Radikale Maßnahme: Edeka ändert Zutaten von fast allen Eigenmarken

Hamburg - Seit Jahren schlägt die Weltgesundheitsorganisation Alarm: Auch in Deutschland leben die Menschen immer ungesünder, Kinder und Erwachsene essen viel zu viel Zucker.

Edeka hat bereits 150 Produkte verändert. (Symbolbild)
Edeka hat bereits 150 Produkte verändert. (Symbolbild)  © DPA

Ein Trend, auf den der Lebensmittelhändler Edeka jetzt reagieren will: Nach eigenen Angaben habe der Konzern den Zucker- und Salzgehalt in mehr als 150 Produkten seiner Eigenmarken bereits verringert.

Bei Waren aus den Sortimenten Getränke, Grundnahrung, Konserven, Molkerei- sowie Tiefkühlprodukte sei der Zuckergehalt in den vergangenen drei, vier Jahren durchschnittlich um rund zehn Prozent reduziert worden, teilte der Genossenschaftsverbund am Donnerstag in Hamburg mit.

Bei Cerealien sei der Zuckergehalt seit 2013 um bis zu 30 Prozent verringert worden, bei Erfrischungsgetränken seit 2011 um bis zu 25 Prozent. Um durchschnittlich 30 Prozent sei zudem auch der Salzgehalt vermindert worden.

Bei Süßwaren, alkoholfreien Erfrischungsgetränken und Gebäck soll eine weitere Reduktion von bis zu einem Viertel in den nächsten drei Jahren erfolgen, kündigte Edeka an. Das Unternehmen wolle die Verbraucher unterstützen, "ein gesundes und aktives Leben zu führen", heißt es.

Nach Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation sollten sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern weniger als zehn Prozent der täglichen Energiezufuhr aus freien Zuckern stammen, wie die Organisation in ihrem Internetauftritt schreibt.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0