Brennende Kerze lässt Wohnung in Flammen aufgehen

Frankfurt - In der Gemeinde Egelsbach südlich von Frankfurt kam es in der Nacht zu Freitag zu einem großen Feuerwehr-Einsatz.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr waren rasch vor Ort.
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr waren rasch vor Ort.  © KEUTZTV-NEWS/Alexander Keutz

Der Notruf erreichte die Feuerwehr gegen 2.47 Uhr: In einer Erdgeschosswohnung in einem zweigeschossigen Mehrfamilienhauses in der Kirchstraße war Feuer ausgebrochen!

Die Brandbekämpfer waren rasch vor Ort, wie das Polizeipräsidium Südosthessen mitteilte. Die Einsatzkräfte evakuierten die 15 Bewohner des Hauses und gingen dann daran, das Feuer zu löschen.

Gegen 4.15 Uhr konnten die Evakuierten in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Bewohner der Brandwohnung (42 und 45 Jahre alt) mussten jedoch mit Rauchgasvergiftungen in einen Klinik gebracht werden.

"Ein 56-Jähriger aus dem Nachbarhaus, der im Zuge der Nothilfe ebenfalls Rauchgas inhalierte, wurde vom Notarzt vor Ort versorgt", ergänzte ein Sprecher noch.

Nach Brand in Egelsbach: Wohnung unbewohnbar

Die Brandwohnung sei durch das Feuer unbewohnbar geworden, hieß es noch. Zu Höhe des entstandene Sachschaden gebe es noch keine Schätzung.

Die Brandursache steht demnach noch nicht endgültig fest. Die Polizei vermutet jedoch, dass eine brennende Kerze das Feuer verursacht haben dürfte.

Der Brand in Egelsbach war schnell gelöscht.
Der Brand in Egelsbach war schnell gelöscht.  © KEUTZTV-NEWS/Alexander Keutz

Titelfoto: KEUTZTV-NEWS/Alexander Keutz

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0