Dieser Mann zeigt, warum ihr Euch nicht verbrennen solltet!

So zeigte sich Greg Binnie auf Twitter. Schlimmere Detailaufnahmen postete er zusätzlich.
So zeigte sich Greg Binnie auf Twitter. Schlimmere Detailaufnahmen postete er zusätzlich.  © Screenshot/twitter

Edinburgh - Der Hochsommer ist da und die Sonne knallt mächtig. Jetzt ist dringend Schutz notwendig.

Sei es durch Creme, Schatten oder gänzliches Meiden. Was passiert, wenn man sich, unbeeindruckt von allen Ratschlägen, in die pralle Glut stellt, postete jetzt ein Schotte auf Twitter. Seine Fotos zeigen einen Horror-Sonnenbrand.

Wie konnte es nur soweit kommen? Greg Binnie behauptet auf Twitter, Sonnencreme aufgetragen zu haben. Doch als er am Samstag unter freiem Himmel arbeitete war dieser Schutz augenscheinlich nicht genug.

Laut seines Twitter-Posts hat Binnie Verbrennungen zweiten Grades und Höllenschmerzen. Zumindest kamen seine ehrlichen Worte sehr gut auf Twitter an. So wurde sein Tweet in den letzten Tagen tausende Male geteilt.

Nichts für schwache Nerven: Ein weiteres Twitter-Pic von Greg Binnie.
Nichts für schwache Nerven: Ein weiteres Twitter-Pic von Greg Binnie.  © Screenshot/twitter

Die meisten Leser wünschen Greg Binnie schlicht gute Besserung oder raten ihm zu einem Arztbesuch. In Schottland leiden die Menschen derzeit unter einer heftigen Hitzewelle, die an der Marke von 35 Grad kratzt.

In Deutschland ist es derzeit an vielen Orten ähnlich heiß und von daher sollten sich alle ein negatives Beispiel an Greg Binnie nehmen und sich so gut wie möglich vor der Sonne schützen.

Titelfoto: Screenshot/twitter


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0