Horror-Crash! Schulbus rauscht gegen Hauswand, 43 Kinder verletzt 9.323
"Bares für Rares"-Zuschauer enttäuscht: Gehen dem ZDF die Antiquitäten aus? Top
Tampons und Binden: Lidl senkt Preise ab heute! Top
Am Freitag bei Euronics: Apple AirPods zum mega Preis! 2.165 Anzeige
Kann nicht mehr geradeaus fahren: Polizei stoppt Porno-Fahrer Top
9.323

Horror-Crash! Schulbus rauscht gegen Hauswand, 43 Kinder verletzt

Bei einem schweren Busunfall in Eberbach sind 48 Personen verletzt worden, zehn davon schwer.
Der Bus prallte voll gegen die Hauswand.
Der Bus prallte voll gegen die Hauswand.

Eberbach- Eine Kehrmaschine fegt brummend Scherben an die Bordsteinränder, das Blaulicht der Rettungswagen spiegelt sich auf regennassem Asphalt.

Gerade ist hier in Eberbach östlich von Heidelberg ein Schulbus in die Hauswand eines Elektrofachgeschäftes gekracht. Der Inhaber des Geschäfts steht in einem Trümmerfeld aus heruntergerissenen Regalen, Elektrogeräten und den Resten seiner Hauswand.

"Einfach furchtbar", sagt er und schaut durch das mannsbreite Loch im Laden. "Meinen Schaden bezahlt die Versicherung - aber ich habe Angst um die vielen Kinder."

Nach Angaben der Polizei wurden bei dem Unfall 36 Kinder zwischen 9 und 15 Jahren verletzt, sechs von ihnen schwer. "Wir können nicht ausschließen, dass sie in Lebensgefahr schweben", sagt Patrick Schottmüller, Leitender Notarzt Rhein-Neckar. Er sei kurz nach dem ersten Notarzt am Ort gewesen.

"Die Kinder haben geschrien, es war ganz schlimm", sagt er. Viele seien in der Dunkelheit und im Regen auf die Straße gelaufen, einige seien von Anwohnern erstversorgt worden und hätten Unterschlupf gesucht, beschreibt er die Eindrücke. Insgesamt wurden bei dem Unfall am Dienstagmorgen 43 Menschen verletzt.

Mehr als 180 Einsatzkräfte kümmerten sich um die Verletzten und das Unfallfahrzeug.
Mehr als 180 Einsatzkräfte kümmerten sich um die Verletzten und das Unfallfahrzeug.

Die leichtverletzten Schulkinder seien in zwei bereit gestellten Linienbussen ins Krankenhaus gebracht worden. "Zum Glück steht das nur 500 Meter Luftlinie vom Unfallort entfernt, sonst wäre es mit der Versorgung sehr eng geworden."

Seinen Angaben zufolge habe das Krankenhaus Großalarm ausgelöst, Operationen gestoppt und Mitarbeiter aus der Freizeit geholt. Drei Rettungshubschrauber verteilten zudem Schwerverletzte in Klinken nach Hessen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg. Mehr als 180 Einsatzkräfte seien im Einsatz gewesen, sagt Schottmüller.

Eberbachs Bürgermeister Peter Reichert steht der Schreck ins Gesicht geschrieben. Er nennt die Arbeit der Rettungskräfte außergewöhnlich. "Jetzt sind meine Gedanken bei den Kindern und ihren Angehörigen", sagte er. "Ich hoffe, dass alles ein gutes Ende nimmt."

Polizeisprecher Markus Winter zufolge werden die Ermittlungen einige Zeit dauern. Bislang sei nur geklärt, dass der Bus in einer leichten Linkskurve von der Straße abkam, und vor dem Zusammenprall mit der Hausfassade noch in einen Kleintransporter und zwei weitere Autos krachte. "Auch der Fahrer des Transporters wurde verletzt, ebenso der Busfahrer", sagt Winter. Dieser sei ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht worden, aber außer Lebensgefahr. Ob der Mann bereits vernommen wurde, weiß er nicht.

Ein Gutachter soll nun klären, wie es zum Unfall kommen konnte. Der Bus sei mit einem digitalen Kontrollgerät ausgestattet gewesen, das noch ausgewertet werden soll. Einigen Kindern zufolge soll es vor dem Aufprall ein lautes Brummen gegeben haben - das wollte die Polizei zunächst nicht bestätigen. Für die Angehörigen richtete die Stadt ein Sammelzentrum bei den örtlichen Stadtwerken ein, 17 Seelsorger kümmerten sich um ihre Betreuung.

An der Abholstation stapeln sich Mobiltelefone und Regenschirme. Leichtverletzte sind zu sehen, mit Beulen und Schrammen im Gesicht und mit bandagierten Händen. "Ich fühle mich, als sei ein Panzer über mich gefahren", sagt eine Mutter.

Bereits am späten Morgen laufen einige Eltern mit ihren Kindern an den Händen aufs Gelände, um liegengelassene Kleider, darunter ein einzelner Schuh, oder Rucksäcke abzuholen. Auch Julia ist mit ihrem Vater gekommen, nach Sprechen ist dem Mädchen nicht zumute. Es will nur seinen Ranzen holen - und dann schnell nach Hause.

Insgesamt 47 Personen wurden durch den Aufprall verletzt.
Insgesamt 47 Personen wurden durch den Aufprall verletzt.

Fotos: René Priebe, DPA

El Gordo jetzt in Deutschland spielbar: 2,3 Mrd. Euro Gesamtgewinn 4.248 Anzeige
Video-Überprüfung auf Anfrage: Kommt jetzt die "Trainer-Challenge" in die Bundesliga? Top
Er muss künftig Kassen-Bons immer ausdrucken: Tankstellen-Besitzer platzt der Kragen! Neu
Diese heiße Show kommt auch in Deine Stadt (wenn Du Glück hast) 14.482 Anzeige
Muss 66-jährige Kirchensteuer zahlen, weil sie als Baby getauft wurde? Neu
Farmer Gerald: "Ich bin erschüttert!! Mann kann es nicht glauben, dass dies unsere Realität ist" Neu
Dieses Hotel im Spreewald ist ein Geheimtipp für Kurzentschlossene 16.626 Anzeige
Pannenflughafen BER: Bund stoppt Regierungsterminal Neu
Schottersteine und Graffiti: Angriff auf Polizeirevier Neu
Auf dieses Boxspringbett gibt's 70 Prozent 1.133 Anzeige
Drehstart für neuen Hamburger "Tatort": Informant auf Insel erschlagen Neu
Mutter geht mit ihren Zwillingen schlafen, wenig später sind sie tot Neu
Frau bleicht Haare selbst: Jetzt drohen ihr Hauttransplantationen Neu
Ergreifende Worte nach Unfall-Tod von Sohn Charly: Kaffee-Gräfin feiert erstes Weihnachten ohne ihren Sohn Neu
Nach brutaler Attacke: Amateurkicker fliegt aus Fußball-Verband! Neu
Nach Pannenserie geht "AidaMira" nur mit Handwerkern auf erste Kreuzfahrt Neu
Bonnie Strange feiert wilde Party: "Auch Mütter dürfen betrunken sein" Neu
Mädchen aus Deutschland stirbt in Hotelpool: Bauleiter wandert ins Gefängnis Neu
Horror im Krankenhaus: Frau klaut Baby und verkauft es Neu
Einbrecher wird auf frischer Tat ertappt und beißt Mann Ohr ab! Neu
Iris Klein trauert um ihren Hund Josy: "Komm' gut über die Regenbogen-Brücke" Neu
Autobahn dicht, weil Elefanten spazieren gehen! Neu
Frau wird nach Gruppenvergewaltigung bei lebendigem Leib angezündet Neu
"Video nicht verfügbar": YouTube geht gegen Bushido mit Sperren vor 736
Mann begeht fatalen Fehler: Jetzt fällt Weihnachten für ihn aus 469
Hund verbringt Nacht auf dem Polizeirevier, doch was hat er verbrochen? 912
Frecher Auto-Dieb (15) will Audi im Anzug verkaufen 733
Gute Zeiten bei Anne Menden: GZSZ-Emily zeigt ihren Freund 1.360
Unzertrennlich: Dieser Hund hat einen süßen besten Freund 1.098
Bratwürste auf Weihnachtsmärkten: So billig sind sie im Einkauf! 2.907
Polizei stößt zufällig auf ganzes Waffen-Arsenal 2.442
Vorsicht vor dieser Facebook-Betrugsmasche! 652
Flüchtlinge von Schleusern in Sachsen einfach ausgesetzt 6.763
Daimler-Kündigung wegen Rassismus-Vorwurf: Rangeleien vor Gerichtsgebäude 2.039 Update
Frau kauft Geschenk für Baby-Party, dann muss die Polizei einschreiten 1.114
Bereut "Pizza-Boy" den "Doggy"-Dreh mit Katja Krasavice? 7.935
Instagram-Schönheit in "Schattenmoor" verschwunden: TV und Web suchen Ann-Sophie 826
Glyphosat: Bayer-Tochter Monsanto finanzierte deutsche Studien 61
Wie süß! Berliner Mini-Pandas feiern Nikolaus 455
Lukas Podolski vor Rückkehr zum 1. FC Köln? Effzeh-Fans träumen vom kölsche Jung 504
Hundeprofi Martin Rütter schockt mit Beichte: "Ich wäre fast gestorben" 797
Emma Stone hat sich verlobt, doch wer ist der Glückliche? 359
Bluttat in der City: Zwei Männer vor Nachtclub erschossen 2.858
Innenminister wollen gefährliche Straftäter nach Syrien abschieben 707
Mann kommt am Münchner Flughafen an, kurz darauf klicken die Handschellen 992
Tierquälerei? Darum werden Hunden Ohren und Schwanz abgeschnitten 1.075
Über zehn Jahre her! Krass, wie Sara Kulka früher aussah 2.184
Hundsitterin geht mit kleinem Terrier gassi, danach ist der Hund tot 8.512
Lena Meyer-Landrut bekommt zuckersüße Liebeserklärung, aber von wem? 2.435