In wichtiger Mission! Ehrlich-Brothers zurück an der Schule

Herford - Sie selbst waren Schüler des Ravensberger Gymnasiums, das am Samstag sein 150-jähriges Bestehen gefeiert hatte.

Die Ehrlich-Brothers zusammen mit dem stellv. Schulleiter des Ravensberger Gymnasiums.
Die Ehrlich-Brothers zusammen mit dem stellv. Schulleiter des Ravensberger Gymnasiums.

Es war eine riesige Überraschung für alle Gäste, als am Samstag plötzlich die Ehrlich-Brothers auf der Bühne standen. Als ehemalige Schüler waren sie die Überraschungsgäste bei den Feierlichkeiten im Herforder Stadttheater.

Ganz egal, ob ein Blatt Papier oder sogar ein ganzes Smartphone. Die Ehrlich-Brothers schafften es mit ihrer Magie, fast alles verschwinden zu lassen. Das musste auch der stellvertretende Schulleiter Hans-Werner Nolting erfahren, dessen Smartphone die beiden von einer auf die andere Sekunde einfach wegzauberten.

Neben der Magie stand der Abend auch in einem klaren Zeichen. An einer Schule sei kein Platz für Rassismus. So wird Schulleiterin Rita Kötzer in der Neuen Westfälischen mit Worten der beiden Magier zitiert:

"Wir unterstützen Schule ohne Rassismus, weil Schule genau der richtige Ort ist, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen. Schule bedeutet neben aller Wissensvermittlung auch zu lernen, respektvoll miteinander umzugehen. Rassismus verschwinden zu lassen, ist keine Illusion, sondern eine ständige Aufgabe für Lehrer, Schüler, Eltern und die gesamte Gesellschaft."

Als ehemalige Schüler des Ravensberger Gymnasiums war es für die beiden Brüder Christ und Andreas mehr als eine Pflicht ihrer alten Schule persönlich zum Jubiläum zu gratulieren.

Die Ehrlich-Brothers verzaubern das Publikum zum 150-jährigen Jubiläum des Ravensberger Gymnasiums in Herford.
Die Ehrlich-Brothers verzaubern das Publikum zum 150-jährigen Jubiläum des Ravensberger Gymnasiums in Herford.
Mit verschiedenen Tricks begeistern die beiden Brüder die Gäste.
Mit verschiedenen Tricks begeistern die beiden Brüder die Gäste.
Da muss sogar der stellvertretende Schulleiter Hans-Werner Nolting schmunzeln.
Da muss sogar der stellvertretende Schulleiter Hans-Werner Nolting schmunzeln.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0