2:1! Dortmund holt DFB-Pokal gegen Frankfurt

Top

Sara Kulka überrascht mit fragwürdigem Erziehungstipp!

Top

Nach Melanie Müller: Bald ein Baby für Micaela Schäfer?

Neu

Er sehnt sich nach seinen Delfinen: Benjamin braucht Eure Hilfe!

Neu
1.315

Klein aber oho! So hart ist das Eier-Geschäft wirklich

Pünktlich zur Osterzeit steigt die Lust der Sachsen am Eierverzehr. Aber das Geschäft ist hart umkämpft.

Von Pia Lucchesi

Christian Riedel
(65) mit einem BioHuhn
der Rasse
Novo Gen. „Niemals
Federvieh!“, hatte
sich Riedel als
junger Agrar-Ingenieur
geschworen.
Christian Riedel (65) mit einem BioHuhn der Rasse Novo Gen. „Niemals Federvieh!“, hatte sich Riedel als junger Agrar-Ingenieur geschworen.

Dresden - Ei der Daus! 235 Eier hat der Durchschnittsdeutsche im vergangenen Jahr gegessen - als Frühstücksei, im Kuchen oder gefärbt zu Ostern. Und der Appetit wächst von Jahr zu Jahr und Stück um Stück.

2015 lag der Verzehr bei 232 Eiern. Die große Nachfrage beflügelt die Produzenten auch in Sachsen. Sie investieren in ihre Ställe, Bio-Produktion oder kreieren neue Spezialitäten wie Omega-3- und Omega-6-Eier.

„Die Dresdner wollen alle große Eier“, sagt Christian Riedel (65) und grinst überlegen. Er weiß, wovon er spricht. Wenn es um Eier geht, hat der Agraringenieur es nicht nötig, billige Zoten zu reißen.

Sein „Großenhainer Geflügelhof“ stillt den Ei-Hunger der Landeshauptstadt. Der Familienbetrieb beliefert Konsum, Edeka, Kaufland, Karstadt und Rewe-Märkte in der Stadt.

Die Biofarm Medessen wurde vor zwei Jahren in Betrieb
genommen. Sie gehört einem Sohn von Christian Riedel.
Die Biofarm Medessen wurde vor zwei Jahren in Betrieb genommen. Sie gehört einem Sohn von Christian Riedel.

„In den Städten geht der Trend zu XXL-Eiern. Auch die Nachfrage nach Bio-Eiern wächst dort kontinuierlich“, berichtet Riedel, der es als regionaler Produzent zu beachtlicher Größe gebracht hat.

Sein Geflügelhof feierte im November des vergangenen Jahres 25-jähriges Bestehen. Riedel: „Ich habe 1991 mit 6000 Hühnern und sechs Mitarbeitern angefangen.“ Heute beschäftigt der Großenhainer Geflügelhof 60 Mitarbeiter und betreibt an elf Standorten in Sachsen sowie Mecklenburg-Vorpommern Hühner-Farmen.

„Das ist keine kleinbäuerliche Produktion. Damit bekomme ich heute keine Leute satt“, stellt Riedel unverblümt klar.

Tatsächlich hat die moderne Eier-Produktion nichts mit Bauernhof-Romantik gemein. In den Hühnerställen überwachen Computer rund um die Uhr den Tagesablauf des Federviehs.

Die Fütterung, das Klima in den Ställen, die Ablage und das Sortieren der Eier - alles wird überwacht und protokolliert, wie Christian Riedel in der Biofarm in Medessen (Priestewitz) erklärt.

Petra Loschelders schichtet
Paletten mit frischen Eiern
auf. Die werden aus den
Nestern über ein Förderband
direkt in die Sortieranlage
befördert.
Petra Loschelders schichtet Paletten mit frischen Eiern auf. Die werden aus den Nestern über ein Förderband direkt in die Sortieranlage befördert.

In sechs in sich abgeschlossenen Ställen werden insgesamt 18.000 Tiere gehalten. Für jedes Huhn stehen vier Quadratmeter Auslauf bereit - weite Flächen mit Wiesen und Bäumen.

Riedel: „Die beiden Wochen vor Ostern sind für uns die umsatzstärksten. Dann arbeiten wir zweischichtig, um die Nachfrage bedienen zu können.“

Die Aufzucht der Tiere und die Bewirtschaftung der Farmen ist fokussiert auf die Feiertage um Ostern und Weihnachten, denn dann werden die meisten Eier gekauft und gegessen. Im Sommer dagegen gehen Absatz- und Produktion um 40 Prozent zurück. Riedels Team nutzt die Zeit, um die Ställe leer zu räumen und zu reinigen.

Als Vorsitzender des sächsischen Geflügelwirtschaftsverbandes eiert Riedel nicht rum, wenn es um die Lage seiner Branche geht. Der Ausbruch der Geflügelpest und die damit verbundene Stallpflicht traf die Betriebe mit Freilandhaltung schwer.

Riedel: „Es gibt noch keine genauen Zahlen. Deutschlandweit rechnen wir mit Verlusten in Höhe von 40 Millionen Euro.“

Der f-ei-ne Unterschied: In Ostdeutschland
werden braune Eier gern gekauft, in Westdeutschland
lieber weiße.
Der f-ei-ne Unterschied: In Ostdeutschland werden braune Eier gern gekauft, in Westdeutschland lieber weiße.

Lücke im System

Solche Eier sind B-Ware, werden
an Eierproduktenwerke abgegeben.
Solche Eier sind B-Ware, werden an Eierproduktenwerke abgegeben.

Die EU-Verordnung zu Vermarktungsnormen für Eier ist nicht das Gelbe vom Ei - aus Sicht der deutschen Geflügelwirte. Die Vorschrift regelt Verpackung und Kennzeichnung der Lebensmittel bis ins allerkleinste Detail, öffnet gleichzeitig aber abgekochten Ganoven Türen.

Darum geht’s: Artikel 11 der Verordnung gestattet Importeuren aus anderen EU-Staaten mit Auflagen, ungekennzeichnete Eier (ohne Stempel) direkt an die Nahrungsmittelindustrie zu liefern. „Das muss so schnell wie möglich unterbunden werden“, wettert Christian Riedel.

Auch aus Verbrauchersicht ist der Passus indiskutabel: Wer kann garantieren, dass die Eier nicht überaltert sind oder über Umwege etwa als teure Bio-Euer in den Handel kommen?

Knallhart kalkuliert

Egal ob hartgekocht
oder weich: Zum Sonntagsfrühstück
gehört
für die meisten Deutschen
ein Frühstücksei.
Egal ob hartgekocht oder weich: Zum Sonntagsfrühstück gehört für die meisten Deutschen ein Frühstücksei.

Beim Festlegen ihrer Eierpreise müssen die hiesigen Produzenten im Zehntel-Cent-Bereich knallhart kalkulieren, um wettbewerbsfähig zu sein. Christian Riedel berichtet von schweren Zeiten für seine Branche in den Jahren 2012 bis 2015.

„2016 war dann das erste Jahr, in dem sich die Preise erholt hatten und es den Betrieben gut ging.“ Diese Schönwetterperiode scheint vorbei. 2017 begannen Aldi & Co. wieder an der Preisschraube zu drehen.

Die Produzenten zittern, denn der Mindestlohn und hohe Energiekosten in Deutschland machen ihnen das Leben immer schwerer. Sie haben Angst vor Billigimporten. Der Funktionär: „Wir fordern von der Politik, dass sie für Wettbewerbsgleichheit unter Bauern in der EU sorgt.“

Um höhere Preise erzielen zu können, bieten einige Hersteller heute z.B. Omega-3-Eier an. Dazu werden die Legehennen mit Spezialfutter „verwöhnt“.

Nicht mal jedes 25. Ei aus Sachsen ist „bio“

Noch im Stall werden die Eier vorsortiert, gestempelt und
auf Paletten gepackt. Der Preis für sechs Bio-Eier liegt im
Einzelhandel um 3,20 Euro.
Noch im Stall werden die Eier vorsortiert, gestempelt und auf Paletten gepackt. Der Preis für sechs Bio-Eier liegt im Einzelhandel um 3,20 Euro.

In Sachsen gibt es 58 Legehennenbetriebe mit je 3000 und mehr Plätzen für Legehennen. In diesen Betrieben wurden 2016 insgesamt 943,4 Millionen Eier erzeugt. Das waren 22 Millionen Eier (2,4 Prozent) mehr als im Vorjahr.

Bodenhaltung ist dominierend. Aus ihr stammten rund 808,2 Millionen Eier (85,7 Prozent). 78,5 Millionen Eier (8,3 Prozent) kamen aus der Freilandhaltung. 36,7 Millionen Eier (3,9 Prozent) wurden in Bio-Betrieben und 19,9 Millionen (2,1 Prozent) in Kleingruppenhaltungen erzeugt.

Der sächsische Anteil an der deutschen Erzeugung belief sich auf 7,9 Prozent. Rein rechnerisch konnte Sachsen seinen „Eigenbedarf“ nur zu 70,1 Prozent decken.

Tierische Fakten: Eine Legehenne legt im Schnitt pro Tag ein Ei. Die Tiere werden selten älter als 75 Wochen. Danach werden sie „ausgestallt“, sprich geschlachtet.

Fotos: Norbert Neumann, 123RF

Nach Kneipe: Til Schweiger eröffnet auch noch Hotel

2.647

Stromausfälle, weil Kleinflugzeug notlanden muss

1.598

Starfotograf fand Nackte peinlich, bis er ein Topmodel traf

1.185

Dieses Hollywood-Traumpaar hat sich getrennt

4.546

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

25.513
Anzeige

Hier rettet die Feuerwehr Schwerverletzte aus Unfall-Wrack

4.192

Computer-Ausfall: British Airways streicht alle Flüge in London!

600

Hol Dir jetzt 30€ für Dich und Deinen verein

5.168
Anzeige

Von dieser Katze bekommt man Albträume

3.145

Die Drogenbilanz der Berliner Gefängnisse

1.037

Mit 43! Heidi Klum zeigt sich splitternackt

15.913

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

25.347
Anzeige

ARD will Hass: "Sagt es ins Gesicht!"

2.829

Geisterfahrer sorgt für Chaos auf der A2: Mehrere Schwerverletzte

6.474
Update

HIER GIBTS DIE NEUE SERIE MIT MATTHIAS SCHWEIGHÖFER KOSTENFREI ZU SEHEN

7.935
Anzeige

Ist das der Durchbruch bei Cellulite?

7.903

AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel fordert Kopftuchverbot

1.832

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

9.555
Anzeige

500-Kilo-Hengst muss aus Schlamm gerettet werden

2.199

Rallye-Auto rast in Zuschauer und tötet ein Kind

6.189

Clean eating: Was ist das eigentlich?

8.730
Anzeige

"Das war's jetzt": Honey macht Schluss!

9.414

Angela Merkel bringt Publikum mit Obama-Witz zum Lachen

5.321

Hier gibts den STARWARS BB-8 Droiden für zuhause!

9.236
Anzeige

Schlimmer Verkehrsunfall: Fußgängerin wird von Pkw erfasst und stirbt

3.297

Warum lassen sich jetzt so viele Briten diese Biene stechen?

2.410

Ignoranz? Trump will Regierungschef nicht zuhören

3.720

Eingeschlossen! Zwei Kleinkinder sterben in heißem Auto

15.550

Streit im Restaurant: Mann attackiert Ex-Freundin und neuen Freund!

2.176

Vergewaltigung der Camperin: Polizei soll Hilfe-Anruf des Freundes nicht ernst genommen haben

7.932

Pfleger Ohrläppchen abgeschnitten: Dann floh der Gefangene

1.740

18-Jähriger kracht bei Unfall mit Transporter in drei Bäume

439

Trend immer noch nicht vorbei? In dieser Stadt fährt jetzt ein Einhorn-Bus

6.908

CSU will WhatsApp-Chats überwachen lassen

1.898

Kirchentag und Pokalfinale. Wo schlafen die eigentlich alle?

678

Sonnencreme und Sperma! Das müssen Männer wissen

22.847

"Sie wird sich nackig machen" - Wird die neue Bachelorette-Staffel echt so heiß?

3.575

Berlin stattet alle U-Bahnhöfe mit WLAN aus

274

Nach bestialischem Mord an neunjährigem Jaden: Jetzt sprechen seine Eltern

16.507

Ultraschall von Mama Müller: Was wird's denn nun, Melli?

7.587

Nach 17 Jahren Kinderwunsch: Damit hätten sie nicht gerechnet...

6.586

Abschreckung: Können höhere Strafen Gaffer stoppen?

1.565

Mann beleidigt Frauen rassistisch. Dann tötet er zwei Passanten

5.373

Schluss mit lustig! Comedian Faisal fliegt bei Let's Dance raus

3.524

Auto rast Treppen in U-Bahnhof runter

4.434

In diesem Alter haben Frauen den besten Sex

15.231

Berlin lehnt Milliarden-Angebot für Tegel ab

1.139

Bewaffnete Männer entführen sechs Kinder aus Schule

10.769

Wieder Ärger um Burkinis. Frauen vorläufig festgenommen

7.263

Deshalb sind tausende minderjährige Flüchtlinge verschwunden

21.746

60-Millionen-Blockbuster mit Brad Pitt läuft absichtlich nicht im Kino

5.020

Feuer am berühmten Tennis-Stadion in Wimbledon!

2.398

Frau soll Attentat in Manchester durch ihr Handy überlebt haben

8.254

100 Millionen! Muslim verklagt Lieferservice wegen Schweinefleisch

7.983

BMW-Rückruf! Türen können sich während der Fahrt öffnen

6.229