Drama auf Fabrikgelände: 19-Jährige stürzt in den Tod, zwei Freundinnen müssen alles mit ansehen

Eggenfelden - Eine erst 19 Jahre alte Frau ist in Eggenfelden in Bayern auf einem Fabrikgelände in die Tiefe gestürzt und dabei ums Leben gekommen.

Die Rettungskräfte konnten das Leben der Frau nicht mehr retten. (Symbolbild)
Die Rettungskräfte konnten das Leben der Frau nicht mehr retten. (Symbolbild)  © Nicolas Armer/dpa

Wie die Polizei am Mittwochmittag mitteilte, war die junge Frau gemeinsam mit zwei Freundinnen am Abend des Vortages "aus Abenteuerlust" auf eine Fabrikhalle im Landkreis Rottal-Inn geklettert.

Die drei Frauen gelangten über einen Außenkamin auf das Gebäude. Es sollte ein Ausflug mit verheerenden Folgen werden.

Nachdem sie mehrere Dächer der aneinander liegenden Hallen überquert hatten und bereits wieder auf dem Rückweg waren, stürzte die 19-Jährige plötzlich rund acht Meter in die Tiefe.

Eine der Dachplatten hatte unter ihrem Gewicht nachgegeben. Die junge Frau hatte keine Zeit, noch zu reagieren und das grauenvolle Drama somit zu verhindern. Sie erlitt bei dem Sturz auf den Betonboden dermaßen schwere Verletzungen, dass sie diesen am Ort des Geschehens erlag.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Passau in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Landshut dauern an, Hinweise auf ein Fremdverschulden gibt es nicht.

In Eggenfelden ist es in Bayern zu einem tödlichen Drama gekommen.
In Eggenfelden ist es in Bayern zu einem tödlichen Drama gekommen.  © Screenshot/Google Maps

Titelfoto: Nicolas Armer/dpa

Mehr zum Thema Unglück:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0