Hier rollen Ganoven mit einem geklauten Wohnmobil vom Hof

Ebersbach (Landkreis Görlitz) - Überwachungskameras filmten ihre Tat: Diebe klauten im Caravan-Center Zinke in Ebersbach zwei Wohnwagen und hinterließen immensen Schaden. "Sie demontierten die Schranke am Tor", sagt Firmenchef Jost Zinke.

Die Diebe versuchten offenbar zunächst, die Schranke auszuhebeln, demontierten sie schließlich.
Die Diebe versuchten offenbar zunächst, die Schranke auszuhebeln, demontierten sie schließlich.  © Danilo Dittrich

Auf dem Gelände (Adam-Ries-Straße) versuchten sie zunächst erfolglos, in sieben Caravans einzudringen.

Schließlich gelang es ihnen bei zwei Wohnmobilen der Marke FCA Italy Capron (Gesamtwert über 100.000 Euro), mit denen sie vom Hof fuhren.

Sie hinterließen einen Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro.

Die Firma wurde bereits mehrere Male von Dieben heimgesucht, hatte Überwachungskameras installiert. Kriminaltechniker werten die Aufnahmen aus, sicherten Spuren am Tatort.

Polizeisprecher Kai Siebenäuger (41): "Die Soko Kfz ermittelt und fahndet international nach den Wohnmobilen."

Aussichtslos ist das nicht. Bereits im September war ein geklautes Wohnmobil der Firma (Wert: 128.000 Euro) nach einem Tag in Polen in eine Kontrolle geraten.

Die Beamten stellten fest, dass die sächsische Polizei nach dem Fahrzeug fahndete, nahmen den polnischen Fahrer (44) fest, gaben das Fahrzeug zurück.

Und tschüss: Mit diesem Wohnmobil fuhren die Täter rotzfrech vom Hof.
Und tschüss: Mit diesem Wohnmobil fuhren die Täter rotzfrech vom Hof.  © Danilo Dittrich
Die Schranke nach der Tat.
Die Schranke nach der Tat.  © Danilo Dittrich
Wurde schon mehrmals von Wohnmobil-Dieben heimgesucht: Firmenchef Jost Zinke mit seinen Mitarbeitern.
Wurde schon mehrmals von Wohnmobil-Dieben heimgesucht: Firmenchef Jost Zinke mit seinen Mitarbeitern.  © Danilo Dittrich

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0