dann gibt's Hetze im Netz 2.385 Urteil nach Tragödie: Mutter tötet dreijährigen Sohn im Schlaf 3.644 Schulbus bremst zu spät! Neun Verletzte, darunter sieben Kinder 1.148 32-Jährige durch mehrere Messerstiche in den Hals getötet 4.861 Sila Sahin macht trauriges Geständnis: "Man denkt, man ist keine Frau!" 3.318 Unten ohne: So heiß feiert ein Ex-Pornosternchen den "Tag der Jogginghose" 3.039 Grausamer Stiefkampf mit über 1300 Bullen: 2 Zuschauer sterben, 41 Verletzte! 1.785 Schockierte Safari-Teilnehmer sehen, wie Löwen einen Mann zerfleischen 3.260 Feuerwehr warnt vor Leichtsinn: So gefährlich ist das Betreten von Eisflächen 66 Mann wirft Billardkugel auf Rettungswagen und trifft Fahrer am Kopf 2.387 Wie schreibst Du das X? Kurioser Buchstaben-Streit spaltet das Internet 1.189 Nach Tuberkulose-Schock in Würzburger Klinik: Untersuchungen abgeschlossen 185 Schock in Cottbus: Energie-Kapitän löst Vertrag auf! 2.276 "Schwiegertochter gesucht": Sex-Talk beim schüchternen Sachsen Marco 1.698 Spanner masturbiert vor zwei Mädchen, doch ihr Vater ist Football-Spieler 3.735 VfB-Spieler feierten Party nach der Pleite gegen Mainz 1.215 Lastwagen rast in Menschengruppe: Mehrere Tote! 6.651 Weil er Wohnung nicht räumen wollte: Mann rammt Messer in Kopf von Polizisten 709 Trauer um Horst Stern: Umweltschützer und Journalist gestorben 663 Deutschland gegen Kroatien: Handball-Orakel Astrid in Köln traut sich was! 114 Charlotte Würdigs Beauty-Beichte: Sie hat doch was machen lassen! 2.607 Micaela Schäfer genervt: "Evelyn und Domenico sind Kindergarten" 736 Abgeschlagener Letzter: Sorgen Neuzugänge für Braunschweigs Klassenerhalt? 714 Macht neue Methode die Rinder-Schlachtung endlich humaner? 2.149 Verschwundener Patient lag wochenlang tot vor Klinikfenster und keiner merkt's 7.239 Mit Jeep auf Menschengruppe zugefahren: Mann hatte wohl keine Tötungsabsicht 139 Sensationstransfer: Boateng kurz vor Wechsel zu diesem Spitzenclub! 1.986 Update Anwohner in Panik: Wölfe aus Wildpark entlaufen 2.101 Echte Fälle: WDR-Serie zeigt Feuerwehrleute bei der Arbeit 826 Länderfinanzausgleich: Bayern muss Rekordsumme blechen! 898 Nach Angriff auf AfD-Chef: Frank Magnitz will in den Landtag 530 Kracher-Duell gegen Kroatien: So schaffen es die DHB-Jungs ins WM-Halbfinale! 1.079 So soll es mit der "Hitler-Glocke" weitergehen 2.968