Mücken-Invasion! Restaurant am see kapituliert

Das Strandhaus in Eching hat mit einer Mückenplage zu kämpfen und macht deshalb zu.
Das Strandhaus in Eching hat mit einer Mückenplage zu kämpfen und macht deshalb zu.

Eching - Das "Strandhaus" in Eching am Ammersee ist geradezu paradiesisch gelegen und hat daher insbesondere bei sommerlichen Temperaturen viele Besucher angelockt. Doch die Gäste wurden in letzter Zeit immer wieder von "Plagegeistern" heimgesucht. Deshalb kapituliert das Restaurant nun.

In den letzten Wochen sind immer wieder Mückenschwärme über die Gäste hergefallen. Ganz besonders schlimm soll es in den Abendstunden gewesen sein. Laut Süddeutscher Zeitung sollen sowohl Mitarbeiter als auch Gäste bis zu 40 Stiche abbekommen haben.

Wirtin Miriam Pavic hat gemeinsam mit anderen Mitstreitern nun eine Initiative des Namens: "Mückenplage -. NEIN danke!", gegründet. Die Initiatoren wünschen sich, dass wie am Chiemsee großflächig Anti-Mücken-Präparate versprüht, zusätzlich Insektenfallen aufgestellt werden.

Diese Maßnahme scheint der Betreiberin notwendig, weil sie dem Merkur zufolge in den vergangenen Wochen bereits alles versucht hat, um die Mücken zu bekämpfen. Elektrische Mückenklatschen, Räucherspiralen, Duftlampen, die Verbrennung von Salbei und Kaffee oder Fledermauskästen. Nichts blieb unversucht, geholfen hat es wenig.

Ziel der Initiative sei es nicht, die die Mücken auszurotten, nur auf ein erträgliches Maß zu reduzieren. Denn im Moment sehen selbst im See badende Kinder aus wie "zerstochene Streuselkuchen" und das Restaurant hat vorübergehend zu.

Die Besitzer haben bereits alles versucht, den Insekten den Garaus zu machen.
Die Besitzer haben bereits alles versucht, den Insekten den Garaus zu machen.  © dpa (Symbolbild)

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0