Drogen-Küche ausgehoben: Polizei fahndet nach Gianni!

Schweinfurt - Die Polizei fahndet öffentlich und mit Hochdruck nach dem 28-jährigen Gianni S. aus Unterfranken.

Dieses Foto zeigt den gesuchten 28-Jährigen.
Dieses Foto zeigt den gesuchten 28-Jährigen.  © Polizeipräsidium Unterfranken

Der junge Mann wird im Zusammenhang mit dem Fund einer Drogen-Küche in Ebern östlich von Schweinfurt gesucht.

Bereits am 6. Dezember 2018 hatten Ermittler der Kriminalpolizei Schweinfurt die Wohnung von Gianni S. in Ebern durchsucht. Dabei waren die Beamten im Keller der Wohnung auf "eine Vielzahl von Rauschgiftutensilien, welche zur Herstellung von Crystal benötigt werden", gestoßen, wie am Mittwoch mitgeteilt wurde.

Die Polizei stieß demnach auf ein komplettes Crystal-Labor. Die gefährliche synthetische Droge, die auch als Methamphetamin bekannt ist, hat eine stark aufputschende Wirkung. Die Konsumenten können innerhalb kurzer Zeit abhängig werden.

Gianni S., der im dringenden Verdacht steht das Drogen-Labor betrieben zu haben, war schon am Tag der Durchsuchung nicht Auffindbar.

Hinweise an die Polizei in Schweinfurt

Die Polizei geht davon aus, dass der 28-Jährige "in seinem Keller eine größere Menge Crystal hergestellt und anschließend veräußert hat", wie ein Sprecher sagte.

Die Fahndung nach dem mutmaßlichen Drogen-Produzenten läuft seitdem auf Hochtouren. Seit dem gestrigen Mittwoch fahnden die Polizei in Unterfranken und die Staatsanwaltschaft Bamberg auch öffentlich und mit einem Fahndungsfoto nach dem Gesuchten.

Wer den flüchtigen Gianni S. gesehen hat oder Hinweise zu seinem aktuellen Aufenthaltsort geben kann, soll sich unter der Telefonnummer 097212021731 bei der Polizei in Schweinfurt melden.

Fahndung erfolgreich

Update, 9. Februar, 10.35 Uhr: Der gesuchte 28-Jährige wurde gefasst.

Gianni S. sitzt seitdem in Untersuchungshaft, wie die Polizei mitteilte.

Titelfoto: Polizeipräsidium Unterfranken

Mehr zum Thema Fahndung:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0