Ecstasy-Tüten in Bauch geplatzt: 18-Jährige Studentin tot

Die 18-jährige Rebecca Brock wurde tot in ihrem Hotelzimmer gefunden.
Die 18-jährige Rebecca Brock wurde tot in ihrem Hotelzimmer gefunden.

Ibiza - Sie hatte ihr ganzes Leben noch vor sich: Die erst 18-jährige Britin Rebecca Brock wurde tot in ihrem Hotelzimmer auf Ibiza gefunden. Sie starb an einer doppelten Überdosis Ecstasy.

Laut der Sun starb die Studentin bereits im September 2015, nachdem sie zur Geburtstagsparty eines Freundes auf die Urlaubsinsel geflogen war. Ein Hotelangestellter habe die junge Frau in einer Blutlache in ihrem Hotelzimmer gefunden. Zu diesem Zeitpunkt soll Rebecca bereits zwei Tage tot gewesen sein. Nun spricht ihre Mutter Margarita Brock über die tragischen Geschehnisse.

"Die spanischen Behörden sagten mir, man habe fünf Päckchen Ecstasy in ihrem Magen gefunden, die mit Gummibändern zusammengehalten wurden", so Brock. Dass ihre Tochter diese freiwillig geschluckt haben soll, daran glaubt die verzweifelte Mutter aber nicht. "Sie hätte niemals so viele Pillen geschluckt. Wenn sie nicht musste, hätte sie nie Tabletten genommen, weil sie diese nie hinterschlucken konnte."

Sie habe gewusst, dass Rebecca ab und zu Kokain genommen hatte, das habe ihre Tochter ihr erzählt. Jedoch habe sie nie großen Gefallen daran gefunden. Ihre Mutter ist sich sicher: Jemand muss die 18-Jährige gezwungen haben.

Wie ein Rechtsmediziner feststellte, hätte allein die Hälfte der Dosis einen Menschen umgebracht. Die junge Frau hatte also keine Chance.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0