Neues Produkt entwickelt! Traditionsfirma versucht sich mit luftigen Sohlen

Firmenchef Hartmut Funke
(61) mit dem neuesten
Produkt seiner Stickerei,
einer hochmodernen Einlegesohle.
Firmenchef Hartmut Funke (61) mit dem neuesten Produkt seiner Stickerei, einer hochmodernen Einlegesohle.  © Uwe Meinhold

Eibenstock - Neue Wege geht die Funke Stickerei in Eibenstock. Während bei den klassischen Produktlinien schon wieder Osterhasen auf Tischdecken gestickt werden, hat sich das Unternehmen auch einem modernen Produkt verschrieben.

"Airsole" nennt sich eine hochmoderne Einlegesohle der Firma. Dafür wird ein dreidimensionales Textilmaterial, ein sogenanntes Abstandsgewirke, mit verschiedenen Strukturen bestickt.

"Mit dem Fuß läuft man auf diesen Strukturen und damit sozusagen auf Luft", erläutert Geschäftsführer Hartmut Funke. Das Material funktioniere vom Prinzip her wie Schaumstoff. Entwickelt wurde es in Zusammenarbeit mit dem Textilforschungsinstitut Thüringen-Vogtland in Greiz.

Für dieses neue Produkt suchte der Chef von aktuell 30 Mitarbeitern neue Vertriebswege.

Er fand sie im Internet.

Wichtige Handarbeit: FunkeMitarbeiterin
Gerlind Lange (56)
richtet den Stoff an einem
Mehrkopf Stickautomat.
Wichtige Handarbeit: FunkeMitarbeiterin Gerlind Lange (56) richtet den Stoff an einem Mehrkopf Stickautomat.  © Uwe Meinhold

Über die Finanzierungsplattform "Kickstarter" wurden in den vergangenen fünf Wochen rund 250 Menschen aus aller Welt neugierig. Mehr als 11.000 Euro gaben diese an Unterstützung und bekamen je nach Höhe des Beitrags eine oder mehrere der innovativen Einlegesohlen aus dem Erzgebirge.

Mit einem stylischen Video in perfektem US-Englisch wird das Produkt im Internet schmackhaft gemacht. Mit Erfolg.

Dabei hoffte man nicht nur auf finanzielle Unterstützung. "Es geht uns gar nicht so sehr darum, Geld einzusammeln", erläutert Vertriebsleiterin Anke Scheibner.

Vielmehr wolle man damit international neue Vertriebspartner finden.

Erste Anfragen für Importe nach Japan oder in die USA seien bereits eingegangen.

Titelfoto: Uwe Meinhold


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0