Ganz schön gruslig! Die Bauchrolle landet am Buzzer! Top Schwerer Crash mit vielen Verletzten Neu "Höhle der Löwen": Neuer Hottie für die Jury kommt! Neu Big Brother is watching you! Wird Berlin zur Überwachungs-Hauptstadt? Neu Das größte Volksfest des Nordens präsentiert ganz viele Neuheiten 1.938 Anzeige
1.483

Klein aber oho! So hart ist das Eier-Geschäft wirklich

Pünktlich zur Osterzeit steigt die Lust der Sachsen am Eierverzehr. Aber das Geschäft ist hart umkämpft.

Von Pia Lucchesi

Christian Riedel
(65) mit einem BioHuhn
der Rasse
Novo Gen. „Niemals
Federvieh!“, hatte
sich Riedel als
junger Agrar-Ingenieur
geschworen.
Christian Riedel (65) mit einem BioHuhn der Rasse Novo Gen. „Niemals Federvieh!“, hatte sich Riedel als junger Agrar-Ingenieur geschworen.

Dresden - Ei der Daus! 235 Eier hat der Durchschnittsdeutsche im vergangenen Jahr gegessen - als Frühstücksei, im Kuchen oder gefärbt zu Ostern. Und der Appetit wächst von Jahr zu Jahr und Stück um Stück.

2015 lag der Verzehr bei 232 Eiern. Die große Nachfrage beflügelt die Produzenten auch in Sachsen. Sie investieren in ihre Ställe, Bio-Produktion oder kreieren neue Spezialitäten wie Omega-3- und Omega-6-Eier.

„Die Dresdner wollen alle große Eier“, sagt Christian Riedel (65) und grinst überlegen. Er weiß, wovon er spricht. Wenn es um Eier geht, hat der Agraringenieur es nicht nötig, billige Zoten zu reißen.

Sein „Großenhainer Geflügelhof“ stillt den Ei-Hunger der Landeshauptstadt. Der Familienbetrieb beliefert Konsum, Edeka, Kaufland, Karstadt und Rewe-Märkte in der Stadt.

Die Biofarm Medessen wurde vor zwei Jahren in Betrieb
genommen. Sie gehört einem Sohn von Christian Riedel.
Die Biofarm Medessen wurde vor zwei Jahren in Betrieb genommen. Sie gehört einem Sohn von Christian Riedel.

„In den Städten geht der Trend zu XXL-Eiern. Auch die Nachfrage nach Bio-Eiern wächst dort kontinuierlich“, berichtet Riedel, der es als regionaler Produzent zu beachtlicher Größe gebracht hat.

Sein Geflügelhof feierte im November des vergangenen Jahres 25-jähriges Bestehen. Riedel: „Ich habe 1991 mit 6000 Hühnern und sechs Mitarbeitern angefangen.“ Heute beschäftigt der Großenhainer Geflügelhof 60 Mitarbeiter und betreibt an elf Standorten in Sachsen sowie Mecklenburg-Vorpommern Hühner-Farmen.

„Das ist keine kleinbäuerliche Produktion. Damit bekomme ich heute keine Leute satt“, stellt Riedel unverblümt klar.

Tatsächlich hat die moderne Eier-Produktion nichts mit Bauernhof-Romantik gemein. In den Hühnerställen überwachen Computer rund um die Uhr den Tagesablauf des Federviehs.

Die Fütterung, das Klima in den Ställen, die Ablage und das Sortieren der Eier - alles wird überwacht und protokolliert, wie Christian Riedel in der Biofarm in Medessen (Priestewitz) erklärt.

Petra Loschelders schichtet
Paletten mit frischen Eiern
auf. Die werden aus den
Nestern über ein Förderband
direkt in die Sortieranlage
befördert.
Petra Loschelders schichtet Paletten mit frischen Eiern auf. Die werden aus den Nestern über ein Förderband direkt in die Sortieranlage befördert.

In sechs in sich abgeschlossenen Ställen werden insgesamt 18.000 Tiere gehalten. Für jedes Huhn stehen vier Quadratmeter Auslauf bereit - weite Flächen mit Wiesen und Bäumen.

Riedel: „Die beiden Wochen vor Ostern sind für uns die umsatzstärksten. Dann arbeiten wir zweischichtig, um die Nachfrage bedienen zu können.“

Die Aufzucht der Tiere und die Bewirtschaftung der Farmen ist fokussiert auf die Feiertage um Ostern und Weihnachten, denn dann werden die meisten Eier gekauft und gegessen. Im Sommer dagegen gehen Absatz- und Produktion um 40 Prozent zurück. Riedels Team nutzt die Zeit, um die Ställe leer zu räumen und zu reinigen.

Als Vorsitzender des sächsischen Geflügelwirtschaftsverbandes eiert Riedel nicht rum, wenn es um die Lage seiner Branche geht. Der Ausbruch der Geflügelpest und die damit verbundene Stallpflicht traf die Betriebe mit Freilandhaltung schwer.

Riedel: „Es gibt noch keine genauen Zahlen. Deutschlandweit rechnen wir mit Verlusten in Höhe von 40 Millionen Euro.“

Der f-ei-ne Unterschied: In Ostdeutschland
werden braune Eier gern gekauft, in Westdeutschland
lieber weiße.
Der f-ei-ne Unterschied: In Ostdeutschland werden braune Eier gern gekauft, in Westdeutschland lieber weiße.

Lücke im System

Solche Eier sind B-Ware, werden
an Eierproduktenwerke abgegeben.
Solche Eier sind B-Ware, werden an Eierproduktenwerke abgegeben.

Die EU-Verordnung zu Vermarktungsnormen für Eier ist nicht das Gelbe vom Ei - aus Sicht der deutschen Geflügelwirte. Die Vorschrift regelt Verpackung und Kennzeichnung der Lebensmittel bis ins allerkleinste Detail, öffnet gleichzeitig aber abgekochten Ganoven Türen.

Darum geht’s: Artikel 11 der Verordnung gestattet Importeuren aus anderen EU-Staaten mit Auflagen, ungekennzeichnete Eier (ohne Stempel) direkt an die Nahrungsmittelindustrie zu liefern. „Das muss so schnell wie möglich unterbunden werden“, wettert Christian Riedel.

Auch aus Verbrauchersicht ist der Passus indiskutabel: Wer kann garantieren, dass die Eier nicht überaltert sind oder über Umwege etwa als teure Bio-Euer in den Handel kommen?

Knallhart kalkuliert

Egal ob hartgekocht
oder weich: Zum Sonntagsfrühstück
gehört
für die meisten Deutschen
ein Frühstücksei.
Egal ob hartgekocht oder weich: Zum Sonntagsfrühstück gehört für die meisten Deutschen ein Frühstücksei.

Beim Festlegen ihrer Eierpreise müssen die hiesigen Produzenten im Zehntel-Cent-Bereich knallhart kalkulieren, um wettbewerbsfähig zu sein. Christian Riedel berichtet von schweren Zeiten für seine Branche in den Jahren 2012 bis 2015.

„2016 war dann das erste Jahr, in dem sich die Preise erholt hatten und es den Betrieben gut ging.“ Diese Schönwetterperiode scheint vorbei. 2017 begannen Aldi & Co. wieder an der Preisschraube zu drehen.

Die Produzenten zittern, denn der Mindestlohn und hohe Energiekosten in Deutschland machen ihnen das Leben immer schwerer. Sie haben Angst vor Billigimporten. Der Funktionär: „Wir fordern von der Politik, dass sie für Wettbewerbsgleichheit unter Bauern in der EU sorgt.“

Um höhere Preise erzielen zu können, bieten einige Hersteller heute z.B. Omega-3-Eier an. Dazu werden die Legehennen mit Spezialfutter „verwöhnt“.

Nicht mal jedes 25. Ei aus Sachsen ist „bio“

Noch im Stall werden die Eier vorsortiert, gestempelt und
auf Paletten gepackt. Der Preis für sechs Bio-Eier liegt im
Einzelhandel um 3,20 Euro.
Noch im Stall werden die Eier vorsortiert, gestempelt und auf Paletten gepackt. Der Preis für sechs Bio-Eier liegt im Einzelhandel um 3,20 Euro.

In Sachsen gibt es 58 Legehennenbetriebe mit je 3000 und mehr Plätzen für Legehennen. In diesen Betrieben wurden 2016 insgesamt 943,4 Millionen Eier erzeugt. Das waren 22 Millionen Eier (2,4 Prozent) mehr als im Vorjahr.

Bodenhaltung ist dominierend. Aus ihr stammten rund 808,2 Millionen Eier (85,7 Prozent). 78,5 Millionen Eier (8,3 Prozent) kamen aus der Freilandhaltung. 36,7 Millionen Eier (3,9 Prozent) wurden in Bio-Betrieben und 19,9 Millionen (2,1 Prozent) in Kleingruppenhaltungen erzeugt.

Der sächsische Anteil an der deutschen Erzeugung belief sich auf 7,9 Prozent. Rein rechnerisch konnte Sachsen seinen „Eigenbedarf“ nur zu 70,1 Prozent decken.

Tierische Fakten: Eine Legehenne legt im Schnitt pro Tag ein Ei. Die Tiere werden selten älter als 75 Wochen. Danach werden sie „ausgestallt“, sprich geschlachtet.

Fotos: Norbert Neumann, 123RF

Transfer-Hammer! Knipser Modeste kehrt nach Köln zurück Neu Leichtflugzeuge stoßen zusammen: Pilot stirbt Neu Bevor Du in der Zettel-Wirtschaft untergehst, hör Dir diesen Vorschlag an Anzeige Mit Kippe und Rotwein aufm Sofa: Sophia Thomalla pfeift auf Bambi-Verleihung Neu Hunde-Weitspringen! Wie weit kann ein Hund eigentlich fliegen? Neu So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer 5.803 Anzeige Deine Vagina verfärbt die Unterwäsche? Das kann ein gutes Zeichen sein Neu Neun Tore! Ronaldinhos Team besiegt Eintracht-Allstars Neu
Seit 112 Jahren unter der Erde: FDP lädt Toten zu Veranstaltung im Bundestag ein Neu "Neue Klassengesellschaft"! Joachim Gauck ist in Sorge 153 Pfleger (†39) getötet! Messerstecher in Psychiatrie eingeliefert 863 Update Täter nach Brandanschlag vor Gericht, Opfer nicht vernehmungsfähig 97 50 Autos auf dem Nachhauseweg zerkratzt: Neunjähriger unter Verdacht! 1.254
Blutige Schlägerei zwischen zwei Männergruppen, einer schwebt nun in Lebensgefahr 2.519 Direktorin der Ausländerbehörde gesteinigt 7.425 "Sektenartig" und Kontakt zur Identitären Bewegung: Mitglieder der AfD-Parteijugend steigen aus 608 Fan brutal verprügelt und schwer verletzt: So hilft dieser Top-Club der Familie des Opfers! 737 Rentner fährt mit Auto durch Glaswand in Restaurant 1.438 Nach Groß-Razzia in Berlin: Linksautonome drohen Polizisten mit Rache 1.709 Frau bekommt Riesen Schreck, als sie aus dem Salat zwei Augen anstarren 1.065 Wegen seiner Tattoos: Der letzte Wunsch dieses Mannes ist ekelerregend 2.508 Riesige Abschiedsfeier: Familie und hunderte Fans trauerten um Star-DJ Avicii 1.205 Trümmer müssen abkühlen: So ist die Situation nach Gymnasium-Großbrand 219 Vor Club: Mann prügelt auf zwei Polizisten ein und verletzt sie 371 Typ kauft Geschenk für seinen Sohn, danach überwältigt ihn die Polizei mit gezogener Waffe 1.370 Dieses Bundesland will jetzt Video-Überwachung auf Schlachthöfen 318 Leiche bei Brand in Leipziger Mehrfamilienhaus entdeckt 1.070 Bundesparteitag der NPD: So läuft die Gegendemo! 727 Migranten sterben bei Bootsunglück vor Sardinien 2.080 Was macht ein Hängebauchschwein freiwillig in der Nähe eines Grillplatzes? 398 Eine Tote und über 200 Verletzte bei Demos gegen hohe Spritkosten! 2.922 Update Liebes-Killer Sommerhaus der Stars: Ohne die Show wäre Micaela Schäfer noch vergeben 810 Darmstädter räumt Eurojackpot ab und ist vielfacher Millionär 838 "FCB tut nur noch weh": Derbes Video zum FC Bayern ein Renner im Netz 2.441 Tödlicher Unfall: Mann wird aus Auto geschleudert und überfahren 1.776 Update Hyperloop: Rasen Container bald mit über 1200 km/h vom Hafen zum Ziel? 1.093 Meine Meinung: Furchtbares Fußballjahr für Löw und den DFB 474 Waldbrände hier, Wintersturm dort: USA versinken im Wetterchaos 2.168 Instagram-Video zeigt, wie sehr Poldi seine Heimat vermisst 439 Es steckte in der Windschutzscheibe! Autofahrerin hatte riesiges Glück 2.810 Affe klaut Mutter ihr Baby aus dem Arm: Was dann passiert, ist schrecklich 4.739 Weil er keine Drogen wollte: Mann (21) in Rücken gestochen 1.788 Es verschwand mit 44 Seeleuten an Bord: Verschollenes U-Boot entdeckt 7.735 Stich in den Unterleib: Mann wird beim Schwimmen tödlich verletzt 2.991 Alkohol! Horror-Crash nach Party: Junger Golf-Fahrer aus Wrack geschnitten 4.145 Reaktionen zum Merkel-Besuch: "Die Zeit für Betroffenheits-Besuche ist vorbei" 4.151 Forscher warnen: Italienischer Supervulkan könnte bald ausbrechen 3.870 Ergebnis einer Nacht: So sieht das Waffenverbot in der Berliner S-Bahn aus 686 Irre: Mann setzt 20 Euro, gewinnt fast 4 Millionen! 2.054