Mord in Ebersdorf! Ehemann wurde beim Sex ermordet

Armina A. (32) soll ihren Gatten beim Sex ermordet haben.
Armina A. (32) soll ihren Gatten beim Sex ermordet haben.  © Harry Härtel

Ebersdorf - Mit einer List soll „die Schwarze Witwe von Ebersdorf“ ihren Ehemann ermordet haben. Laut Überzeugung des Staatsanwalts lockte Armina A. (32) ihren Gatten Ekkehart A. (†58) in eine Sexfalle, während der Geliebte dem Opfer von hinten mit einer Machete die Kehle aufschlitzte.

In der Nacht zum 14. September 2016 ließ Armina A. laut Anklage ihren Lover Jan D. (38) heimlich ins Haus. Während der Komplize die Tatwaffe aus dem Keller holte, sich Maske und Handschuhe überzog, ging Armina A. zurück in die eheliche Wohnung, um ihren Gatten zu verführen.

Als die Angebetete beim Liebesspiel rücklings auf ihrem Ehemann saß, schlich sich der Mörder laut Staatsanwalt von hinten an das Paar heran und schlitzte Ekkehart A. die Kehle auf. Offenbar hatte Jan D. die Machete mit solcher Wucht geführt, dass er auch beide Achillessehnen der Gespielin erwischte. Armina A. erzählte den Ermittlern zunächst von einem Überfall (MOPO berichtete), bevor die Polizei der „Schwarzen Witwe“ auf die Schliche kam. Der Prozess beginnt am 7. Juni. Nur einen Tag später hätten Armina und Ekkehart ihren zehnten Hochzeitstag gefeiert.

Der Prozess wird lange dauern. Es sind 62 Zeugen und sieben Gutachter geladen.

In diesem Haus im Stadtteil Ebersdorf geschah die blutige Tat.
In diesem Haus im Stadtteil Ebersdorf geschah die blutige Tat.

Titelfoto: Harry Härtel


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0