Überfall geht gründlich schief und endet sehr schmerzhaft für einen Räuber

Eschwege - Ein versuchter Raubüberfall im Schlosspark von Eschwege beschäftigt die Polizei in Nordhessen.

Einer der beiden Möchtegern-Räuber machte eine äußerst schmerzhafte Erfahrung (Symbolbild).
Einer der beiden Möchtegern-Räuber machte eine äußerst schmerzhafte Erfahrung (Symbolbild).  © DPA/123RF (Fotomontage)

Das Opfer, ein 45 Jahre alter Mann, war am Montagabend gegen 19.05 Uhr in Eschwege unterwegs. Dabei führte ihn sein Weg durch den scheinbar "menschenleeren Schlosspark", wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Kurz vor dem letzten Ausgang aus dem Park in der Bahnhofstraße kamen ihm zwei "junge südländisch aussehende Männer" entgegen, wie ein Sprecher sagte.

Die beiden Fremden versperrten dem 45-Jährigen den Weg und forderten drohend Geld sowie das Mobiltelefon des Mannes. Dann geschah jedoch etwas, womit die beiden Möchtegern-Räuber sicher nicht gerechnet hatten.

Der 45-Jährige war von dem drohenden Gebaren der beiden Männer überhaupt nicht beeindruckt. Zudem erwies er sich als überaus reaktionsschnell.

Er trat einen der beiden Männer mit voller Wucht "zwischen die Beine", wie der Polizeisprecher den Tritt in die Genitalien des Räubers umschrieb.

Fahndung nach versuchtem Überfall in Eschwege

Von der Gegenwehr des vermeintlichen Opfers überrascht trat der unverletzte Räuber sofort die Flucht an – der zweite Täter humpelte ihm hinterher.

Die alarmierte Polizei leitete noch am Montagabend eine Fahndung nach den beiden verhinderten Räubern ein, jedoch ohne erfolg. Beide Täter werden mit folgenden Merkmalen beschrieben:
  • kurze schwarze Haare
  • 20 bis 25 Jahre alt
  • etwa 175 Zentimeter groß
  • mit weißen T-Shirts bekleidet.

Einer der beiden hatte einen fingerbreiten Oberlippenbart, der zweite trug einen silberne Ohrring im linken Ohr. Hinweise auf die Gesuchten nimmt die Polizei in Eschwege unter der Telefonnummer 056519250 entgegen.

Titelfoto: DPA/123RF (Fotomontage)

Mehr zum Thema Überfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0