Ehemalige Bibo: In diesem alten Bücherlaster wohnt jetzt eine Familie

Aktuell "parkt" die ehemalige Bibo in Bannewitz.
Aktuell "parkt" die ehemalige Bibo in Bannewitz.  © Ove Landgraf

Dresden - Wer in Dresden wohnt und gern liest, kennt die Fahrbibliothek. Zwei der markanten Sattelauflieger wurden in den letzten Jahren verkauft.

Eine Bibliothek auf Rädern tourt jetzt mit dem Circus Piccolino durch Dresden. 2016 veräußerten die Städtischen Bibliotheken ihren ursprünglich über 100.000 Euro teuren, aber in die Jahre gekommenen Sattelauflieger für 2900 Euro.

Über Umwege griff die Dresdner Zirkusfamilie um Sascha (40) und Katharina Köllner (38) zu. Etwa ein halbes Jahr brauchte die Familie für den Umbau des 14-Tonnen-Sattelaufliegers. Wo früher 6000 Bücher eng an eng in Regalen standen, wurden Schränke und Betten eingebaut.

Entstanden ist ein Wohnwagen für den Nachwuchs, die Kinder (7-17) der Zirkus-Familie - inklusive schicker Anbauwand, Couch und Schlafzimmer in Pink.

Momentan steht die umgebaute Bibo auf vier Rädern in Bannewitz. Von Freitag an bis zum 30. Juli spielt die Zirkusfamilie jeweils freitags bis sonntags. Tickets kosten ab 10/8 Euro.

Danach zieht der Wanderzirkus weiter - unter anderem ins Dresdner Hechtviertel an die Kiefernstraße und ans Blaue Wunder.

Die zweite Fahrbibliothek wurde übrigens 2017 versteigert und fand für 4700 Euro den Weg in eine bayerische Gemeinde.

Ein pinkes Schlafzimmer für die Kinder befindet sich ebenfalls in dem Wagen.
Ein pinkes Schlafzimmer für die Kinder befindet sich ebenfalls in dem Wagen.  © Ove Landgraf
Die einstige Bibo auf Rädern hat 
sich in ein voll ausgestattetes Wohnzimmer verwandelt.
Die einstige Bibo auf Rädern hat sich in ein voll ausgestattetes Wohnzimmer verwandelt.  © Ove Landgraf

Titelfoto: Ove Landgraf


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0