Mann erschlägt eigene Ehefrau mit Glaskrug: Anklage erhoben

Freiburg - Nach einem tödlichen Ehestreit, bei dem eine 62-Jährige ums Leben gekommen ist, hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen den Ehemann erhoben.

Der Streit soll sich in der gemeinsamen Wohnung in Freiburg ereignet haben.
Der Streit soll sich in der gemeinsamen Wohnung in Freiburg ereignet haben.  © DPA

Dem 68-Jährigen werde Totschlag zur Last gelegt, teilte die Behörde am Mittwoch mit. Er habe im Streit mehrfach und kraftvoll mit einer Flasche und einem Glaskrug auf seine Frau eingeschlagen.

Sie starb noch am Tatort. Die Tat ereignete sich im Juli in der gemeinsamen Wohnung des Paares in Freiburg. Der Mann hat die Tat gestanden, er ist seither in Untersuchungshaft. Nachbarn hatten den lautstarken Streit gehört und die Polizei alarmiert.

Bei dem 68-Jährigen war den Angaben zufolge im März eine schwere Krankheit diagnostiziert worden. Dies habe bei dem Ehepaar zu Spannungen und Streit geführt. Dieser sei schließlich eskaliert.

Das Landgericht Freiburg prüft nun die Anklage. Ob und wann es zum Prozess kommt, steht nach Angaben eines Sprechers noch nicht fest.

Die Frau verstarb noch am Tatort in der gemeinsamen Wohnung. (Symbolfoto)
Die Frau verstarb noch am Tatort in der gemeinsamen Wohnung. (Symbolfoto)  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0