Zärtliche Küsse! Ist sie die neue Frau an der Seite von Jogi Löw? Top Oktoberfest: Münchner vergewaltigt 21-jährige Touristin Top Sexuelle Belästigung: Direktor von Stasi-Gedenkstätte gekündigt Neu Blutige Messerattacke am Bahnhof: Die Mordkommission ermittelt Neu So provokant sucht dieses Pirnaer Unternehmen nach Fachleuten 6.671 Anzeige
3.724

Debatte um Kollegah und Farid Bang überschattet Echo-Verleihung

Antisemitismus-Vorwürfe: Auschwitz Komitee kritisiert Echo-Teilnahme von Rapperduo

Die Diskussion über die Echo-Nominierung von Farid Bang und Kollegah geht weiter. Jetzt haben sich das Auschwitz Komitee und der Zentralrat der Juden geäußert.

Berlin - Vor der Echo-Verleihung wird die Kritik an den umstrittenen Texten der Rapper Kollegah und Farid Bang immer schärfer. Das Internationale Auschwitz Komitee reagierte am Mittwoch mit Empörung auf die geplante Teilnahme des Duos an der Preisverleihung am Donnerstag in Berlin.

Wegen umstrittener Textpassagen wurden Kollegah und Farid Bang vom Echo-Beirat geprüft.
Wegen umstrittener Textpassagen wurden Kollegah und Farid Bang vom Echo-Beirat geprüft.

Sie sei "für alle Überlebenden des Holocaust ein Schlag ins Gesicht und ein für Deutschland beschämender Vorgang", hieß es in einer Mitteilung. Der Zentralrat der Juden in Deutschland nannte die Echo-Nominierung der beiden Musiker einen "Freifahrtschein, genauso weiterzumachen".

Kollegah und Farid Bang sind unter anderem für den Echo in der Kategorie Album des Jahres nominiert. Im Zentrum der Vorwürfe steht die Textzeile "Mein Körper definierter als von Auschwitzinsassen" aus dem Song "0815" der beiden Musiker.

Nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung und Kritik von Auschwitz-Überlebenden hatte der unabhängige Ethik-Beirat des Bundesverbands Musikindustrie (BVMI) den Fall geprüft - und entschieden, dass die Nominierungen nicht zurückgezogen werden (TAG24 berichtete). Es handele sich um einen "absoluten Grenzfall", hieß es vom Beirat. Die künstlerische Freiheit sei in dem Text "nicht so wesentlich übertreten", dass ein Ausschluss gerechtfertigt wäre.

"Die Entscheidung des Ethikrates und der beteiligten Verantwortlichen bezüglich der Teilnahme des Duos Kollegah/Farid Bang ist schäbig, feige und falsch und leistet mit ihrer Tragweite und öffentlichen Wahrnehmung Antisemitismus und Rechtsextremismus Vorschub", sagte der Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees, Christoph Heubner, am Mittwoch.

Das Ausschwitz Komitee hat die Nominierung von Kollegah und Farid Bang kritisiert.
Das Ausschwitz Komitee hat die Nominierung von Kollegah und Farid Bang kritisiert.

Er erinnerte daran, dass am Donnerstag weltweit der Gedenktag für die Opfer des Holocaust begangen wird. "In diesem Zusammenhang und gerade an diesem Tag mutet der deutsche Beitrag zum Gedenken, so wie er sich beim Echo widerspiegelt, mehr als makaber an."

Der Vorsitzende des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, erklärte: "Die Künstler wollen mit ihren Texten provozieren, das ist klar. Doch auch für sie sollte gelten, dass diskriminierende oder antisemitische Inhalte nicht zu tolerieren sind. Eine Relativierung des Leidens der Opfer der Schoa ist völlig inakzeptabel und geschmacklos."

Die Musiker müssten sich bewusst sein, wie groß ihr Einfluss auf viele junge Menschen sei, und ihrer Verantwortung gerecht werden. "Wenn jedoch ausgerechnet Alben mit solchen Texten für einen Preis wie den 'Echo' nominiert werden, wirkt dies ja geradezu wie ein Freifahrtschein, genauso weiterzumachen. Deshalb ist es höchste Zeit, ein Stoppschild hochzuhalten."

Die Debatte werde "voraussichtlich auch ein Thema in der Sendung sein", hatte Echo-Geschäftsführerin Rebecka Heinz zuvor erklärt. In welcher Form, sei noch unklar. Auch ein Live-Auftritt der beiden Rapper ist geplant. Die 27. Verleihung des Musikpreises wird live im Fernsehen übertragen (Vox, 20.15 Uhr).

Fotos: DPA, Andreas Gebert/Ursula Düren/dpa

"Cornflakes"-Wutrede gegen Schiri: Das ist seine Strafe! Neu Baby krabbelt auf vielbefahrener Straße: Dann kommt ein Auto Neu Lust, im internationalen Einkauf zu arbeiten? Berliner Firma sucht Mitarbeiter 1.900 Anzeige Wegen Kakerlaken: Ekel-Alarm an Grundschule hört nicht auf Neu Wiesn-Gast erlaubt sich Ketchup-Spaß: Bedienung muss zum Sanitäter Neu Gut versichert? Jährlich werden über 300.000 Fahrräder gestohlen! 3.889 Anzeige Vorsicht beim Pilze sammeln: Das solltet Ihr unbedingt beachten Neu Ein Toter und mehrere Verletzte bei Feuer in Wohnung! Neu
Ihr trauriges Geständnis: Was ist beim "Bauer sucht Frau"-Traumpaar los? Neu Lebensgefährliche Schleusung gestoppt: Das Versteck ist unglaublich! Neu Schon wieder Streik! Ryanair streicht 190 Flüge Neu
Lebensmüde! Typ springt von Brücke, um seinen Kumpels Bier zu bringen Neu Steine krachen auf Frontscheibe von Lokomotive: Bahnstrecke muss gesperrt werden! Neu Nach Anschlag auf Bahnstrecke: Staatsschutz ermittelt gegen Linksextremisten Neu Nach BVB-Banner: Das halten die Bayern-Bosse von Beleidigungen gegen Hopp Neu Schlappe für Merkel! CDU-Fraktionschef gestürzt! Das ist der neue Neu Raucher stirbt, da glimmende Zigarette einen Brand auslöste Neu Herr Söder, müssen Diesel-Besitzer Nachrüstungen zahlen? Neu Hessen halten New Yorker U-Bahn-Waggons zusammen Neu TV-Köchin Cornelia Poletto bei Autounfall schwer verletzt Neu Vier Verletzte bei Brand! Die Ursache dafür steht in fast jeder Wohnung Neu 21-Jährige nach Amokfahrt in Münster: "Mein Glück mit dem Ersthelfer" Neu Liebeskummer-Alarm bei GZSZ: Bricht Sophie Jonas das Herz? Neu Mutter schockiert: Sohn (5) hängt nur mit dem Hals an Riesenrad-Gondel Neu Mann schläft im Auto ein, jetzt drohen ihm bis zu fünf Jahre Haft Neu 3677 Minderjährige missbraucht: Kardinal Marx entschuldigt sich fürs Wegschauen 219 Kandidatinnen lassen TV-Bachelor stehen, um miteinander durchzubrennen 1.550 Sie kennen sich schon lange! Zeigt uns Angelina Jolie hier ihren neuen Freund? 848 Kulturhauptstadt: Stuttgart schlägt Dresden und Berlin! 412 Auto rammt Rettungswagen mit Patientin an Bord 58 Ziegenbock legt Bahnverkehr lahm: So lange dauerte die Rettung 384 Siegaue-Vergewaltiger (32) voll schuldfähig: Strafe wird neu festgelegt 1.308 Keine Gebühren: Öffentlicher Rundfunk streicht Sender und Stellen 1.377 Grausames Video: Polizist schlägt stundenlang auf Hund ein, bis dieser stirbt 2.276 Reichsbürger-Prozess gegen Ex-"Mister Germany" unterbrochen 933 13-Jähriger vermisst: Wo ist Joshua Bravo? 739 Mitarbeiter spuckt auf Pizza: Mann gefeuert, Imbiss geschlossen 1.147 Tennis-Star traumatisiert: Ex-Mann tötet gemeinsame Kinder und dann sich selbst 4.422 Ihr liebt Kaffee? In Leipzig schlürft Ihr (fast) am günstigsten! 152 Beim Einkaufen: Mann besorgt sich Beil und schlägt es seinem Pfleger auf den Kopf 122 Mit wem turtelt GNTM-Zweite Elena Carrière in Paris? 324 Unglaublich! Über 15 Euro pro Quadratmeter für eine Wohnung in München 733 Schock für Filmwelt: "Star Wars"-Produzent (†78) ist tot 2.397 Busfahrerin lässt Kinder ans Steuer: Mit dem Ergebnis hat sie nicht gerechnet 2.702 15-jährige Unternehmer-Tochter stirbt qualvoll, weil sie ein Baguette aß 4.072 Kanzlerin eine Schmugglerin? Merkel verblüfft Jugend mit Geständnis 1.519 Tödlicher Vorfall wegen Einweisung in Psychiatrie: Ein Opfer außer Lebensgefahr 1.821 Frau mit zahllosen Stichen getötet: Ist auch ihr Mörder nicht mehr am Leben? 2.011 Von wegen braves Bambi! Reh dreht durch und bedroht Kinder 972